Jazz

Freies Spiel in schwierigen Zeiten

Freies Spiel in schwierigen Zeiten Polnische Aktualität bei der Jazzmesse jazzahead!2018
Mittwoch, 23:35 Uhr auf Bremen Zwei
(Bild: Radio Bremen/Filip Blazejowski)
Zum Programm

Tagestipp

Bayern 2 - am Feiertag

Shop at radio-today.de 50. Jahrestag Ende des "Prager Frühlings" Eiszeit Die Niederschlagung des Prager Frühlings im August 1968 Von Zuzana Jürgens und Niels Beintker Die sogenannte "Hilfe durch bewaffnete Kräfte" war Teil des großen Plans: Rund 500.000 Soldaten aus der Sowjetunion, aus Polen, Ungarn und Bulgarien marschierten in der Nacht zum 21. August 1968 in die Tschechoslowakei ein, um ein politisches Experiment gewaltsam zu beenden. Die Truppen des Warschauer Paktes setzten einen Schlussstrich unter die kurze Epoche eines "demokratischen Sozialismus" und damit unter eine Ära, die bei den Staats- und Parteiführungen in Moskau, Warschau und auch Ostberlin als "Konterrevolution" betrachtet wurde. Der Einmarsch in die Tschechoslowakei und das gewaltsame Ende des Prager Frühlings gehören zu den weitreichenden weltpolitischen Zäsuren in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Mit der Entmachtung der liberalen Kräfte unter Alexander Dubcek wurde jede weitere Reform der sozialistischen Idee unmöglich. In der Militärintervention ist einer der Gründe für den endgültigen Zusammenbruch des Kommunismus nach 1989 zu finden. Dem Prager Frühling voraus ging eine intensive Auseinandersetzung mit den Justizverbrechen der 1950er Jahre in der Tschechoslowakei und ebenso ein außergewöhnlicher kultureller Aufschwung. Der kurzen Reformära vom Frühjahr und Sommer 1968 folgte wiederum - mit der sogenannten "Normalisierung" - eine Zeit schwerer politischer Repression. Der Lyriker Reiner Kunze hat darüber - als einer von vielen prominenten Beobachtern - in seinem Buch "Die wunderbaren Jahre" berichtet. Für die Sendung von Zuzana Jürgens und Niels Beintker blickt er - zusammen mit weiteren Zeitz eugen aus Tschechien und Deutschland - zurück auf die Ereignisse in Prag, auf ihre Vorgeschichte und ihre Folgen. Unter anderem erinnern die Schriftsteller Ivan Binar und Eda Kriseová, der Literaturkritiker und Publizist Bohumil DoleEal und der Kabarettist Bernd-Lutz Lange an diese Umbruchszeit. Martin Schulze Wessel - Professor für Osteuropäische Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München - skizziert die großen historischen Entwicklungen rund um das dramatische Jahr 1968 in der Tschechoslowakei.
Heute 18:05 Uhr auf Bayern 2

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

( ARD RADIOFESTIVAL 2018 | KONZERT

Shop at radio-today.de Jubiläumskonzert 30 Jahre Freiburger Barockorchester Georg Philipp Telemann: Ouvertüre e-Moll für 2 Flöten, Streicher und Basso continuo TWV 55:e1 Carl Philipp Emanuel Bach: Concerto C-Dur für Klavier, Streicher und Basso continuo Wq 20 Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll, op. 125 Anna Lucia Richter, Sopran Sophie Harmsen, Alt Julian Prégardien, Tenor Tareq Nazmi, Bass RIAS Kammerchor Freiburger Barockorchester Leitung: Petra Müllejans, Kristian Bezuidenhout, Gottfried von der Goltz Aufnahme vom 13. Juni 2018 aus dem Konzerthaus, Freiburg
Heute 20:04 Uhr auf RBB kulturRadio

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Hörspiel

Shop at radio-today.de Bei uns dehaam - Aus dem Leben einer hessischen Familie (5) Der Präzedenzfall, Die Freundschaft Hörspiele von Robert Stromberger, vorgestellt von Clarisse Cossais Regie: der Autor Mit: Danielo Devaux, Marianne Steinbrenner, Günter Mange, Marianne Bürgel, Joseph Offenbach, Lia Wöhr, Robert Seibert, Gaby Reichardt, Liesel Weicker und Erwin Scherschel, Max Noack, Joachim Schweighöfer, Walter Flamme und Rainer Luxem Produktion: HR 1965 Länge: ca. 59"30 Die friedensstiftende Wirkung eines Zahnarztbohrers. Die pubertierenden Kinder der Familie Kronauer sorgen für Wirbel: Ulla hat sich getraut, ihrem Vater gegenüber frech zu sein, Opa mischt sich ein, Tochter und Vater landen beim Zahnarzt. Auf dem Zahnarztstuhl kommt Walter auf versöhnliche Gedanken. Rolfs Kumpels wollen eine Tanzparty organisieren und selbst Musik , Rolf soll alles Mögliche für sie erledigen, gerät aber in eine Falle: Das von der Schule geliehene Tonbandgerät verschwindet. Clarisse Cossais, geboren in Marseille, studierte Germanistik und promovierte 1998 in Straßburg. Seit 1991 lebt sie in Berlin, seit 1993 arbeitet sie bei Deutschlandradio (früher RIAS Berlin). Von 1998 bis 2013 moderierte sie für Deutschlandradio Kultur die Sendereihe "Familie in Serie", in der sie Familiengeschichten aus Ost und West präsentierte. Für ihr Stück "La Sehnsucht" (SWR 2008) wurde sie mit dem Deutsch-Französischen-Journalistenpreis 2009 ausgezeichnet. Sie führt Regie im Hörfunk, moderiert literarische Veranstaltungen und schreibt Sendungen über Literatur, Musik, Frankreich und manchmal auch über ganz andere Dinge. Zuletzt über das gerollte R im Französischen: "Histoire de R - Geschichte eines Lauts" (DKultur 2016) und eine neue Wurfsendungsreihe über die Erinnerung. Bei uns dehaam - Aus dem Leben einer hessischen Familie
Heute 21:30 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

FeatureZeit

Shop at radio-today.de Küstenstädte unter Wasser? Ein Lehrstück aus Jakarta Von Achim Nuhr Ein unrühmlicher Weltrekord: In der indonesischen Küstenstadt Jakarta sinken manche küstennahen Hot Spots bis zu 25 Zentimeter pro Jahr - manche Stadtviertel liegen bereits fünf Meter unter dem Meeresspiegel, geschützt nur von einer uralten, brüchigen Kaimauer. Jakarta droht im Zeitraffer, was anderen Hafenmetropolen wie Hamburg und Rotterdam später bevorsteht: der Untergang ganzer Stadtteile. Ohne eine gewaltige Aufrüstung müssen die 136 größten Küstenmetropolen der Welt ab 2050 mit Flutschäden von über tausend Milliarden Dollar jährlich rechnen.
Heute 11:04 Uhr auf SR2 Kulturradio

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Ostseewelle: "Spätschicht" bigFM: MUSIC NON-STOP Deutschlandfunk: Nachrichten Radio Swiss Classic: Fernando Sor Cantabile und Valse aus "Six pièces" BB RADIO: Mit BB RADIO durch die Nacht Bayern 1: Die Nacht auf Bayern 1 Radio Paloma: Nachtschicht Antenne Bayern: Die bayerische Nacht 93,6 JAM FM BERLIN: JAM FM Good N8 BR-Klassik: Nachrichten, Wetter WDR4: ARD Hitnacht MDR KLASSIK: ARD Nachtkonzert - präsentiert von BR-KLASSIK ERF Plus: Glaube global thejazzofwiesbaden: Jazz Me Up! (2) egoFM: egoFM Wortlos

Neuester Podcast

Nachrichten

Autor: Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion Sendung: Nachrichten
Deutschlandfunk

Hören

Neuester Hörspiel-Download

Smalltalk 3

Bild: Imago/Mangold Nina, Eva, Daniel und Micha sind über 60 und treffen sich regelmäßig. Feiern und quatschen können sie wie früher, aber mit fortschreitendem Lebensalter wandeln sich die Themen. Für die Hörspieltrilogie "Smalltalk" haben Luncke/Schäfers über Jahre hinweg Originaltöne von alltäglichen Gesprächen aufgenommen und zu protypischen Lebensentwürfen arrangiert - hier imaginieren sie die Altersstufen von 60 bis 100.
(Bild: Imago/Mangold)
Deutschlandfunk Kultur

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir ARD Radiofestival 2018 Lesung

Dienstag 23:00 Uhr auf NDR kultur
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Smalltalk 3

Deutschlandfunk Kultur
Hören