Bayern 2Rubrik anzeigen

Aktuelle Interviews

Merkel in Chemnitz: Torsten Kleditzsch, Chefredakteur der Freien Presse Chemnitz

Rund vier Monate nach den Ausschreitungen in Chemnitz besuchte Bundeskanzlerin Merkel die Stadt und traf sich mit Bürgerinnen und Bürgern bei einem Leser-Forum der Zeitung "Freie Presse".
(17.11.18 09:05 Uhr)
Hören

Bayern 2Rubrik anzeigen

Zametzers Zweitstimme

Zweitstimme: CSU und Freie Wähler: Ran an die Fleischtöpfe!

Was interessiert mich mein Schmarrn von früher, scheinen sich jetzt die Freien Wähler zu denken - jetzt, wo sie sich endlich, endlich an den Fleischtöpfen der Regierung laben können.
(17.11.18 09:05 Uhr)
Hören

MDR KULTURRubrik anzeigen

MDR KULTUR Features und Essays

Trauma Ungerechtigkeit

Bild: Colourbox.deWas ist schon eine Kränkung? Nichts Weltbewegendes. Und doch kann sie die eigene Welt bis in die Grundfesten erschüttern. Und Betroffene sogar krank machen. Ein Feature von Jessica Brautzsch.
(Bild: Colourbox.de)
(17.11.18 09:05 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Nachrichten - Deutschlandfunk

Nachrichten

Autor: Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion Sendung: Nachrichten
(17.11.18 09:00 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Presseschau - Deutschlandfunk

Presseschau

Autor: Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion Sendung: Presseschau
(17.11.18 08:50 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Das Wichtigste heute Morgen - Deutschlandfunk

Das Wichtigste heute Morgen

Autor: Zurheide, Jürgen Sendung: Informationen am Morgen
(17.11.18 08:42 Uhr)
Hören

WDR 2Rubrik anzeigen

WDR 2 Stichtag

UN-Kriegsverbrecher-Tribunal nimmt Arbeit auf (am 17.11.1993)

Nach dem 2.Weltkrieg beschließen die Alliierten, die Nazi-Kriegsverbrecher in Nürnberg vor ein Militärtribunal zu stellen, um statt einer Kollektivschuld konkrete Täter zu benennen. Das ist 1993 auch Ziel des UN-Kriegsverbrechertribunals für das frühere Jugoslawien. Heute vor 25 Jahren nimmt es seine Arbeit auf. Autor: Thomas Pfaff.
(17.11.18 08:40 Uhr)
Hören

DeutschlandfunkRubrik anzeigen

Informationen am Morgen - Deutschlandfunk

Mexikos Grenzstadt Tijuana - Tausende Migranten hoffen auf Asyl in den USA

Autor: Mellmann, Anne-Katrin Sendung: Informationen am Morgen
(17.11.18 08:39 Uhr)
Hören

NDR InfoRubrik anzeigen

NDR Info - Der satirische Wochenrückblick

Das Comeback des Friedrich Merz

Politik kann richtig Spaß machen - vor allem, wenn Peter Zudeick allwöchentlich die Sprüche und das Gebaren der Politiker und anderer Prominenter aufs Korn nimmt.
(17.11.18 08:38 Uhr)
Hören