hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Terror vergeht nicht – Neues vom IS

Ein Herrschaftsgebiet hat der Islamische Staat nicht mehr. Aber die Terrorgruppe lebt noch. Und sie ruft sich regelmäßig durch Anschläge ins Gedächtnis. Bei einem Selbstmordanschlag im Norden Syriens wurden gerade erst zwei US-Soldaten getötet. Man kann das als eine Botschaft an den amerikanischen Präsidenten verstehen, der behauptet, dass der Islamische Staat "besiegt“ sei. Und dass er deshalb die US-Truppen aus Syrien abziehen werde. Dass der IS keineswegs verschwunden ist, dass seine Ideologie immer noch wirkt, zeigt auch die grausige Ermordung von zwei skandinavischen Touristinnen im marokkanischen Hochgebirge vor Weihnachten. Die mutmaßlichen Attentäter hatten einen Treueeid auf den Terrorpaten geschworen. Und noch immer befinden sich 3000 Jesidinnen in der Hand des IS. Auch die deutschen Sicherheitsbehörden geben keineswegs Entwarnung. Zumal sie selbst Kinder im Visier haben müssen. Und deren Mütter, die mit islamistischen Kämpfern Nachwuchs für den "Heiligen K...
(22.01.19 17:59 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Das aktuelle Kulturgespräch

Die neue Direktorin des Deutschen Literaturarchivs Marbach Sandra Richter über ihre neue Aufgabe

Sandra Richter ist seit Januar 2019 Direktorin des Deutschen Literaturarchivs Marbach und damit verantwortlich für eine der wichtigsten Institutionen der Germanistik. "Wer Marbach leitet, wacht über die Geistesgeschichte dieses Landes", behauptete kürzlich die ZEIT. Die Rolle einer Wächterin wäre der 1973 in Kassel geborenen Literatur - und Politikwissenschaftlerin sicher nicht genug. Sie sieht ihre Aufgaben am Literaturarchiv Marbach auch in der Zukunft und will sich um das digitale Selbstverständnis der Literaturwissenschaftler kümmern. Mit Sandra Richter kommt eine Direktorin nach Marbach, die ihre Neigung zum kreativen Denken mit der Freude an Strategie und Analyse zu verbinden weiß. Sie möchte Literaturarchiv, Literaturmuseum der Moderne und Schillermuseum für ein neues Publikum öffnen, für Jüngere und für Menschen ohne bildungsbürgerlichen Hintergrund, mit neuen Formaten und Ausstellungen. Sandra Richter wuchs in einer Handwerkerfamilie auf einem Dorf nahe Kass...
(22.01.19 16:30 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Das aktuelle Kulturgespräch

Autor Lukas Rietzschel über seinen Debütroman "MIt der Faust in die Welt schlagen"

Lukas Rietzschel ist 25 Jahre alt und hatte mit 16 sein literarisches Erweckungserlebnis. Da suchte er im Internet nach einer Möglichkeit mit einem großen Liebeskummer klar zu kommen und stieß auf Tolstois Anna Karenina. "Mit der Faust in die Welt schlagen" ist der Titel von Lukas Rietzschels Roman. Er spielt in den 2000 er Jahren in der sächsischen Provinz und handelt von zwei Brüdern, die mit der Perspektivlosigkeit in Ostdeutschland kämpfen. Lukas Rietzschel sprach mit hr2-Moderatorin Rosemarie Tuchelt.
(22.01.19 15:30 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Doppelkopf

Die Schriftstellerin Mirjam Pressler über Ihre Bücher und Ihr Leben.

Mirjam Pressler wurde am 18. Juni 1940 in Darmstadt geboren. In Frankfurt am Main und in München studierte sie Malerei und Sprachen. Danach ging sie nach Israel in einen Kibbuz.
(22.01.19 11:59 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Buch und Hörbuch

Karen Duve: Fräulein Nettes kurzer Sommer (Roman)

Karen Duve: Fräulein Nettes kurzer Sommer | Verlag Galiani Berlin 2018 | Preis: 25,-- Euro
(22.01.19 07:38 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Kulturpresseschau

Das #MeToo der Musikbranche / Datenweitergabe / Gleichstellung der Frauen / #10YearChallenge

Das #MeToo der Musikbranche (taz) | Wir geben unsere Daten, um besser zu leben. Ist das ein guter Deal? (Welt) | Frauen wird nichts geschenkt. Ein Blick auf die Gleichstellung in den vergangenen hundert Jahren (Frankfurter Rundschau) | Junge Frauen in der Türkei nutzen den Hashtag #10YearChallenge, um sich zu ihrem Leben ohne Kopftuch zu bekennen (taz)
(22.01.19 07:31 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Frühkritik

Darmstadt, Kunstarchiv: Gertrud und Alfred Arndt. Zwei Bauhaus-Künstler in Darmstadt (Ausstellung)

Darmstadt, Kunstarchiv: Gertrud und Alfred Arndt. Zwei Bauhaus-Künstler in Darmstadt Ausstellung 20.01.19 – 29.03.19
(22.01.19 06:42 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Zuspruch

22.01.2019: Aus ganzem Herzen beten – Das Vater unser in der eigenen Muttersprache (Verkündigungssendung)

Ich bin zu Besuch bei Frau Sojka. Vor wenigen Tagen ist ihre Mutter verstorben. Hinter uns liegt ein langes Gespräch. Ich habe viel über das Leben der Verstorbenen und der Familie Sojka erfahren. Am Ende fragt mich Frau Sojka: „Können wir zum Abschluss noch das Vater unser beten?“ Von Pfarrerin Dr. Annegreth Schilling aus Frankfurt
(22.01.19 05:30 Uhr)
Hören

hr2Rubrik anzeigen

hr2 Der Tag

Von nun an geht´s bergab – Weltwirtschaftsforum in Davos

Es wird ungemütlich beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Und das liegt nicht an den Schneemassen und der Lawinengefahr. Es liegt an den vielen ungelösten Problemen dieser Welt, die sich nicht mehr länger einfach aussitzen lassen. Die Risiken für die Zukunft Weltwirtschaft waren noch nie so groß wie jetzt, sagen die Autoren des diesjährigen Risikoberichtes, der Zusammenhalt dagegen schwindet. Der Klimawandel schafft für die Weltwirtschaft bedrohliche Szenarien, Handelskriege kommen dazu, der Brexit und Cyberattacken ebenso. Die fetten Jahre sind vorbei, darüber sind sich die Experten einig, nur hat keiner vorgesorgt für die mageren Zeiten. In Depressionen zu verfallen, wie bereits Millionen Menschen weltweit, deren Arbeitskraft dann auch nicht mehr zur Verfügung steht, ist auch keine Lösung. Was also ist zu erwarten von Davos? Wo sind Hoffnungsschimmer, wie können wir den Risiken begegnen? Wie lässt sich der kollektive Wille die Krisen zu bewältigen wieder stärken?
(21.01.19 17:59 Uhr)
Hören