Jetzt läuft auf BR-Heimat:

BR Heimat - Nachtlicht

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag Mit Volksmusik gut in den Tag


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


06.05 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Moderation: Markus Tremmel Mit Markus Tremmel Zur Einstimmung auf den Tag: Mit Volksmusik aus Bayern und mit Moderatoren, die in Bayern daheim sind. Volkskundliches und Brauchtum finden hier ihren Platz, doch darüber wird auch der Blick auf die Gegenwart nicht verstellt. 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


08.05 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel extra

Moderation: Stefan Frühbeis Die Apotheke der Alpen Viele Pflanzen unserer Berge strotzen vor Heilkraft Von Stefan Frühbeis Die Pflanzenwelt der Alpen ist einzigartig. Manchmal majestätisch erhaben, manchmal winzig und unscheinbar trotzen Blumen, Kräuter und Bäume den extremen und unwirtlichen Lebensbedingungen im Gebirge. Der Pflanzenwelt der Berge wohnt ein ganz besonderer Zauber inne. Die Blütenfarben der Alpenblumen suchen ihresgleichen, ihre Heilkraft ist ganz wunderbar. Sie strotzen vor Lebenskraft und übertragen als Heilmittel diese lichtvolle Kraft auf uns Menschen. Schon Paracelsus wusste, dass alle Wiesen und Matten, alle Berge und Hügel Apotheken sind. Die Heilkundlerin Astrid Süßmuth hat sich mit der Wirkung der Alpenpflanzen und dem überlieferten Wissen über sie seit Jahrzehnten beschäftigt. In diesem "Heimatspiegel extra" lässt sie uns an ihrem Wissen teilhaben - einem Wissen, das zunehmend in Vergessenheit gerät.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


09.05 Uhr

 

 

Katholische Welt

Himmelsrichtungen Himmelsrichtungen Vom sonnigen Süden und dem wilden Westen Von Andreas Pehl Wiederholung von 8.05 Uhr, Bayern 2 Wohin soll es im Urlaub gehen? Auf eine Nordlandkreuzfahrt? Nach Fernost? In den Wilden Westen? Oder, wie so oft: in den sonnigen Süden? In jeder Richtung gibt es etwas zu entdecken, jede Richtung hat ihre eigene Faszination. Die vier Himmelsrichtungen geben Orientierung, nicht nur auf Reisen. Sie sind "Weiser auf der Windrose der Zivilisation" (Dieter Richter), bezeichnen den Tagesablauf von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, von Mittag bis Mitternacht. Jede Himmelsrichtung weckt Sehnsüchte und schürt zugleich Ängste, jede hat ihre Geschichte, ihre Bedeutung für unsere Kultur und ihre Botschaft in der Religion. Dabei sind Norden, Osten, Süden, Westen willkürliche Unterteilungen, vier abstrakte Fixpunkte, die abhängig vom eigenen Standpunkt sind. Und doch bieten sie unserer physischen und mentalen Geographie Orientierung: vom Osten, der den Tagesbeginn ankündigt und die Richtung der Auferstehung anzeigt über den Norden mit seinen mystischen Sagen und den unheilvoll-bedrohlichen Nächten, den Westen, in dem Eldorado und Schlaraffenland liegen, bis hin zum Süden, dem ersehnten Arkadien, aus dem schwarze Madonnen stammen. Autor Andreas Pehl hat sich Gedanken über die Faszination der Himmelsrichtungen gemacht.


09.30 Uhr

 

 

BR Heimat am Feiertag


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


10.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Festliche Volksmusik

Volksmusik für Sonn- und Feiertage Ein bisserl feiner, ein bisserl feierlicher, ein bisserl festlicher präsentiert sich diese volksmusikalische Vormittagsstunde.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


11.05 Uhr

 

 

BR Heimat - So schön klingt Blasmusik

Moderation: Georg Ried Mit Georg Ried


12.00 Uhr

 

 

Zwölfuhrläuten

Reichenbach in der Oberpfalz aus Reichenbach in der Oberpfalz Es ist zwölf Uhr. Das Mittagsläuten kommt heute von der ehemaligen Klosterkirche Mariä Himmelfahrt in Reichenbach in der Oberpfalz. Nicht wasser- aber fischreich ist der Fluss Regen, über dessen Ufer sich die doppeltürmige Klosterkirche von Reichenbach erhebt. "Praeclarum monasterium in modum castri positum in monte" - das berühmte Kloster liegt auf dem Berg wie eine Burg. So beschreibt der Nürnberger Humanist Hartmann Schedel Ende des 15. Jahrhunderts seinen Eindruck von der Benediktiner-Abtei, die Markgraf Diepold III. von Cham-Vohburg vor 900 Jahren gründete und der Himmelskönigin widmete. Reichenbach entwickelt sich zu einem der bedeutendsten Klöster der Oberpfalz und zum Zentrum für Himmelsbeobachtungen. Davon zeugt der rechteckige Sternwarte-Turm in der östlichen Wehrmauer. Bedeutende Äbte stehen den Mönchen des Reformklosters vor. Ihr Wirken in der Klosterschule wird allseits gerühmt. Nicht ohne Grund sind es Reichenbacher Benediktiner, die das 1330 gegründete Kloster Ettal besiedeln. Kaiser Ludwig der Bayer gibt dem Abt das Gnadenbild für Ettal mit. Die Klostergeschichte erzählen auch die Fresken in der Kirche. Nach den harten Jahren der Reformationszeit wird der Reichenbacher Konvent im Jahr 1669 durch Regensburger Mönche aus St. Emmeram neu belebt. Es folgt die zweite Blütezeit, repräsentiert durch eine prächtige Rokoko-Ausstattung der Kirche. Die Säkularisation von 1803 bedeutet das Ende des Klosters. Die Abteikirche wird Filiale von Walderbach. Barmherzige Brüder ziehen ein und engagieren sich in den alten Mauern bis heute für behinderte Mitmenschen und ihre Familien. Die Mariä-Himmelfahrts-Kirche erstrahlt im 900. Gründungsjahr nach zähem Ringen um eine grundlegende Sanierung in neuem Glanz. Dazu lassen - nicht nur zum heutigen Patrozinium - vier fast 50 Jahre alte Glocken aus der Gießerei Hofweber in Regensburg ihr Geläut weit über das Regental erklingen.


12.03 Uhr

 

 

BR Heimat - So schön klingt Blasmusik

Moderation: Georg Ried Mit Georg Ried


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


13.05 Uhr

 

 

Zeit für Bayern

Feiertags-Feuilleton an Mariä Himmelfahrt aus dem Studio Franken "Zeit für Bayern" bietet die Gelegenheit, alle Regionen Bayerns neu zu erfahren und näher kennenzulernen. In Zusammenarbeit mit den sechs BR-Regionalstudios und den vielen BR-Korrespondenten im ganzen Land entstehen Sendungen über Bayerns Vielfalt zwischen Spessart und Berchtesgadener Land, zwischen Bayerischem Wald und Bodensee: Bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees an allen Sonn- und Feiertagen um 12.05 Uhr. Das "Zeit für Bayern"-Magazin "Bayern genießen" mit Beiträgen aus allen sieben bayerischen Regierungsbezirken gibt es in der Regel jeweils am ersten Sonntag des Monats. "Zeit für Bayern" - sollte jeder haben!


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


14.05 Uhr

 

 

BR Heimat am Feiertag


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


15.05 Uhr

 

 

Bayern - Land und Leute

Das fliegende Büro vom Marienplatz Das fliegende Büro vom Marienplatz Wie Münchner Schriftsteller auf die Niederschlagung des Prager Frühlings reagierten Von Peter Becher Wiederholung von 13.05 Uhr, Bayern 2 Sommer 1968. Zum ersten Mal konnten Menschen aus der Tschechoslowakei ohne Visum nach Deutschland fahren. Viele nutzten die Möglichkeit, das Wirtschaftswunderland zu bereisen, darunter auch Schriftsteller, Künstler und Wissenschaftler. Doch am 20. August, nach Einbruch der Dunkelheit, begann die geheime Operation "Donau": Truppen des Warschauer Paktes überfielen in einer Blitzaktion die Tschechoslowakei und begruben in wenigen Stunden mit dem "Prager Frühling" den Versuch, einen demokratischen Sozialismus "mit menschlichem Antlitz" zu schaffen. Überrascht von den sowjetischen Panzern in Prag, wurden aus den Urlaubern über Nacht Exilanten, die eine existenzielle Entscheidung zu treffen hatten: Rückkehr in die besetzte Heimat oder Trennung von ihren Familien und Verbleib im Exil. Eine der Hilfsorganisationen, die damals in ganz Westeuropa entstanden, war das "fliegende Büro" von München, das "Büro für tschechoslowakische Kultur und Wissenschaft ". Peter Becher schildert das Umfeld des Büros und lässt Mitarbeiter und Unterstützer zu Wort kommen, u. a. Franz Peter Künzel, der sich als Übersetzer von Bohumil Hrabal einen Namen gemacht hat, und Utta Martin, die Witwe des Volksschauspielers Helmut Fischer.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


16.05 Uhr

 

 

BR Heimat am Feiertag

Franz Klarl: Volksmusik zum Himmelfahrtstag. Vom 15.8.2006 Auch heute, am Maria Huimmelfahrtstag gibt es einen passenden Archivschatz. Franz Klarl erzählt in einer 'Aufnahme vom 15.8.2006 von einer Wallfahrt in Niederbayern.


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


17.05 Uhr

 

 

BR Heimat am Feiertag


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


18.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Fränkisch vor 7

Moderation: Maria Bauer Kleine Kräuterkunde Mit Maria Bauer Um Maria Himmelfahrt sollen die Kräuter 30 Tage lang am heilkräftigsten sein. So sagt es das Brauchtum besonders im bäuerlich/ländlichem Raum seit jeher. Der Kräuterbuschen, der an diesem Tag in der Kirche geweiht wird, symbolisiert eine Art Hausapotheke für Mensch und Tier. Phytotherapeutin Susanne Janousch ist zu Gast bei Maria Bauer, erzählt von ihrer Begeisterung für die Kraft der Heilpflanzen und gibt Tipps für den täglichen Gebrauch. *** Hier begegnen sich Musikanten und Volksmusikfreunde, hier werden Musikgruppen und Kulturbühnen vorgestellt, hier erzählen wir spannende Geschichten und berichten über aktuelle Themen rund um Brauch und Tradition in Franken, und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch.


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


19.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Feierabend

Moderation: Birgit Tomys Wissenswertes zum Mariä Himmelfahrtstag Mit Birgit Tomys


19.55 Uhr

 

 

Betthupferl

Schnelle Detektivgeschichten Schnelle Detektivgeschichten Von Meike Haas Erzählt von Caroline Ebner


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr



20.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Auf d Nacht

"Ausspannen" am Abend Es muss nicht immer Fernsehen sein ... Genießen Sie friedliche Feierabend-Entspannung statt "Tagesschau" und "Tatort"-Toten. Hier begegnen Ihnen Münchner Couplets ebenso wie Wiener Lieder und viel bairische Musik fürs Gemüt. 21.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


22.05 Uhr

 

 

BR Heimat am Feiertag


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


23.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Nachtlicht


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Nachtlicht

Mit Volksmusik durch die Nacht Jeweils zur vollen Stunde Nachrichten, Wetter