Jetzt läuft auf BR-Heimat:

BR Heimat - Servus! Musik und Gäste

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag Mit Volksmusik gut in den Tag


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


06.05 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Moderation: Arthur Dittlmann Mit Arthur Dittlmann Zur Einstimmung auf den Tag: Mit Volksmusik aus Bayern und mit Moderatoren, die in Bayern daheim sind. Volkskundliches und Brauchtum finden hier ihren Platz, doch darüber wird auch der Blick auf die Gegenwart nicht verstellt. 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


07.55 Uhr

 

 

klaro - Nachrichten für Kinder

Schulklassen bestimmen die Themen dieser Nachrichten. Die Kinder stellen Fragen zu aktuellen Ereignissen. Redakteure und Korrespondenten beantworten diese Fragen. In einer Sprache, die Kinder (und Erwachsene) verstehen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


08.05 Uhr

 

 

Bayerisches Feuilleton

Die Bayern im Ersten Weltkrieg "Tu ein jeder freudig seine Pflicht!" Die Bayern im Ersten Weltkrieg Von Michael Zametzer Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2 Bayern im Krieg - seit 1871 hat es das nicht gegeben. Über vierzig Jahre Frieden der Prinzregentenzeit haben die Erinnerung verklärt. Die alten Reservisten am Stammtisch erzählen bierselig von Sedan und Metz. Freilich: Es gibt die prächtigen Manöver, zusammen mit den Preußen. Und auch in der bayerischen Gesellschaft hat das Militär sein Ansehen, aber ein Kriegervolk sind die Bayern wohl auch 1914 nicht. Trotzdem schreien viele Bayern "Hurra!". Das Deutsche Reich macht mobil, und Bayern marschiert mit. Das Königlich-Bayerische Leibregiment zieht unter dem Beifall der Münchner aus der Residenz - stellvertretend für eine halbe Million Soldaten aus Altbayern, Franken, Schwaben. "Tu jeder freudig seine Pflicht!", ruft König Ludwig III. seinen Bayern zu. Fern der Städte, auf dem Land, da jubeln sie nicht. Es rufen andere Pflichten. Die Bauern sorgen sich weniger um Deutschlands Ehre als um die Ernte. Wer soll den Hof bestellen, wenn Söhne und Knechte ins Feld ziehen? Anders die Stimmung an den Schulen und Universitäten: Ganze Klassen melden sich geschlossen an die Front. Der Krieg soll nur ja nicht ohne sie losgehen. Die Ernüchterung kommt schnell. Nach wenigen Wochen erstarrt die Front in Frankreich, wo die meisten Bayern kämpfen, im Stellungskrieg. In Briefen, Tagebüchern und Feldpostbriefen erzählen sie noch heute, nach 100 Jahren, von ihren Hoffnungen, Zweifeln und Ängsten - eine "verlorene Generation" junger Bayern. Und die Künstler, die Schriftsteller, die Geistesgrößen? Viele setzten sich freiwillig die Pickelhaube auf. Franz Marc meldet sich euphorisch zur Artillerie. Lena Christ ist hin und her gerissen zwischen patriotischer Begeisterung und Angst. Für den Augsburger Gymnasiasten Berthold Brecht ist der Krieg unumgänglich. Und selbst der "Simplicissimus" - sonst messerscharfes Satireblatt - respektiert den Burgfrieden. Der Erste Weltkrieg ist aber vor allem eins: Der Anfang vom Ende der "guten alten Zeit" in Bayern. Am Ende nämlich wird die Monarchie abgeschafft und die Republik ausgerufen. Und nach dem Krieg ist vor dem Krieg ...


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


09.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Wald und Gebirge

Moderation: Johannes Hitzelberger Bayern und Berge - das gehört auch im Radio zusammen. Zum Start ins Wochenende gibt's Infos, Tipps und Touren aus der legendären Bergsteiger-Redaktion des Bayerischen Rundfunks. Mit Johannes Hitzelberger 10.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


11.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Volksmusik am Vormittag

Beste Begleitung Traditionelle Volksmusik aus Altbayern, Schwaben und Franken, aus Österreich, Südtirol und der Schweiz. Da geht der Vormittag leicht von der Hand.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr



12.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Treffpunkt Blasmusik

Moderation: Werner Aumüller In dieser Sendung sind dabei: die Blaskapelle Eudaimonia, Norbert Lodes und seine Juramusikanten, das Heeresmusikkorps aus Veitshöchheim, Kurt Pascher und seine Böhmerwälder Musikanten, das Blasorchester WiBraPhon, die Stadtkapelle Weilheim, die Original Fichtelgebirgsmusikanten und andere Mit Werner Aumüller Hier begegnen sich Musikanten und Blasmusikfreunde, hier werden Kapellen vorgestellt, hier erfahren Sie, was los ist in der "Szene", und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch. Ihr Blasmusikwunsch erreicht uns unter blasmusik@br-heimat.de


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


13.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Schmankerl

Moderation: Conny Glogger Auf gehts beim Schichtl! Ein Wiesnausflug in die Vergangenheit. Mit Conny Glogger Sonderliches, Rätselhaftes, Untergründiges und Hinterkünftiges aller Art - und bisweilen auch Unart


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


14.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Obacht! Tradimix

Moderation: Michael Harles Die Sendung für experimentierfreudige Volksmusikfreunde Mit Michael Harles


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


15.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Kaffeehaus

Schrammel lässt grüßen Geige, Harmonika und Kontragitarre sind die Instrumente der Wiener Heurigen- und Kaffeehaus-Kultur. Wo ein paar Takte Schrammelmusik erklingen, da darf eine Schale Melange nicht fehlen. Latte macchiato? Fehlanzeige.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


16.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Servus!

Volksmusik am Nachmittag Traditionelles aus Bayern und seinen Nachbarländern. Jeden Freitag um 16.05 Uhr mit Studiogästen aus den Bereichen Volksmusik, Mundart und Tradition. 17.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


18.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Fränkisch vor 7

Volksmusik und Volkskultur aus Franken Hier begegnen sich Musikanten und Volksmusikfreunde, hier werden Musikgruppen und Kulturbühnen vorgestellt, hier erzählen wir spannende Geschichten und berichten über aktuelle Themen rund um Brauch und Tradition in Franken, und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch.


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


19.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Feierabend

Moderation: Johannes Hitezlberger Mit Johannes Hitzelberger


19.55 Uhr

 

 

Betthupferl

Allmächt Allmächt Von und mit Jürgen Heimüller


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


20.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Blasmusik-Konzert

Moderation: Stephan Ametsbichler Feste feiern! Mit dem Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen, dem Akademischen Blasorchester München, dem Nordbayerischen Jugendblasorchester, der Stadtkapelle Rosenheim und der Bläserphilharmonie Wertingen Rauschende Feste, prunkvolle Empfänge, ausgelassene Feten, stille Begegnungen. Wo Menschen zusammenkommen, wird gefeiert und ein gesellschaftliches oder religiöses Ritual zelebriert, in dem wir unsere Gemeinschaft stärken. Musik erzeugt dabei nicht nur die jeweils passende "Stimmung", sie prägt regelrecht den Charakter eines Festes. Engagiert werden dazu das Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen, das Akademische Blasorchester München, das Nordbayerische Jugendblasorchester, die Stadtkapelle Rosenheim und die Bläserphilharmonie Wertingen. *** Hier präsentiert sich die bayerische Blasmusikszene zwischen Open-Air-Bühne und Konzertsaal, zwischen Promenadenkonzert und großer Symphonik. Hier werden Orchester, Dirigenten, Solisten und Komponisten porträtiert, Ereignisse beleuchtet und interessante Konzertprogramme noch einmal "neu" aufgelegt.


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


21.05 Uhr

 

 

Zeit für Bayern

Akustische Reisen durch Bayerns Regionen Höher, schneller, weniger Bayerns Volksfeste im Wandel Von Carlo Schindhelm Elvis in Bayern Eine Spurensuche Von Joseph Berlinger Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2 Höher, schneller, weniger Bayerns Volksfeste im Wandel Von Carlo Schindhelm Gebrannte Mandeln, Blasmusik und natürlich ein Karussell gehören zu einem Volksfest einfach dazu. Hier hat mancher seine erste große Liebe kennengelernt , alte Bekannte treffen sich, die sich das ganze Jahr über nicht gesehen haben. Doch egal ob Kirchweih in Franken oder Maibaumfest in Oberbayern: die Zahl der Volksfeste in Bayern ist rückläufig. Gerade kleine und mittlere Volksfeste sind verschwunden. Manchmal ist der Grund ganz simpel. Es gibt in dem betroffenen Ort einfach keine Flächen mehr, weil sie bebaut wurden. Auch gestiegene Sicherheitsauflagen machen den Veranstaltern zu schaffen. Oder die Nachbarschaft macht nicht mit, die sich vom Festlärm belästigt fühlt. Streitigkeiten landen inzwischen auch vor Gericht. Die sinkende Zahl der Besucher und Feste bekommen auch die Schausteller mit ihren Fahrgeschäften und Imbissbetrieben zu spüren. Die Volksfeste müssen im Wettbewerb mit Clubs und Diskotheken immer professioneller werden. Dabei sind es vor allem Ehrenamtliche und Vereine, die bei kleinen und mittleren Festen eine lange Tradition lebendig halten. Carlo Schindhelm zeichnet den Wandel der Volksfeste in der "Zeit für Bayern" nach. Elvis in Bayern Eine Spurensuche Von Joseph Berlinger Im Spätherbst 1958, vor 60 Jahren also, ist Elvis Presley als Soldat der U.S. Army beim Manöver in der nördlichen Oberpfalz. Er ist zwar bereits der "King of Rock 'n' Roll", aber Auftritte während seiner Militärdienstzeit sind ihm verboten. Auch wenn die offizielle Musikgeschichtsschreibung behauptet, Elvis habe nie ein Konzert in Deutschland gegeben: der Zeitzeuge Raimund Rodler weiß es besser. Im Tanzlokal von Rodlers Eltern hat Elvis dem Personal ein Privatkonzert geschenkt. Als Geste des Dankes für die fürsorgliche Beherbergung. Rodlers Mutter hatte für Elvis jeden Morgen eine Schnitzelsemmel zubereitet. Der Flügel, auf dem der Sänger sein "Love me tender" begleitet hat, war bis vor wenigen Jahren in Rodlers Besitz. Dann hat er ihn dem Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr übergeben. Wenn Raimund Rodler von Elvis erzählt, kommt er ins Schwärmen. Er war damals begeistert von der Natürlichkeit des Weltstars, den er als "jugendlich scheu" empfand. Elvis lebte nach seinem Tod in Bayern weiter: der Zahnarzt Klaus Kohlpaintner aus Burgkirchen bei Burghausen doubelte ihn als "Dr. Kingsize" und gab im weißen Glitzeranzug umjubelte Konzerte, Peter Heigl aus Nürnberg tourt mit einer Ausstellung erfolgreich durch die Republik, und zwei von Elvis besessene Damen aus Regensburg, Mutter und Tochter, haben ihre Wohnung in Gedenkräume verwandelt und ernähren sich an jedem 8. Januar, dem Geburtstag von Elvis, exakt wie ihr Gott. Und verderben sich dabei ihre Mägen... (Wiederholung vom 12.10.2008)


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


22.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Obacht! Tradimix

Tradition neu gemixt Volksmusik weiterentwickelt und reloaded. Neue Ideen mit alten Stückln. Alte Melodien mit neuen Texten. Und vieles mehr - garantiert "stadlfrei".


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


23.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Nachtlicht


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

BR Heimat - Nachtlicht

Mit Volksmusik durch die Nacht Jeweils zur vollen Stunde Nachrichten, Wetter