Jetzt läuft auf BR-Klassik:

On stage

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Richard Rodgers: "Oklahoma Musical", Ouvertüre (Hollywood Bowl Orchestra: John Mauceri); Joseph Haydn: Divertimento F-Dur, Hob. II/15 (Consortium Classicum); Antonín Dvorák: "Waldesruhe", op. 68, Nr. 5 (Heinrich Schiff, Violoncello; André Previn, Klavier); Johann Jakob Froberger: Suite Nr. 4 (Ludger Rémy, Cembalo); Ernst Fischer: "Kleinigkeiten", Suite (Rundfunkorchester Berlin: Hans-Dieter Baum); Wilhelm Friedemann Bach: Symphonie D-Dur (Tafelmusik: Jeanne Lamon); Ástor Piazzolla: "Fuga y misterio" (Giora Feidman, Klarinette; Klaus Stoll, Kontrabass; Avi Avital, Mandoline; Richard Galliano, Akkordeon; Itamar Doari, Perkussion)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Auftakt

Aus dem Studio Franken: Christoph Willibald Gluck: "Don Juan", Danza degli spettri e delle furie (Il Giardino Armonico: Giovanni Antonini); Otto Nicolai: "Die Heimkehr des Verbannten", Ouvertüre (Bamberger Symphoniker: Karl Anton Rickenbacher); Johann Christian Bach: Quartett G-Dur (Berliner Barock-Compagney); Robert Schumann: "Julius Cäsar", Ouvertüre (Swedish Chamber Orchestra: Thomas Dausgaard); Johann Staden: Sonata Nr. 1 (Les Cornets Noirs); Ernst Gottlieb Baron: Concerto (Dorothee Oberlinger, Blockflöte; Axel Wolf, Laute); Pierre Rode: Violinkonzert h-Moll, Tempo di polacca, op. 19 (Friedemann Eichhorn, Violine; SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern: Nicolás Pasquet)


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.05 Uhr

 

 

Laudate Dominum

Jan Dismas Zelenka: "Missa Divi Xaverii" (Collegium Vocale 1704; Collegium 1704: Václav Luks); Felix Mendelssohn Bartholdy: Präludium und Fuge c-Moll, op. 37, Nr. 1 (Dietrich Wagler, Orgel)


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.05 Uhr

 

 

Die Bach-Kantate

Mit Bach durch das Kirchenjahr Johann Sebastian Bach: "Gelobet sei der Herr, mein Gott", Kantate am Trinitatisfest, BWV 129 (Emma Kirkby, Sopran; Melinda Paulsen, Alt; Kobie van Rensburg, Tenor; Michael Schopper, Bass; Heinrich-Schütz-Ensemble München; Monteverdi-Orchester München: Wolfgang Kelber) Anschließend: Pietro Locatelli: Concerto grosso Es-Dur, op. 7, Nr. 6 (Hofkapelle München: Rüdiger Lotter); Jean-Féry Rebel: Sonate Nr. 4 e-Moll (Ricercar Consort); Louis Couperin: "Passacaille" C-Dur (Rebecca Maurer, Cembalo)


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Das Musikrätsel

Kniffliges für Musikliebhaber Mit Michael Atzinger umrahmt von Joseph Joachim: Notturno A-Dur, op. 12 (Daniel Hope, Violine; Royal Stockholm Philharmonic Orchestra: Sakari Oramo); Andrea Zani: Violoncellokonzert F-Dur, op. 4 (Martin Rummel, Violoncello; Die Kölner Akademie: Michael Alexander Willens) Internet: www.br-klassik.de/das-musikraetsel


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

Symphonische Matinée

Am Pult: Bernard Haitink Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Felix Mendelssohn Bartholdy: "Meeresstille und glückliche Fahrt", Ouvertüre; Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, KV 364 (Frank Peter Zimmermann, Violine; Tabea Zimmermann, Viola); Gustav Mahler: "Rückert-Lieder" (Christian Gerhaher, Bariton); Johannes Brahms: Serenade D-Dur, op. 11


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Tafel-Confect

Am Mikrofon: Sven Knappe Samuel Scheidt: "Gagliarda la Battaglia" (Capella de la Torre: Katharina Bäuml); Heinrich Schütz: "Da pacem, domine, in diebus nostris" (Johann Rosenmüller Ensemble: Arno Paduch); Johann Erasmus Kindermann: "Fried, wo bist so lang geblieben" (Weser Renaissance Bremen: Manfred Cordes); Giacomo Carissimi: "Vanitas vanitatum" (Savadi); Marco Uccellini: Corrente, op. 4, Nr. 20 (Romanesca) 12.20 CD-Tipp * Die Tafel-Confect-Kostprobe 12.40 Das Stichwort * "Johann Staden" Johann Staden: "Plausus Noricus Gustavo Adolpho" (Monika Mauch, Sopran; Hans-Jörg Mammel, Henning Kaiser, Tenor; Wolf Matthias Friedrich, Bass; Ensemble Les Cornets Noirs) *


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

Après-midi

Wolfgang Amadeus Mozart: "Così fan tutte", Ouvertüre (ORF Radio-Symphonieorchester Wien: Andrea Sanguineti); Johann Peter Salomon: Romanze D-Dur (Zürcher Kammerorchester, Violine und Leitung: Daniel Hope); Joseph Haydn: Klaviertrio C-Dur, Hob. XV/27 (Wiener Klaviertrio); Jean Françaix: Variationen über ein Thema von Haydn (Bläserensemble Mainz); Peter Tschaikowsky: "Rokoko-Variationen", op. 33 (Jean-Guihen Queyras, Violoncello; BBC Symphony Orchestra: Jirí Belohlávek); James P. Johnson: "Harlem Symphony" (The Concordia Orchestra: Marin Alsop); Charlie Chaplin: "A King in New York", Now that it's ended (Celloproject); Leonard Bernstein: "Fancy Free" (New York Philharmonic: Leonard Bernstein)


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

Wunsch:Musik

Ihr Wunsch ist uns Musik Mit Frank Manhold Wählen Sie per TED Ihre aktuelle Wunschmusik Telefon: 0137 - 20 10 20 - (1) - (2) - (3) während der Sendung ( 0,14/Min) Internet: www.br-klassik.de/wunsch-musik


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

Do Re Mikro

Auftritt bitte! - Ein Orchester kommt zusammen Die Musiksendung für Kinder Von Markus Vanhoefer In diesem Konzert der Reihe "Klassik zum Staunen" zeigt das Münchner Rundfunkorchester Kindern ab 6Jahren, was zu einem Orchester alles dazu gehört. In Johannes Spergers "Ankunftssymphonie" etwa lässt der Komponist die Instrumente nach und nach auftreten, bis ein Orchester auf der Bühne ist. Gemeinsam mit dem Schauspieler Stefan Wilkening lernen die Zuhörer die Instrumente und Gruppen eines Orchesters kennen, zu denen sie viel Spannendes und Unterhaltsames erfahren. Weiterhin stehen Werke von Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart auf dem Programm. Bei einem Rätsel können die Kinder ihr Wissen testen.


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Cinema - Kino für die Ohren

Filmmusik und Filmtipps Am Mikrofon: Matthias Keller


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Konzertabend

Das Münchner Rundfunkorchester Arrigo Boito: "Mefistofele", Preludio (Daniele Callegari), Szene des Mefistofele aus dem 1. Akt (Samuel Ramey, Bass; Julius Rudel), Hexenszene aus dem 2. Akt und Danza und Szene der Elena aus dem 4. Akt (Miriam Gauci, Sopran; Daniele Callegari); Louis Spohr: "Faust", Ouvertüre (Nicolás Pasquet) und Rezitativ und Arie des Faust aus dem 1. Akt (Thomas Hampson, Bariton; Fabio Luisi); Henryk Wieniawski: Fantaisie über Themen aus der Oper "Faust" von Charles Gounod (Ulf Hoelscher, Violine; Heinz Wallberg); Carl Maria von Weber: "Der Freischütz", Arie des Kaspar aus dem 1. Aufzug (Bryn Terfel, Bariton; Gareth Jones) und Szene und Arie der Agathe aus dem 2. Aufzug (Dagmar Schellenberger, Sopran; Ralf Weikert); Niccolò Paganini: Violinkonzert h-Moll, op. 7 (Ingolf Turban, Violine; Andreas Sebastian Weiser); Violinkonzert D-Dur, op. 6 (Violine und Leitung: Henry Raudales); Franz Lehár: "Paganini", Duett Anna Elisa - Paganini aus dem 2. Akt (Ruth-Margret Pütz, Sopran; Horst Wilhelm, Tenor; Werner Schmidt-Boelcke)


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.05 Uhr

 

 

Operetten-Boulevard

Mit Stefan Evertz und Stefan Frey


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Geistliche Musik

Aus dem Studio Franken: Jonathan Harvey: "Mortuos plango, vivos voco" (Dominique Harvey, Knabensopran; Jonathan Harvey, Stanley Haynes, Technische Realisation); Tomás Ludovico da Vittoria: "Veni sancte spiritus" (Ensemble Plus Ultra; His Majestys Sagbutts and Cornetts: Michael Noone); Ernst Krenek: "Spiritus intelligentiae sanctus" (Käthe Möller-Siepermann, Sopran; Martin Häusler, Tenor; Ernst Krenek, Sprecher; Elektronisches Studio des WDR Köln); Anonymus: "Benedictus es" (Ensemble Organum: Marcel Pérès); Karlheinz Stockhausen: "Gesang der Jünglinge" (Karlheinz Stockhausen, Realisierung)


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Musik der Welt

Vom Insider-Tipp zum Szenetreff: 30 Jahre Klezmer Festival Fürth Von Susanne Alt Neben Krakau, Toronto, Amsterdam und Wien zählt Fürth zu den wichtigsten und langlebigsten Klezmer Festivals weltweit. Seit seiner Gründung im Jahr 1988 hat es sich ständig weiterentwickelt und versteht sich als Abbild der jüdischen Musik im Hier und Jetzt. Das war auch im 30. Jubiläumsjahr wieder deutlich zu spüren. Ob traditionelles jiddisches Lied oder wilder Hardcore-Klezmer - die jüdische Kultur und Musik ist auf der ganzen Welt lebendig und erfindet sich immer wieder neu. Für jeden Geschmack war vom 9. bis zum 18. März im Kulturforum Fürth etwas dabei: klassischer Klezmer ebenso wie neue Stilrichtungen und Trends in den unterschiedlichsten Facetten. Nicht umsonst hatte das Fürther Klezmer Festival 2018 zum zweiten Mal den neuen Untertitel "& Jewish Music Today". Susanne Alt hat das diesjährige Festival besucht und stellt ihre persönlichen Highlights vor. Mit dabei: die amerikanische Geigerin und Komponistin Alicia Svigals, die Grande Dame der New Yorker Klezmerszene und Mitbegründerin der Klezmatics, die in den 80er Jahren die Klezmer-Revival-Welle in den USA lostraten; das deutsche Trio Yas, das jüdische Volksmusiktradition mit griechisch-türkischen Einschlägen mischt; das Bait Jaffe Klezmer Orchestra aus der Schweiz, das traditionellen Klezmer mit Jazz und Klassik verbindet und 2018 sein 25-jähriges Bühnenjubiläum feiert; die israelische Sängerin Mor Karbasi, die sich der sephardischen Musik aus ihrer Heimat Israel, Persien und Marokko verschrieben hat; das Aletchko Trio aus Berlin, das Klezmer-Klänge und arabische Melodien des Nahen Ostens mit Jazz-Elementen zusammen bringt; die Band Gulaza aus Israel, die sich hingebungsvoll mit Liedern jemenitischer Jüdinnen beschäftigt; Ramzailech aus Israel, die ihren Stil selbst als Hardcore-Klezmer bezeichnen. Jüdische Tradition trifft hier krachend auf Punk und Rock!


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Johann Friedrich Fasch: Ouvertüre G-Dur (Les Amis de Philippe: Ludger Rémy); Norbert Burgmüller: Klavierkonzert fis-Moll, op. 1 (Nikolaus Lahusen, Klavier; Philharmonisches Staatsorchester Halle: Heribert Beissel); Heinrich Schütz: "Ich hab mein Sach Gott heimgestellt", op. 8, Nr. 24 (Dorothee Mields, Ulrike Hofbauer, Sopran; David Erler, Countertenor; Georg Poplutz, Tenor; Andreas Wolf, Bass; Matthias Müller, Violone; Stefan Maass, Theorbe; Cappellchor, Orgel und Leitung: Ludger Rémy); Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur, op. 64, Nr. 3 (Leipziger Streichquartett); Max Butting: "Heitere Musik", op. 38 (Orchester der Staatsoperette Dresden: Ernst Theis)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Franz Schubert: Sonate A-Dur, D 959 (Alfred Brendel, Klavier); Johannes Brahms: "Fest- und Gedenksprüche", op. 109 (Rundfunkchor Stockholm: Eric Ericson); Christoph Graupner: Konzert e-Moll (Verena Guido, Ildikó Kertész, Flöte; Nova Stravaganza: Siegbert Rampe); Béla Bartók: Sonate Nr. 1 (Gidon Kremer, Violine; Martha Argerich, Klavier); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 22 Es-Dur - "Der Philosoph" (City of Birmingham Symphony Orchestra: Simon Rattle)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett C-Dur, KV 465 (Belcea Quartet); George Gershwin: "Rhapsody in Blue" (Simone Dinnerstein, Klavier; MDR-Sinfonieorchester: Kristjan Järvi)