Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Fazit

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Domkapitular Ulrich Beckwermert, Osnabrück Katholische Kirche


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Die Gründung der Deutschen Kommunistischen Partei wird bekanntgegeben


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Länderzeit

In Zeiten des Wohnungsmangels Initiative in Schleswig-Holstein fordert Recht auf bezahlbares Wohnen Am Mikrofon: Petra Ensminger Hörertel.: 00800 - 4464 4464 laenderzeit@deutschlandfunk.de


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp

Matratzen im Test: Guter Schlaf für wenig Geld (Stiftung Warentest)


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten



12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Zur Diskussion


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.10 Uhr

 

 

Aus Religion und Gesellschaft

Mission mit der Waffe: Das protestantische Element im Linksterrorismus Von Monika Dittrich


20.30 Uhr

 

 

Lesezeit

María Cecilia Barbetta liest aus ihrem Roman ,Nachtleuchten' (2/2) Einmal mehr zieht es die gebürtige Argentinierin María Cecilia Barbetta in ihr Heimatland. In ihrem neuen Roman ,Nachtleuchten' erzählt sie von der gespenstischen Atmosphäre am Vorabend eines politischen Umsturzes. Sie sind aus der ganzen Welt gekommen und haben sich in Buenos Aires eine Existenz aufgebaut. In dem Viertel Ballester kämpfen sie jeder auf seine Art für den Aufbruch, die Revolution und eine bessere Zukunft - Teresa und ihre Klassenkameradinnen in der katholischen Mädchenschule ebenso wie Celio, der Friseur in der Ewigen Schönheit, oder die Mechaniker der Autowerkstatt Autopia. Doch politische Spannungen zerreißen das Land, Aberglaube und Gewalt schleichen sich in die Normalität. Mit einem feinen Gespür für die Poesie des Alltags erzählt María Cecilia Barbetta in ,Nachtleuchten' von der Liebe zum Leben in Zeiten des Umbruchs. María Cecilia Barbetta wurde 1972 in Buenos Aires, geboren und wuchs in dem Viertel Ballester, in dem ihr Roman ,Nachtleuchten' (2018) spielt, auf. Sie kam 1996 nach Berlin und blieb. Schon ihr en ersten Roman, ,Änderungsschneiderei Los Milagros' (2008), schrieb sie auf Deutsch. Er wurde mit wichtigen Preisen ausgezeichnet, darunter dem aspekte-Literaturpreis und dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis. Bereits vor dem Erscheinen des zweiten Romans ,Nachtleuchten' wurde ein Auszug des Manuskripts mit dem Alfred-Döblin-Preis geehrt. Die Autorin liest selbst einen zweiten und letzten Teil aus ihrem neuen Roman.


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Zingsheim braucht Gesellschaft! (1/2) Die politische Radioshow Mit Konstantin Wecker Aufzeichnung aus der Kölner Comedia vom 18.9.2018 (Teil 2 am 3.10.2018) Die politische Radioshow der Querköpfe blickt zurück auf 1968! In der vierten Ausgabe von ,Zingsheim braucht Gesellschaft' feiert der Gastgeber Martin Zingsheim das Jubiläum der 68er - mit Talk, Kabarett und viel Musik. Dabei sind hochkarätige Gäste aus Kultur und Zeitgeschehen, darunter Sarah Bosetti, Konstantin Wecker und Thomas Schreckenberger. "Zingsheim braucht Gesellschaft" feiert "50 Jahre 1968"


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.05 Uhr

 

 

Spielweisen

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa Arvo Pärt Missa Syllabica (Ausschnitte) Guillaume de Machaut Messe de Nostre Dame (Ausschnitte) Gregorianische Gesänge Estnischer Philharmonischer Kammerchor Marco Ambrosini, Nyckelharpa Angela Ambrosini, Nyckelharpa Anna-Liisa Eller, Kannel Leitung: Jaan-Eik Tulve Aufnahme vom 13.1.2018 aus der St. Nikolaikirche in Tallin, Estland Am Mikrofon: Christiane Lehnigk Die Niguliste kirik, die St. Nikolaikirche, ist ein eindrucksvolles Bauwerk aus dem Mittelalter in der Altstadt von Tallin. Ihren gotischen Umbau erhielt sie im 15. Jahrhundert, als sich die erblühende Hansestadt eine Gemeindekirche leisten konnte. Die Nikolaikirche ist ein schöner Raum für die sakrale Musik von Machaut und Pärt, die sich hier ideal entfalten kann. Guillaume de Machaut gehört zu den bekanntesten Dichtern und Komponisten des ausgehenden Mittelalters und seine ,Messe zu Ehren der Jungfrau Maria' gilt als die früheste polyphone Vertonung aller gleichbleibenden Teile der katholischen Messe. Diesem Werk gegenübergestellt ist die ,Missa Syllabica' von Arvo Pärt, der zu den bedeutendsten Komponisten mit Kultstatus in der Neuen Musik gehört und aus Estland stammt. Seine Messe entstand 1977, wurde 1996 noch einmal überarbeitet und ist ein Beispiel für seinen typischen späteren Kompositionsstil, der von tiefer Religiosität geprägt ist und auch der Stille in der Musik Raum gibt. Teile dieser beiden Messen werden vom renommierten Estnischen Philharmonischen Kammerchor alternierend mit gregorianischen Gesängen vorgetragen, umrahmt von den nahezu sphärischen Klängen von Schlüsselfideln und Zither. Machaut und Pärt in Tallin


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt


01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)


01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)


02.10 Uhr

 

 

Zur Diskussion

(Wdh.)


02.57 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)


03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

(Wdh.)


03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr