Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Deutschlandfunk Radionacht

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Pastoralreferent Martin Wolf, Kaiserslautern Katholische Kirche


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: In Leipzig protestieren Physiker gegen die Sprengung der Universitätskirche St. Pauli


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Länderzeit

Hörertel.: 00800 - 4464 4464 laenderzeit@deutschlandfunk.de


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp

Girokonten für das Smartphone: Was taugen spezielle Mobile-Banking-Konten?


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten



12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Zur Diskussion


19.55 Uhr

 

 

FIFA WM 2018


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.10 Uhr

 

 

Aus Religion und Gesellschaft

Am Anfang war der Teig: Religion im Comic Von Andrea Heinze


20.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Jens Sparschuh liest aus seinem Roman ,Das Leben kostet viel Zeit' (1/2) (Teil 2 am 27.6.2018) Jens Sparschuh, Autor des komischen Wenderomans ,Der Zimmerspringbrunnen', erzählt in seinem neuen Roman ,Das Leben kostet viel Zeit' wiederum komisch und leichtfüßig philosophisch von einer ganz besonderen Freundschaft und der Suche nach der eigenen Geschichte. Vor Jahren führte Titus Brose ein beinahe aufregendes Leben als Chefredakteur des Spandauer Boten. Heute schreibt er Memoiren im Auftrag der Firma LebensLauf. Seine Klienten findet er im Alten Fährhaus, einer Seniorenresidenz am Rande von Berlin. Auch Dr. Einhorn lernt er dort kennen, der sein Interesse auf Adelbert von Chamisso und Eduard Hitzig lenkt. Letzterer schrieb nicht nur posthum Chamissos Biografie, er sorgte gleich selbst für einige der spannendsten Episoden in dessen Leben. Fasziniert von dieser Beziehung begibt sich Brose auf eine Recherchereise. Sie führt ihn in seine eigene Vergangenheit im geteilten Berlin und ins Leipziger Stadtarchiv. Und während er in rätselhaften historischen Dokumenten stöbert und im Alten Fährhaus an kollektiven Gedächtnistrainings teilnimmt, merkt er: Es ist nicht das Leben, das all diese komischen und traurigen Geschichten schreibt ... Jens Sparschuh, geboren 1955 in Karl-Marx-Stadt, studierte von 1973 bis 1978 Philosophie und Logik in Leningrad. 1983 promovierte er in Berlin, seitdem arbeitet er freiberuflich. Er veröffentlichte eine Vielzahl von Hörspielen und Kinderbüchern. 1989 erhielt er den Hörspielpreis der Kriegsblinden. Nach einem kurzen Gespräch liest der Autor aus seinem neuen Roman ,Das Leben kostet viel Zeit' vor.


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Super Funny Der Stand-up-Comedian Thomas Spitzer Ein Porträt von Achim Hahn Er war als Humorbotschafter in China, hat sich über unzählige Sieger-Whiskys von Poetry-Slams zum Nightwash Talent Award und ins Internet gespielt, aber auch mit ,Super Funny' seit einiger Zeit sein eigenes Solopgrogramm auf die Bühne gebracht: Thomas Spitzer, 29 Jahre alt, mathematisch ausgebildeter Humorproduzent, nicht nur für die Onlineausgabe der ,heuteshow'. Auch mit seiner ,ShowShow', die er zusammen mit seiner Kollegin Hazel Brugger im Low-Budget-Videostyle produziert, haben die beiden mit ihren eigenwilligen Dialogen für Aufmerksamkeit gesorgt. Aber manche halten Thomas Spitzer ohnehin für den krassesten ,Banger im game', was immer das bedeuten mag. Sein trockener bis schwarzer Humor jedenfalls spricht für ihn. Und den lebt er auch als Autor aus, darunter sein von ihm selbst so benanntes Hauptwerk ,Wir sind glücklich, unsere Mundwinkel zeigen in die Sternennacht wie bei Angela Merkel, wenn sie einen Handstand macht'. In seiner Soloshow erzählt er allerdings erst einmal von zu Hause - und auch von seinem Chamäleon Fridolin. Der Stand-Up Comedian Thomas Spitzer


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.05 Uhr

 

 

Spielweisen

Heimspiel - Die Deutschlandradio-Orchester und -Chöre Bohuslav Martinu neu entdeckt Bohuslav Martinu - Sinfonie Nr. 1 Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Sir Roger Norrinton Aufzeichung von Deutschlandfunk Kultur vom 1.5.2018 Am Mikrofon: Frank Kämpfer Mit einem Beitrag von Leonie Reinecke zu Sir Norrintons Interesse an Martinu Martinu wurde 1890 in Polièka (Böhmen) geboren und studierte am Prager Konservatorium Violine. Als Komponist blieb er lange Autodidakt, zog aber schließlich nach Paris, um Kompositionsunterricht bei Albert Roussel zu nehmen. 1940 floh er vor dem drohenden Einmarsch der Deutschen in die Vereinigten Staaten. Dort sind seine sechs Sinfonien entstanden. Das erste Werk der Gattung verweist unmittelbar auf die politischen Ereignisse in seinem Heimatland: Im Largo nimmt er Bezug auf den grausamen Überfall auf den tschechischen Ort Lidice im Juni 1942. Die übrigen Sätze sind durchwirkt von Anklängen an die tschechische Volksmusik. Mit diesem Konzert beginnen Sir Norrington und das Deutsche Symphonie-Orchester einen Zyklus sämtlicher Sinfonien des Komponisten.


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt


01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)


01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)


02.10 Uhr

 

 

Zur Diskussion

(Wdh.)


02.57 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)


03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

(Wdh.)


03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr