Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Echtzeit

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen Moderation: Stephan Karkowsky u.a. Kalenderblatt Vor 90 Jahren: Roald Amundsen stürzt bei der Rettungsaktion für Umberto Nobile in der Arktis ab


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrer Hannes Langbein Evangelische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton

Linke Verirrungen im Syrien-Konflikt Von Emran Feroz


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview

CSU enthemmt: das Ende des Kompromisses in der Politik? Gespräch mit Prof. Andreas Urs Sommer, Philosophisches Seminar Uni Freiburg


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik

Michael Hardt / Antonio Negri: Assembly. Die neue demokratische Ordnung Rezensiert von Jens Balzer


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Deutschlands populärster Welterklärer Ulrike Timm im Gespräch mit Prof. Harald Lesch, Astrophysiker Als Sohn eines Gastwirts in Mücke war ihm sein Weg in den Olymp der Wissenschaften nicht in die Wiege gelegt, und auch als er mit 24 Jahren sein Physik-Diplomstudium mit einer Arbeit abschloss, die er Sonnenwind-Wechselwirkung mit dem interstellaren Mediumnannte, konnte niemand ahnen, dass er einmal zu Deutschlands populärsten Welterklärern werden würde: Heute ist Harald Lesch, der von Anfang an die Philosophie zur Physik dazu nahm, berühmt dafür, auch komplizierte Zusammenhänge in seinen 15minütigen TV-Vorträgen eingängig zu schildern. Da er auch Schwindel und Irrtümer in den Naturwissenschaften aufklärt, hat er sich nicht nur Freunde gemacht. So hat er die Ausführungen zum Klimawandel im Parteiprogramm der AfD als blanken Unfug entlarvt und war daraufhin einem wahren Shitstorm ausgesetzt. Das bewegte ihn dazu, rational zu erklären, wie Hass im Menschen entsteht. Vom Quark im Atomkern bis zu Paralleluniversen ist ihm nicht Organisches und Anorganisches fremd, über diese und viele andere Themen spricht Harald Lesch "Im Gespräch" mit Ulrike Timm.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin Moderation: Frank Meyer "Ängst ist now a Weltanschauung" - Sprachstrategien gegen Rechts Von Alexander Moitz Buchkritik: "Die Ladenhüterin" von Murata Sayka Rezensiert von Jörg Magenau "Das Gesetz des Dschungels" - zu "dunkel" für Österreich Gespräch mit der Autorin Sabine Scholl WM-Beatbox-Kommentar mit Stefan Dörsing von Stefan Dörsing Straßenkritik: "Harry Potter - Der Halbblutprinz" von J.K. Rowling Von Claas Christophersen Hörbuch: "Die drei Sonnen" von Cixin Liu Vorgestellt von Georg Gruber


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag Moderation: Mascha Drost Fazit Sonar-Festival Von Julia Macher Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Weltmusik Von Olga Hochweis


11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


11.45 Uhr

 

 

Rubrik: Jazz

1968: Auch im Jazz ein besonderes Jahr Von Wolf Kampmann


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...

Dr. Wolfram Eilenberger, Chefredakteur v. Philosophie Magazin Moderation: Jenny Genzmer


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Länderreport


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin Moderation: Shanli Anwar Hakenkreuze in Filmen und Computerspielen Gespräch mit Felix Falk, Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) Das Lesen der anderen: Kunst und Kirche Gespräch mit der Herausgeberin Prof. DDr Monika Leisch-Kiesl


14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten

Von Heike Bredol


15.00 Uhr

 

 

Kakadu


15.05 Uhr

 

 

Infotag

Moderation: Patricia Pantel Mode (3): Fairer Handel Von Kristine Kretschmer Restlos Glücklich Von Regina Voss Fußball WM Von Thomas Wheeler


15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag Moderation: Andreas Müller Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Weltmusik Von Holga Hochweis Business: Start-up Yondr verriegelt Handys bei Konzerten Gespräch mit Jens Balzer Soundscout: Alidaxo aus dem Ruhrbegiet Von Martin Risel Wochenvorschau: Die Highlights in der Tonart von Dirk Schneider


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Musiktipps


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke


17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten

Von Heike Bredol


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

Weltzeit

Moderation: Katja Bigalke Dasgespaltene Land - Sechs Monate schwarz-blaue Koalition in Österreich Von Srdjan Govedarica Seit dem 18. Dezember 2017 regiert in Österreich die schwarz-blaue ÖVP-FPÖ Koalition. Sechs Monate, in denen Bundeskanzler Sebastian Kurz sein "Umbauprojekt Österreich" in Angriff genommen hat. Dabei ist seine Koalition der Anti-Migrationsrhetorik, die schon den Wahlkampf prägte, konsequent treu geblieben. Mit markigen Sprüchen wie "der Weg zur Mindestsicherung führt über die Deutschkenntnisse" soll etwa die Sozialhilfe vor allem für Ausländer gekürzt werden. Aber auch seine Sozialversicherungsreform, die als "eine der größten in der Geschichte Österreichs" angekündigt wurde, stößt auf vehemente Kritik. Trotzdem liegen ÖVP und FPÖ in Umfragen stabil bei den Werten, die sie im Oktober 2017 zu Wahlsiegern machte. Einblicke in ein gespaltenes Land.


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin Welttag des Welttages: Wie funktionieren internationale Gedenktage? Von Johanna Tirnthal und Nico Morgenroth Die Welt auf dem Reißbrett: Wie plant man eine Sendung? Von Christine Watty


19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

Nicht vom Beckenrand springen Ein Sommertag zwischen Chlor, Pommes und Burkini-Panik Von Christoph Spittler (Wdh. v. 01.08.2017) Es ist heiß, und wer nicht auf Rügen oder Mallorca ist, springt doch wenigstens ins Freibad: Für die Kernkompetenz der schnellen Abkühlung reicht's, und den Arschbombenterror muss man halt in Kauf nehmen. Das Freibad ist öffentlicher Raum. In der Tradition der Hygiene- und Heilanstalt wird es irgendwie immer noch als kommunal zu fördernde Infrastruktur verstanden. Auch wenn die Gelder zusammenschmelzen, Bäder geschlossen werden und Eintrittspreise steigen, bleibt das Freibad ein sommerlauniges Deutschland in nuce: Disziplinierte Frühmorgenschwimmer finden sich hier ebenso wie Dauerkarten-Hartzler und balzende Pubertierende. Es ist Pommes-Rotweiß-Kindheitsparadies, Ort von Sprungturm-Mutproben und in letzter Zeit auch ziemlich aufgeladene interkulturelle Kampfzone: wenn unterschiedliche Auffassungen von öffentlicher Angezogenheit aufeinandertreffen und diffuse Ängste durch die Sommerluft schwirren.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.03 Uhr

 

 

In Concert

5. Windros Festival Museumsdorf Schwerin-Mueß Aufzeichnung vom 08.09.2017 Polkaholix Punkige Rock 'n' Roll-Polkas aus Berlin Moderation: Holger Beythien Als Speedpolka, Sauerkrautska und Brassmetal beschreibt die Gruppe Polkaholix ihre Musik selbst. Fernab von volkstümelnden Polkas, aber auch ganz anders als etwa die Gruppe HISS bricht die 2002 in Berlin gegründete Band eine Lanze für die gute, alte Polka - oder das, was von ihr noch übrigbleibt, wenn sieben bühnenerfahrene Herren - gestandene Folk-, Jazz- und Rockmusiker allesamt - erst einmal loslegen. Ihr Repertoire besteht aus Coverversionen, eigenen Songs und Evergreens, energetisch-furios vorgetragen und manchmal musikalisch derart gegen den Strich gebürstet, dass es sogar Kennern schwerfällt, die Originale wiederzuerkennen. Beim Windros-Festival rockten Polkaholix das Museumsdorf und zeigten einmal mehr, dass ihre wahren Talente erst auf der Bühne so richtig zum Tragen kommen. Punkige Rock 'n' Roll-Polkas aus Berlin


21.30 Uhr

 

 

Kriminalhörspiel

Ost-West im Krimi-Doppelpack Vorgestellt von Clarisse Cossais Gesamtlänge: 59'30 Zu spät für Paris Von Christian Nowack Regie: Detlef Kurzweg Mit: Heide Kipp, Klaus Manchen, Jens Uwe Bogadtke Ton: Ingeborg Kiepert Produktion: FHB 1990 Warteliste Von Fred Kassak Übersetzung: Maria Frey Regie: Wolf Euba Mit: Inge Birkmann, Helmut Stange Ton: Gerhard Frey Produktion: BR 1990 Ein streitendes Ehepaar, eine zänkische Frau - vom Dialog in den Tod. Die Ehe von Martha und Hubert blieb kinderlos, glücklich sind die beiden schon lange nicht mehr. Hubert fährt Taxi, um zusätzlich Geld zu verdienen. Ist er deshalb so oft spät unterwegs? Der Brief von einem Notar, der eine Erbschaft ankündigt, treibt die Beziehung in die Katastrophe. Christian Nowack ist das Pseudonym eines Krimiautors. Die Plätze im Seniorenheim sind begehrt. Was tun, wenn die Warteliste zu lang ist. Eine Variante: den biologischen Abgang beschleunigen. Fred Kassak, geboren 1928 in Paris, arbeitete als Journalist und Autor und hat (auch unter dem Pseudonym Pierre Humblot und weiteren Namen) ein umfangreiches Werk verfasst. Neben Kriminalromanen und Romanen schrieb er Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele. Kassak wurde mehrfach ausgezeichnet. "Zu spät für Paris" und "Warteliste"


22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages u.a. FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage Moderation: Gabi Wuttke The Mastaba: Christo baut eine Pyramide aus 7506 Ölfässern in den Hyde Park Von Thomas Spickhofen Kulturpresseschau Von Adelheid Wedel


23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Neue Musik

Radio-Aktivität Die Funkoper als bühnenloses Musiktheater Von Leonie Reineke In den 1920er-Jahren begann sie als visionäres Rundfunkexperiment: die Funkoper. Ist die Gattung heute obsolet?


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Jazz Das "Jazzlab" beim Festival Überjazz 2017 Mit Musik u.a. von Rocket Men, Manuel Mara, Lisa Stick Moderation: Lothar Jänichen Neben dem internationalen Star-Aufgebot bietet das Hamburger ÜBERJAZZ-Fetsival Jahr für Jahr auch einen Blick auf die aktuelle Jazz-Szene der Hansestadt, die sich auf hohem musikalischem Niveau zwischen vielen musikalischen Genres bewegt. Das Jazzlab Kollektiv steht für diese aktuelle Szene zwischen Jazz und Jazzverwandtem. Monatliche Sessions im Club "Volt" und ein eigenes Plattenlabel dokumentieren die Arbeit der jungen Musiker. Und am 17.November 2017 teilten sich fünf Bands die Bühne für drei Stunden: "Wootton´s Toystory", das Quintett um den Perkussionisten Samuel Wootton, das improvisatorische Freiheit des Jazz, mit unbestechlichen Grooves des HipHop verbindet; das Septett der aus Kiel stammenden Posaunistin Lisa Stick, die vom Bujazzo über die NDR Big Band den Weg zu erfolgreichen eigenen Projekten geschafft hat; der Vokalist Manuel Mera, der sich zwischen Folk und Jazz bewegt; "We Don' t suck We Blow" mit ihrer Verbindung von aus Jazz, Funk, Hiphop. und Fusion; und "Rocket Men", sechs Musiker aus Hamburg, Berlin und Leipzig, die sich auf den Weg zu intergalaktischem Jazz machen.


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten