Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen u.a. Kalenderblatt Vor 100 Jahren: Der französische Maler Edgar Degas gestorben


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrerin Angelika Obert Evangelische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag


11.30 Uhr

 

 

Chor der Woche


11.35 Uhr

 

 

Folk


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Länderreport

u.a. Gastarbeiter im Priestergewand Katholische Kirche wirbt Nachwuchs im Ausland an Von Nana Brink Seit Jahren gibt es in der katholischen Kirche in Bayern kaum noch Priesternachwuchs. Im vergangenen Jahr wurden 33, dieses Jahr 30 neue Pfarrer im Freistaat geweiht. Damit ist der Bedarf in den Gemeinden aber bei weitem nicht abgedeckt. Daher werben die Bistümer Priester aus dem Ausland an, aus Polen, aus Indien oder aus afrikanischen Ländern. Derzeit arbeiten rund 600 ausländische Priester in bayerischen Gemeinden. Für die Kirchgänger wie für die Priester ist das nicht immer ganz einfach. Immer wieder kommt es zu Konflikten. Unsere Autorin Nana Brink hat zwei Gemeinden in der Nähe von München besucht, eine wird von einem Priester aus Polen geleitet, die andere von einem Priester aus dem Kongo.


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin


14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


15.00 Uhr

 

 

Kakadu


15.05 Uhr

 

 

Musiktag

"Klatschen" mit dem Geiger Daniel Hope Von Ulrike Timm Moderation: Tim Wiese


15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend


17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

Weltzeit


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin


19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

Geschichten statt Geschichte Die unheimliche Kreativität des posthistorischen Zeitalters Von Hans von Trotha


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.03 Uhr

 

 

Konzert

Festival mikromusik Heimathafen Neukölln, Berlin Aufzeichnung vom 23.08.2017 Yair Klartag "A Villa in the Jungle" für Ensemble "There's no lack of void" für Ensemble Clara Iannotta "Clangs" für Violoncello und Ensemble Turgut Ercetin "Panopticon Specularities" für Ensemble (Uraufführung) Ensemble mosaik (Klartag) Ensemblekollektiv Berlin Leitung: Bas Wiegers, Christoph Breidler Klänge zur Zeit


21.30 Uhr

 

 

Hörspiel

Ich bin der Wind Von Jon Fosse Übersetzung: Hinrich Schmidt-Henkel Regie: Ulrike Brinkmann Mit: Michael Maertens und Samuel Finzi Komposition: zeitblom Ton: Alexander Brennecke und Thomas Monnerjahn Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009 Länge: 50'58 (Wdh. v. 03.05.2009) Zwei Freunde auf dem Meer. Einer verschwindet. Zwei Männer fahren in einem Segelboot aufs Meer. Sie vertrauen einander, kennen sich aber nicht so gut, dass der eine um die Ängste des anderen weiß. In einer Bucht gehen sie vor Anker, reden, trinken. Beinahe hätte es der eine nicht wieder aufs Boot geschafft. Er rutscht aus, während der andere schon das Segel setzt. Eigentlich wollten sie umkehren, doch sie treiben aufs offene Meer. Der eine genießt die ungewisse Fahrt, der andere fürchtet sich. Sein innerster Wunsch, einfach zu verschwinden, wird drängender. Dann stürzt er in die Wellen. Jon Fosse, 1959 in Haugesund/Norwegen geboren, ist Dramatiker, Lyriker und Romanautor. Er schrieb mehr als dreißig Theaterstücke, die weltweit aufgeführt werden und für die er zahlreiche Preise erhielt. 2015 Literaturpreis des Nordischen Rates für seinen Roman "Trilogie" (dt. Rowohlt 2016). Lebt in Oslo und in Hainburg an der Donau/Österreich. Nach seinen Texten entstanden mehrere Hörspiele: "Sommertag" (DLR Berlin 2001), "Morgen und Abend" (NDR 2003), "Da kommt noch wer" (HR 2004). Ich bin der Wind


22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Neue Musik

Kontakte '17 Biennale für Elektroakustische Musik und Klangkunst Carolin Naujocks im Gespräch mit Gregorio García Karman


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Rock Moderation: Jörg Adamczak


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten