Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen u.a. Kalenderblatt Vor 300 Jahren: In Preußen wird die allgemeine Schulpflicht eingeführt


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrerin Angelika Obert Evangelische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag


11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


11.35 Uhr

 

 

Weltmusik


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Länderreport


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin


14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


15.00 Uhr

 

 

Kakadu


15.05 Uhr

 

 

Quasseltag

Moderation: Tim Wiese 08 00 22 54 22 54


15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend


17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


17.50 Uhr

 

 

Typisch deutsch?

Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

Weltzeit


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin


19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

Naturbedingte Ungleichheit? Wie Evolutionsbiologen gegen Gleichstellung zu Felde ziehen Von Gaby Mayr Typisch Frau? Typsich Mann? Gilt das noch? Ja, behaupten einige Forscher und ziehen gegen Gleichstellung und Gender Studies zu Felde. Das ruft Kritiker auf den Plan. Die Evolutionsbiologie untersucht, nach welchen Prinzipien sich Lebewesen fortentwickeln. Einige Wissenschaftler nutzen den klangvollen Ruf ihrer Disziplin für politische Attacken: gegen Gleichstellung und gegen Gender Studies. Diese Evolutionsbiologen berufen sich auf die Wissenschaft. Sie erhalten einige öffentliche Aufmerksamkeit, denn sie liefern scheinbar gute Argumente für althergebrachte Machtstrukturen. Fachkollegen und Wissenschaftsforscherinnen halten nun dagegen. Sie belegen, wie jede scheinbar objektive naturwissenschaftliche Erkenntnis von ihrer jeweiligen Zeit beeinflusst wird, sie sprechen über die Vielfalt der Geschlechterverhältnisse in der Natur und stellen die komplexen Zusammenhänge zwischen biologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen dar.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.03 Uhr

 

 

Konzert

Musikfest Bremen Forum Alte Werft in Papenburg Aufzeichnung vom 03.09.2017 Kompositionen von Fritz Kreisler, Pablo de Sarasate, Niccolò Paganini und Vittorio Monti Ensemble Les Trilles du diable Nemanja Radulovic, Violine und Leitung Konzertsaal Die Glocke, Bremen Aufzeichnung vom 08.09.2017 Johannes Brahms Klarinettenquintett h-Moll op. 115 Quatuor Ebène Pierre Génisson, Klarinette Brahms und virtuose Geigenliteratur


22.00 Uhr

 

 

Chormusik

Chor.com Westfalenhallen Dortmund Aufzeichnung vom 15.09.2017 Zwischen Lust und Frust Neue Chormusik für Laien Podiumsdiskussion mit Olaf Katzer, Dirigent Hans-Joachim Lustig, Dirigent Johannes Voit, Komponist Michael Ostrzyga, Komponist Moderation: Holger Hettinger


22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Klangkunst

Festival mikromusik daadgalerie Studio, Berlin Aufzeichnung vom 22. - 27.08.2017 Kompositionen von Max Eastley, Charo Calvo, Arturas Bumsteinas Produktion: Deutschlandfunk Kultur/DAAD 2017 Länge: ca. 54'30 (Ursendung) Das Festival "mikromusik" des Berliner Künstlerprogramms zeigt musikalische Praktiken im Mikrobereich und spielt mit der Mehrdeutigkeit des Begriffs "mikro". Kompositorische Erkundungen von Mikroräumen, Mikroresonanzen und Mikrotonalität erzeugen ein nuancenreiches Klangbild und thematisieren das Dazwischen. Das Mikrofon als zentrales Instrument in Elektronik und Sound Art wiederum bildet (Klang-)Realität ab und wirkt als Vergrößerungsglas und Ausgangspunkt für Transformation. Charo Calvo, geboren 1960 in Madrid, lebt und arbeitet in Brüssel. Ursprünglich Tänzerin, Choreografin und Gründungsmitglied der belgischen Tanzkompanie "Ultima Vez", schuf sie ab 1991 eigene Kompositionen im Bereich der akusmatischen und elektroakustischen Musik. Für "Phonbiographie No. 1" erhielt sie 2014 den Prix Palma Ars Acustica. 2017 ist sie Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD im Bereich Musik. Arturas Bumsteinas, geboren 1982 in Vilnius, lebt als Komponist und Medienkünstler in Vilnius Warschau. 2013 wurde seine Komposition "Epiloghi - Sei modi di dire Zangtumbtumb" (DKultur 2013) mit dem Prix Palma Ars Acustica ausgezeichnet. Arturas Bumsteinas ist 2017 Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD im Bereich Musik. Max Eastley, geboren 1944 in Torquay, Großbritannien, ist Musiker, Künstler und Sounddesigner. Er gilt als ein wichtiger Vertreter der improvisierten Musik Großbritanniens. Bekannte wurde er zudem mit seinen kinetische Klangskulpturen. 2017 ist Max Eastley Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD im Bereich Musik. mikromusik


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Weltmusik Moderation: Wolfgang Meyering


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten