Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Rubrik: Jazz

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Aus den Archiven

Studenten verändern die Welt - 1968 und die Folgen (3/4) Die Studentenbewegung entdeckt die Dritte Welt und Die Studentenbewegung und der Alltag Von Joachim Weiner Deutschlandfunk 1988 Vorgestellt von Michael Groth (Teil 4 am 28.07.2018) Die Proteste der Studenten richteten sich nicht nur gegen die deutsche Gesellschaft. Man forderte Gerechtigkeit für die Dritte Welt, musste aber zugleich den Alltag in der Bundesrepublik bewältigen.


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Ute Eberl Katholische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.40 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Kommentar der Woche


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Live mit Hörern 0 08 00.22 54 22 54 gespraech@deutschlandfunkkultur.de Facebook und Twitter


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Lesart

Das politische Buch


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


12.30 Uhr

 

 

Schlaglichter

Der Wochenrückblick


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Breitband

Medien und digitale Kultur


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Rang 1

Das Theatermagazin


14.30 Uhr

 

 

Vollbild

Das Filmmagazin Live vom Filmfest München Moderation: Susanne Burg und Patrick Wellinski


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.05 Uhr

 

 

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport u.a. FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018


17.30 Uhr

 

 

Tacheles


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.05 Uhr

 

 

Feature

Höllenfahrt Ein Medienexperiment Von Friedrich Knilli Regie: Götz Naleppa Mit: Andreas Tobias und Helmut Mooshammer Ton: Thomas Monnerjahn Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018 Länge: 54'20 (Ursendung) Die Geschichte eines skrupellosen Karrieristen im Graz der 1930er-Jahre. Josef Knilli, der Onkel des Autors, war Hauptakteur der Arisierung des Kleiderhauses Spielmann in Graz. Er stieg auf vom kleinen Schneider in Fehring zum großen Kleiderhausbesitzer. Mal für, mal gegen die Nazis. Er saß viele Jahre in Gefängnissen, bereute aber nichts. Er starb unbesiegt, begleitet von Mozarts ,Don Giovanni'. Auf der Webseite derinternetlink.de erzählt Friedrich Knilli die andere Seite der Geschichte: die Enteignung, Vertreibung und Ermordung der jüdischen Kleiderhausfamilie Spielmann. Friedrich Knilli, als Friedrich Venier 1930 in Fehring/Steiermark geboren, ist ein streitbarer Emeritus der Technischen Universität Berlin und seit 1953 Schriftsteller, der Provokationen liebt. Solche gelangen ihm 1955 mit einem Hörspiel im Stil der Comedia del arte und 1961 mit der Erfindung des Schallspiels: In seiner Dissertation "Das Hörspiel. Mittel und Möglichkeiten eines totalen Schallspiels", bezog er eine radikale Gegenposition zum damaligen "Hörspielpapst" Heinz Schwitzke, der das Hörspiel als reines Wortspiel definierte. Als er 1971 für das Drehbuch zu "Auf, Sozialisten, schließt die Reihen! Deutsches Arbeitertheater 1867- 1918" mit dem Adolf-Grimme-Preise ausgezeichnet wurde, verspottete er die Jury bei der Preisverleihung. Die mediale Auseinandersetzung mit dem Holocaust ist für ihn Verkitschung von Auschwitz. Und 2018? Knilli präsentiert das Friedhofprojekt Santa Monica: "Hitler hilft Feuchtwanger in den Mantel!". Höllenfahrt


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Oper

Bethanienkirche Leipzig Produktion vom 20./ 21.06.2018 Erich Wolfgang Korngold ,Das Lied der Liebe' Operette nach der Musik zu ,Das Spitzentuch der Königin' von Johann Strauß Sohn Libretto: Ludwig Herzer Graf Richard von Auerspach - Adam Sanchez, Tenor Baronin Paulette - Lilli Wünscher, Sopran Baron Gigi - Andreas Reiner, Tenor Tini - Laura Scherwitzl, Sopran Lori Fallhuber - Mirjam Neururer, Sopran Oberleutnant Puchberg - Hinrich Horn, Bass Erzähler - Cusch Jung Orchester der Musikalischen Komödie Leipzig Leitung: Stefan Klingele


21.30 Uhr

 

 

Die besondere Aufnahme

Peter Ruzicka "...possible-à-chaque-instant...", 7. Streichquartett "CLOUDS 2" für Streichquartett und Orchester Minguet Quartett: Ulrich Isfort, Violine Annette Reisinger, Violine Aroa Sorin, Viola Matthias Diener, Violoncello Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Peter Ruzicka Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017 Ersteinspielungen zweier jüngerer Werke von Peter Ruzicka, der am 3. Juli 2018 seinen 70. Geburtstag feiert.



23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Literatur

Gegenwart lesen Gast: N.N. Moderation: René Aguigah


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Chansons und Balladen Moderation: Jürgen Liebing


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Tonart

Clublounge Moderation: Oliver Schwesig