Jetzt läuft auf MDR KULTUR:

Lebensart am Sonnabend

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


0 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Antonín Dvorák: Polonaise Es-Dur, B 100 (Detroit Symphony Orchestra: Antal Dorati) Arcangelo Corelli: Concerto grosso C-Dur, op. 6, Nr. 10 (Alba Roca, Violine; Gli Incogniti, Violine und Leitung: Amandine Beyer) Edward Elgar: Introduktion und Allegro, op. 47 (Royal Philharmonic Orchestra London: Barry Wordsworth) Johann David Heinichen: Konzert F-Dur, Seibel 231 (Musica Antiqua Köln: Reinhard Goebel) Peter Tschaikowsky: Scherzo, op. 42, Nr. 2 - "Souvenir d'un lieu cher" (Nicolas Koeckert, Violine; Milana Tschernjawska, Klavier) Louis Spohr: "Erinnerung an Marienbad", op. 89 (Kammerensemble der Academy of St. Martin-in-the-Fields)


0 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Morgen


1 Wertung:      Bewerten

06.08 Uhr

 

 

Wort zum Tage

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Andrea Wilke, Arnstadt (Thüringen). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der römisch- katholischen Kirche.


1 Wertung:      Bewerten

06.15 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

06.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

06.40 Uhr

 

 

Kalenderblatt


17 Wertungen:      Bewerten

06.50 Uhr

 

 

Presseschau


2 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

07.10 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

07.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

07.40 Uhr

 

 

MDR KULTUR empfiehlt: Das Album der Woche


0 Wertungen:      Bewerten

07.50 Uhr

 

 

Feuilleton


1 Wertung:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

08.10 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

08.40 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Lesezeit


18 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Familienlexikon (1/5)

Von Natalia Ginzburg (Übernahme) Das mit dem Premio Strega ausgezeichnete Hauptwerk Natalia Ginzburgs ist nicht nur das komische Portrait einer denkwürdigen Familie, sondern zugleich ein großartiges Portrait Italiens. Das Personal dieses Romans ist unerschöpflich, angeführt von einem bemerkenswerten Elternpaar: der donnernde Vater, Anatomieprofessor, Bergsteiger, Freund entschiedener Urteile und Verächter von Simpeln, Salamis und Negereien, von denen im übrigen die Welt voll ist; und die unverwüstliche Mutter, leidenschaftliche Sklavin ihrer Dienstboten, listenreiche Beschützer der Kinder und des eigenen Kleiderschranks. Sie sind das Vergrößerungsglas, durch das Natalia Ginzburg auf eine Epoche und ihre Menschen blickt: die jüdisch- piemontesischen Familien Levi und Olivetti, ihr Engagement gegen den Faschismus und ihre industrielle Pionierrolle; das Verlagshaus Einaudi und die einzigartige Konstellation seiner Autoren und Mitarbeiter, angeführt von Cesare Pavese. Natalia Ginzburg, 1916 in Palermo geboren, verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Turin. 1938 heiratete sie den Slawisten Leone Ginzburg, der 1944 in einem römischen Gefängnis von deutschen Soldaten ermordet wurde. Nach dem Krieg lebte Ginzburg in Turin, ab 1952 mit ihrem zweiten Mann, dem Anglistik-Professor Gabriele Baldini, in Rom. Beinahe Zeit ihres Lebens arbeitete sie für den Einaudi Verlag. Ab 1983 war sie unabhängige Parlamentsabgeordnete. Sie zog vier Kinder groß. 1991 starb Natalia Ginzburg in Rom. Ihr Werk umfasst Romane, Erzählungen, Theaterstücke und Essays. Produktion: SFB 2001 Sprecher: Cornelia Froboess


0 Wertungen:      Bewerten

09.45 Uhr

 

 

Kulturtipp


1 Wertung:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

10.15 Uhr

 

 

Musik Forum


4 Wertungen:      Bewerten

10.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

10.40 Uhr

 

 

Kalenderblatt


17 Wertungen:      Bewerten

10.50 Uhr

 

 

Das Gedicht


6 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

11.15 Uhr

 

 

Hörbuch


1 Wertung:      Bewerten

11.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

11.45 Uhr

 

 

Feuilleton


1 Wertung:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Mittag


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

12.40 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

13.10 Uhr

 

 

Lebensart


10 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

13.40 Uhr

 

 

Lebensart


10 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Nachmittag


0 Wertungen:      Bewerten

14.15 Uhr

 

 

MDR KULTUR empfiehlt: Das Album der Woche


0 Wertungen:      Bewerten

14.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

MDR KULTUR Vorschau


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten

MDR KULTUR - Die Klassikerlesung


18 Wertungen:      Bewerten

15.10 Uhr

 

 

Väter und Söhne (8/40)

Zum 200. Geburtstag von Iwan Turgenjew am 9. November Produktion: Hessischer Rundfunk 1975 Sprecher: Rolf Boysen


0 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

15.45 Uhr

 

 

Musik Forum


4 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

16.10 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

16.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

16.40 Uhr

 

 

MDR Kultur International


0 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

17.10 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

17.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

17.40 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

MDR KULTUR Spezial Musik


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Lesezeit


18 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Familienlexikon (1/5)

Von Natalia Ginzburg (Wdh. von 09:05 Uhr)


0 Wertungen:      Bewerten

19.35 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Jazz Lounge

Warren Bernhardt, Piano


0 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

MDR KULTUR im Konzert

Live aus der Semperoper Dresden: Konzert für ein friedliches Miteinander Johannes Brahms: - Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15 - Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68 Leif Ove Andsnes, Klavier Staatskapelle Dresden, Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Herbert Blomstedt


4 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Leipziger Hörspielsommer 2018 - Die Preisträgerstücke

"Wie schmeckt nochmal Zuhause" von Silvia Liebig | "Das Haus" von John Sauter | "Das Leben - ein Fest" von Bettie I. Alfred Der Leipziger Hörspielsommer gehört zu den bundesweit größten und erfolgreichsten Publikumsveranstaltungen für Hörspielkunst. Vom 06. bis 18. Juli 2018 fand er zum 16. Mal statt. Hörspiel- und Klangkunstproduktionen, ausgesuchte Lesungen, Konzerte, Live- Performances, ein reichhaltiges Kinderprogramm und die Lange Nacht des Hörspiels luden zu einem kurzweiligen Festival ein. Zehn Tage lang zogen wieder mehrere tausend Gäste in den Richard- Wagner-Hain am Elsterflutbecken. Junge und jüngste Klangforscher konnten sich im Kinder- und Jugendhörspielwettbewerb messen und zum 3. Mal wurde, in Kooperation mit der Bauhaus-Universität Weimar, Professur für Experimentelles Radio, der Hörspielmanuskriptwettbewerb ausgeschrieben. Bereits Tradition: Der Internationale Hörspielwettbewerb für Nachwuchs-Hörspielmacher. Gegründet als Plattform für die Arbeiten junger Hörspielaktivisten, hat sich das Starterfeld über die Jahre deutlich professionalisiert. Die Fachjury des 16. Internationalen Hörspielwettbewerbs hat die Gewinner in den Kategorien "Bestes dokumentarisches Hörstück", "Bestes Kurzhörstück" und "Bestes Langhörspiel" gekürt. MDR KULTUR stellt die drei Gewinnerstücke und ihre Macher vor. Die Produktionen sind 30 Tage lang im MDR-Kulturportal im Netz zu finden unter mdr kultur de. Bestes dokumentarisches Hörstück: "Wie schmeckt nochmal Zuhause" von Silvia Liebig Text, Regie, Schnitt, Ton: Silvia Liebig .Produktion: soundpatrouille.de Länge: 20'00 In der Audio-Collage berichten 50 Menschen verschiedenen Alters aus der ganzen Welt von ihrem Zuhause: wo es liegt, wie es riecht, klingt und schmeckt. Heimat kann Castrop-Rauxel sein, geröstete Esskastanien, das herb-süße Parfüm der Mutter, der Zuglärm in der Ferne. Die Suche und Reise zu diesem Ort namens Zuhause ist für jeden Menschen anders verortet, die Erinnerung ist persönlich und individuell, aber doch geprägt von der gleichen Sehnsucht nach Ankommen und Aufgehobensein. Bestes Kurzhörstück: "Das Haus" von John Sauter Text, Regie: John Sauter . Schnitt, Ton: Martin Knapp . Sprecher: John Sauter Produktion: John Sauter, Martin Knapp . Dauer: 6'00 LUKHB - Lass uns kein Haus bauen. LUAV - Lass uns alles verkaufen. GZN - Grundstück, Zäune, Nachbarn. Denn Häuser bauen den neuen Menschen der Provinz, der hämisch spottet, gierig grillt und beruhigt konsumiert. Provinz ist ein Albtraum, in dem für den Erzähler die Grenzen zwischen Realität und Verfolgungswahn verschwimmen. Denn wer ein Haus baut, wirft große Schatten. Und frisst Menschen. Bestes Langhörspiel: "Das Leben - ein Fest" von Bettie I. Alfred Text, Regie, Schnitt, Ton: Bettie I. Alfred . Sprecher*innen: Bettie I. Alfred, Christoph Theussl . Dauer: 35'00 Bine und Frankie leben aneinander vorbei in einem ewigen Kreislauf. Erst mit Hund, dann ohne Kind. Das Haus ist wackelig, es steht im Lärm. Um es herum wabert eine diffuse Welt. Manchmal explodiert etwas. Alles schwankt. Die Jahre vergehen, es passiert alles, eine neue Frau, der Hund stirbt, ein Mord . und doch nichts. Ein beckettscher Irrsinn, indem nichts mehr richtig tickt. Was bleibt sind Widerspruch, Irritation, erschreckende Komik und anziehende Verstörung. Produktion: Autorenproduktionen (75 Min.)


0 Wertungen:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Nachtmusik


2 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

Richard Strauss: "Ein Heldenleben", op. 40 (Berliner Philharmoniker: Andris Nelsons) Henry Purcell: "King Arthur", Bourrée (Lautten Compagney Berlin: Wolfgang Katschner) Antonín Dvorák: Klavierkonzert g-Moll, op. 33 (Lukás Vondrácek, Klavier; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Vladimir Ashkenazy) Berthold Goldschmidt: Rondeau (Chantal Juillet, Violine; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Berthold Goldschmidt) Gabriel Fauré: "Libera me" (Leszek Mozdzer, Klavier; Lars Danielsson und Band; Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt: Lukasz Borowicz)


4 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


0 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

François-Joseph Gossec: Sinfonie F-Dur, op. 12, Nr. 6 (London Mozart Players: Matthias Bamert) Sergej Rachmaninow: Variationen über ein Thema von Corelli, op. 42 (Kirill Gerstein, Klavier) Olli Mustonen: "Petite Suite" (Martti Roussi, Violoncello; Tapiola Sinfonietta: Olli Mustonen) Joseph Haydn: Sonate As-Dur, Hob. XVI/46 (Marc-André Hamelin, Klavier) Jean Sibelius: Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 43 (London Symphony Orchestra: Colin Davis)


1 Wertung:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


0 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Antonio Vivaldi: Violinkonzert D-Dur, R 230 (Rachel Podger, Violine; Brecon Baroque) Franz Schubert: Symphonie Nr. 4 c-Moll, D 417 - "Tragische" (The London Classical Players: Roger Norrington) Johannes Brahms: Sonate Nr. 2 A-Dur, op. 100 (Nikolaj Znaider, Violine; Yefim Bronfman, Klavier)


0 Wertungen:      Bewerten