Jetzt läuft auf NDR Info:

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundenta

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Forum am Sonntag

Marx Reloaded - die Renaissance des "Kapital" Von Katharina Jetter Am 14. September 1867 erschien "Das Kapital" von Karl Marx. Nach dem Mauerfall als erledigt betrachtet, erleben das Buch und sein Autor seit der Finanzkrise eine bemerkenswerte Renaissance. Vor allem junge Menschen lesen seine Theorien unter ganz anderen Vorzeichen: Sie sehen das Buch als Beschreibung der neoliberalen Wirtschaftspolitik. Das Forum am Sonntag lässt Marx-Fans aus unterschiedlichen Generationen zu Wort kommen. Die sogenannten Alt-68er, für die "Das Kapital" die Bibel war. Und die junge Studierenden heute, die sich von dem Ökonom Antworten auf die derzeitige Finanzkrise erhoffen. Abgerundet wird das Forum am Sonntag von einem Besuch im Hamburger Museum für Arbeit, dass das Leben und Wirken von Marx in den Mittelpunkt einer großen Ausstellung gestellt hat. Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


06.30 Uhr

 

 

Die Reportage

Zeit zum Zocken Über eine norddeutsche Leidenschaft Von Annette Scheld Sie treffen sich, wenn es dunkel ist. Vor allem nördlich des Nord-Ostseekanals, jenseits der Metropolen, dort, wo sich Getreidefelder aneinanderreihen und Landstraßen wie Adern die kleinen und mittelgroßen Ortschaften verbinden. An den langen dunklen Abenden kommen sie zusammen und lauschen den Zahlen. Die einen sagen Lotto, andere Bingo, die meisten sprechen von Verspielen - in jedem Fall geht es um das Kribbeln des Glücksspiels, die Spannung, um die ungewisse Aussicht auf Gewinn. Mehr als hundert Menschen kommen jedes Mal zusammen, wenn Freiwillige Feuerwehren oder Vereine in Landgaststätten und Vereinshäusern zum Verspielen einladen. Die Preise: oft Lebensmittel, gerne Fleisch, zu Weihnachten dann Gänse oder Kaffee, Butter, Säfte, Süßigkeiten und Supermarkt-Gutscheine - Geldpreise sind in Deutschland verboten. An jedem Tag der Woche kann man ganz im Norden zum Verspielen gehen: montags in Schleswig, dienstags in Kropp, mittwochs in Norby, donnerstags in Süderbrarup, freitags in Tetenhusen, samstags wieder in Schleswig, und dann noch in Stolk, in Glücksburg, in Westerkrug, in Thumby, in Struxdorf, in Eggebek, in Schlafflund und vielen weiteren Orten. Was läuft da? Eine Forschungsreise. Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.05 Uhr

 

 

Blickpunkt: Diesseits


07.15 Uhr

 

 

Freiheit und Verantwortung


07.30 Uhr

 

 

Zwischen Hamburg und Haiti

Adelaide die Festival City in Südaustralien Adelaide - die Festival City in Südaustralien Von Christiane Zwick Adelaide ist die Hauptstadt von South Australia. Das wissen die Australier. Dass Adelaide jedes Jahr im Februar und März auch zur Festival City wird - Kleinkunst und Musik auf 50 Bühnen! - wissen die meisten vielleicht auch. Dennoch hält sich der Ruf, Adelaide sei langweilig und die Einwohner hinterwäldlerisch. Das stimmt natürlich nicht. Die Stadt ist zweifellos nicht so geschäftig wie Sydney und Melbourne. Die Einwohner pflegen einen lässigen, entspannten Lebensstil. Man verdient gut, die Lebenskosten sind niedrig. Junge Menschen ziehen gern nach Adelaide, wenn sie eine Familie gründen wollen. Gutes Essen und gute Weine gehören zum Lebensstil. In den Restaurants kitzeln Wildkräuter und Beeren aus der Umgebung den Gaumen der Gäste. Und der Wein wächst erfreulicherweise gleich um die Ecke: im Barossa Valley und in den Adelaide Hills. Die ersten Siedler, die in Adelaide Hills Wein angebaut haben, waren im 19. Jahrhundert preußische Lutheraner. Hier hat auch Hans Heysen, ein gebürtiger Hamburger, gelebt und gearbeitet. Seine Aquarelle des australischen Buschlands machten als künstlerische Pionierleistung Furore. Nach ihm wurde der längste Fernwanderweg Australiens benannt. Er führt über 1.200 Kilometer von der Küste über Adelaide bis in die Wüste. Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.05 Uhr

 

 

Mikado am Morgen

"Tatütata!" Besuch bei der Polizei Am Mikrofon: Tim Berendonk Traumberuf Polizist: schicke Uniform, aufregende Fälle lösen und ein schnelles Auto fahren - so stellt man sich das vor. Aber wie arbeiten Polizisten wirklich? Unsere Kinderreporter gehen auf Spurensuche - im Polizeimuseum, im Streifenwagen und auf der Wache. Außerdem gibt es - wie jede Woche - von Kindern erzählte Witze, eine Guten-Morgen-Geschichte mit Gewinnspiel und gut gelaunte Musik für den Start in den Sonntag.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Echo am Morgen


09.30 Uhr

 

 

Zwischen Hamburg und Haiti

Adelaide die Festival City in Südaustralien Adelaide - die Festival City in Südaustralien Von Christiane Zwick Adelaide ist die Hauptstadt von South Australia. Das wissen die Australier. Dass Adelaide jedes Jahr im Februar und März auch zur Festival City wird - Kleinkunst und Musik auf 50 Bühnen! - wissen die meisten vielleicht auch. Dennoch hält sich der Ruf, Adelaide sei langweilig und die Einwohner hinterwäldlerisch. Das stimmt natürlich nicht. Die Stadt ist zweifellos nicht so geschäftig wie Sydney und Melbourne. Die Einwohner pflegen einen lässigen, entspannten Lebensstil. Man verdient gut, die Lebenskosten sind niedrig. Junge Menschen ziehen gern nach Adelaide, wenn sie eine Familie gründen wollen. Gutes Essen und gute Weine gehören zum Lebensstil. In den Restaurants kitzeln Wildkräuter und Beeren aus der Umgebung den Gaumen der Gäste. Und der Wein wächst erfreulicherweise gleich um die Ecke: im Barossa Valley und in den Adelaide Hills. Die ersten Siedler, die in Adelaide Hills Wein angebaut haben, waren im 19. Jahrhundert preußische Lutheraner. Hier hat auch Hans Heysen, ein gebürtiger Hamburger, gelebt und gearbeitet. Seine Aquarelle des australischen Buschlands machten als künstlerische Pionierleistung Furore. Nach ihm wurde der längste Fernwanderweg Australiens benannt. Er führt über 1.200 Kilometer von der Küste über Adelaide bis in die Wüste. Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti


10.00 Uhr

 

 

Evangelischer Gottesdienst

Aus der Stephanuskirche in Düsseldorf Predigt: Pfarrer Kay Faller Übernahme vom WDR


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


11.05 Uhr

 

 

Das Feature

Schöner neuer Wahn Eine Verschwörungstheorie Marke Eigenbau Von Christian Schiffer und Christian Alt BR/DLF 2016 Verschwörungstheorien boomen. Seit einiger Zeit sickern abstruse Theorien, die früher kaum jemand ernst genommen hat, in den Mainstream ein: Deutschland ist kein souveräner Staat, der 11. September war ein "Inside Job" und die Kondensstreifen am Himmel, das sind natürlich keine Kondensstreifen, sondern sogenannte "Chemtrails", absichtlich versprühte Giftwolken, die die Zeugungsfähigkeit der Bevölkerung herabsetzen sollen. Im Netz gibt es unzählige Blogs, Seiten und Foren, in denen Verschwörungstheorien diskutiert werden, auf Facebook organisieren sich mittlerweile Gruppen, die glauben, Echsenmenschen hätten die Regierungen unterwandert oder die Erde sei eine Scheibe. Aber wie funktionieren Verschwörungstheorien? Um diese Frage zu beantworten, haben die Autoren schon vor Monaten ihre eigene Verschwörungstheorie lanciert. Download unter www.ndr.de/radiokunst Das Feature


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft


12.30 Uhr

 

 

Das Forum

Bildungsreport Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

Mittagsecho

Angeschlossen WDR


13.30 Uhr

 

 

Echo der Welt

Das Auslandsmagazin Erstsendung um 13:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Mikado - Radio für Kinder

Hörspiel: Skogland (1/3) Hörspiel von Angela Gerrits Regie: Achim Schmidt-Carstens Mit Dilan Sina Balhaan, Meike Harten, Lutz Mackensy, Sabine Falckenberg, Jürgen Uter, Nina Schmidt-Carstens, Christine Pappert, Konstantin Graudus u.v.a. NDR 2006 Ausgerechnet die schüchterne Jarven kommt bei einem Film-Casting in die letzte Runde. Die endgültige Entscheidung über die Hauptrolle soll in Skogland fallen, einem benachbarten Inselstaat, wo angeblich die Dreharbeiten stattfinden. Jarven fühlt sich wie in einem Traum: Um ihre Eignung für die Rolle einer Prinzessin zu beweisen, soll sie Malena, die echte Prinzessin von Skogland, bei einem öffentlichen Auftritt ersetzen. Nimmt es ihr das Volk ab, dass sie Malena ist? Doch alles ist Betrug! Jarven muss erkennen: Die Sache mit dem Film war vorgetäuscht, sie ist Spielball in einem heimtückischen Plan. Dahinter stecken Männer, die in ihrer Machtgier vor Entführung und Mord nicht zurückschrecken. Wer kann Skogland retten? Kirsten Boies Roman ist nicht nur ein raffiniert geschriebener Krimi: Er zeigt beklemmend, wie leicht eitle, skrupellose Machthaber Unfrieden über ein Volk bringen können. Mikado - Radio für Kinder


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

Logo

Das Wissenschaftsmagazin Erstsendung Freitag, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Der Talk


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

Forum am Sonntag

Marx Reloaded - die Renaissance des "Kapital" Von Katharina Jetter Am 14. September 1867 erschien "Das Kapital" von Karl Marx. Nach dem Mauerfall als erledigt betrachtet, erleben das Buch und sein Autor seit der Finanzkrise eine bemerkenswerte Renaissance. Vor allem junge Menschen lesen seine Theorien unter ganz anderen Vorzeichen: Sie sehen das Buch als Beschreibung der neoliberalen Wirtschaftspolitik. Das Forum am Sonntag lässt Marx-Fans aus unterschiedlichen Generationen zu Wort kommen. Die sogenannten Alt-68er, für die "Das Kapital" die Bibel war. Und die junge Studierenden heute, die sich von dem Ökonom Antworten auf die derzeitige Finanzkrise erhoffen. Abgerundet wird das Forum am Sonntag von einem Besuch im Hamburger Museum für Arbeit, dass das Leben und Wirken von Marx in den Mittelpunkt einer großen Ausstellung gestellt hat. Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


17.30 Uhr

 

 

Die Reportage

Zeit zum Zocken Über eine norddeutsche Leidenschaft Von Annette Scheld Sie treffen sich, wenn es dunkel ist. Vor allem nördlich des Nord-Ostseekanals, jenseits der Metropolen, dort, wo sich Getreidefelder aneinanderreihen und Landstraßen wie Adern die kleinen und mittelgroßen Ortschaften verbinden. An den langen dunklen Abenden kommen sie zusammen und lauschen den Zahlen. Die einen sagen Lotto, andere Bingo, die meisten sprechen von Verspielen - in jedem Fall geht es um das Kribbeln des Glücksspiels, die Spannung, um die ungewisse Aussicht auf Gewinn. Mehr als hundert Menschen kommen jedes Mal zusammen, wenn Freiwillige Feuerwehren oder Vereine in Landgaststätten und Vereinshäusern zum Verspielen einladen. Die Preise: oft Lebensmittel, gerne Fleisch, zu Weihnachten dann Gänse oder Kaffee, Butter, Säfte, Süßigkeiten und Supermarkt-Gutscheine - Geldpreise sind in Deutschland verboten. An jedem Tag der Woche kann man ganz im Norden zum Verspielen gehen: montags in Schleswig, dienstags in Kropp, mittwochs in Norby, donnerstags in Süderbrarup, freitags in Tetenhusen, samstags wieder in Schleswig, und dann noch in Stolk, in Glücksburg, in Westerkrug, in Thumby, in Struxdorf, in Eggebek, in Schlafflund und vielen weiteren Orten. Was läuft da? Eine Forschungsreise. Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.04 Uhr

 

 

Sportreport

Fußball: Bundesliga, 19. Spieltag Handball: EM in Kroatien Tennis: Australien Open Skispringen: Skiflug-WM in Oberstdorf Biathlon: Weltcup in Antholz Bob: Weltcupfinale am Königssee


18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages

Angeschlossen WDR


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Zeitzeichen

21. Januar 1868 Der Geburtstag des Chemikers Felix Hoffmann Von Martina Meißner Aufnahme des WDR Bereits die alten Ägypter hatten erkannt, dass Salicylsäure vielfältig verwendbar ist. Nicht nur gegen Schmerzen, sondern auch gegen Fieber und Entzündungen. Es gab nur ein Problem: Der Stoff erzeugte Brechreiz und griff die Magenschleimhaut an. Auch der Vater des jungen Chemikers Felix Hoffmann nahm das Mittel gegen sein Rheumaleiden, litt aber sehr unter den Nebenwirkungen. Der Sohn - so die Legende - suchte nach Abhilfe. Er gehörte zu einer Gruppe von Chemikern, die für die Firma Bayer an der Entwicklung neuer Medikamente forschen sollte. Hoffmann saß also an der Quelle. Am 10. August 1897 mischte er der Salicylsäure Essigsäure bei - und hatte so Acetylsalicylsäure gewonnen. Was für ein Erfolgsrezept er gefunden hatte, ahnte er da noch nicht. Bald kam es als Aspirin auf den Markt und wurde zur erfolgreichsten Pille der Welt. Aber war Felix Hoffmann wirklich der Erfinder? Sein ehemaliger Vorgesetzter, der jüdische Wissenschaftler Arthur Eichengrün, veröffentlichte nach seiner Befreiung aus dem Konzentrationslager Theresienstadt, dass er der eigentliche Entdecker des Aspirins sei. Zeitzeichen


19.20 Uhr

 

 

Echo der Welt

Das Auslandsmagazin Erstsendung um 13:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


19.50 Uhr

 

 

Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

Ein Ortswechsel für Anfänger Ricarda kommt nach Hause Von Klaus Ungerer Es liest Axel Milberg Aufnahme des RBB "Du bist das schönste Haus der Welt", denkt Ricarda, als sie am letzten Tag vor dem Umzug in eine größere Wohnung vor der Gartenpforte steht. Aber das Häuschen wird zu klein, denn Ricarda bekommt einen Bruder. Der muss allerdings erstmal auf die Welt kommen. Besonders geschickt stellt er sich dabei nicht an. Er kommt einen Monat früher als gedacht und damit ist Ricardas Mutter außer Gefecht gesetzt. Bleiben zwei Leute übrig, um alles in die neue Wohnung zu schaffen. Ricarda ist acht Jahre alt, und ihr Vater Rasmus, von Beruf Zauberer, wirkt auch nicht, als hätte er je einen Umzug organisiert. Kein Wunder, dass es Turbulenzen gibt...


20.00 Uhr

 

 

Tagesschau

Übernahme vom ARD-Fernsehen



20.15 Uhr

 

 

Nachtclub Extra

Sunday Blues Mit Knut Benzner


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.05 Uhr

 

 

Das Hörspiel

Menschen im Hotel Nach dem gleichnamigen Roman von Vicki Baum Bearbeitung: Gerda Corbett Regie: Heinz-Günther Stamm Mit Brigitte Horney, Willy Maertens, Erik Schumann, Gisela Zoch, Paul Dahlke, Lisa Helwig, Heinz Klingenberg, Günter Pfitzmann u.a. SWR 1958 In der internationalen Atmosphäre eines Grandhotels lebt die russische Tänzerin Grusinskaja - bewundert und beneidet von aller Welt. Von ihren Problemen lässt sie niemanden etwas ahnen. Ein weiterer Hotelgast ist der Generaldirektor Preysing, dessen wohlgefüllte Brieftasche darüber hinwegtäuscht, dass er auf eine lebenswichtige Entscheidung zusteuert. Und der alte Buchhalter Kringelein, der auf der Spur seines betrügerischen Chefs ist. All diese Schicksale verwickeln sich ineinander zu tragischen und komischen Ereignissen mit allen Schattierungen, die das Leben bereithält. 130. Geburtstag von Vicki Baum am 24. Januar. Das Hörspiel


22.28 Uhr

 

 

Jazz NDR Bigband

NDR Bigband - Geir Lysnes "Carte Blanche" Mitschnitt aus dem Rolf-Liebermann-Studio vom Dezember 2017 Mit Felix Tenbaum Der 1965 im norwegischen Trondheim geborene Saxofonist und Komponist Geir Lysne hat mit der NDR Bigband bereits eine längere Geschichte: 2002 nahmen sie das erste Mal zusammen auf, 2008 stand Lysne bei der Europa-Tour mit Bobby McFerrin am Dirigentenpult, 2013 gab es den ECHO Jazz für ein von ihm arrangiertes Projekt mit dem Pianisten Stefano Bollani. Mittlerweile hat die NDR Bigband Geir Lysne zu ihrem Chefdirigenten gewählt. "Ich komme mit meinen eigenen Klängen im Kopf hierher", sagt Lysne. "Es geht mir darum, etwas Gemeinsames zu entdecken." Und diese Entdeckung war passend zur Jahreszeit adventlich. Jazz NDR Bigband


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Nachtclub Radio Globo

Fela Kuti - Vinyl Box Set #4 Mit Olaf Maikopf Er war der unangefochtene König des Afrobeat, eine Legende im wahrsten Sinne des Wortes. Bereits seine ersten Aufnahmen von 1969, mit der damaligen Band Nigeria 70, boten kraftvollen Afro-Soul und nahmen bald massiven Einfluss auf die Szenen in Nigeria und dann ganz Afrika. Durch seine populäre Zusammenarbeit mit Ginger Baker, dem ehemaligen Cream-Schlagzeuger, wurde Fela Kuti, mit seinem stark politisierten, explosiven funky Afro-Bigbandsound, ab den frühen 1970er-Jahren auch außerhalb des Kontinents zu einer enorm respektierten Schlüsselfigur afrikanischer Popmusik. Bereits drei LP-Boxen, kuratiert von Questlove, Ginger Baker und Brian Eno, erschienen in den vergangenen Jahren als jeweils auf 3.000 Stück limitierte Ausgaben. Nun kommt mit Erykah Badu eine weitere Verehrerin der Musik Fela Kuti's zum Zuge. Bei ihrer, mit persönlichen Texten versehenen Zusammenstellung "Box Set #4" konzentriert sich die Sängerin auf wegweisende Alben der Jahre 1976 bis 1992, darunter die grandiosen Werke "Coffin For Head Of State" und "No Agreement". Rikki Stein, ehemals Manager und Freund des 1997 verstorbenen Fela Kuti, spricht im Interview mit Olaf Maikopf über Kuti, Badu und das neue Boxset. Erstsendung Sonntag, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue Nachtclub Radio Globo


00.00 Uhr

 

 

Nachtclub Domingo

Musik, die über die Charts hinausgeht - Mit Christoph Twickel Stündlich Nachrichten und Wetter Erstsendung Montag, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


02.00 Uhr

 

 

Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter