Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Rendez-vous

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«B-Seite» von Uta Köbernick


06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

Was macht Schlagzeilen in den Feuilletons? Einmal täglich werfen wir einen Blick in den Kulturteil der Zeitungen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.02 Uhr

 

 

Kontext

Alte Liebe rostet doch Wenn es um Scheidung geht, kann man das «verflixte 7. Jahr» getrost vergessen. Immer mehr Paare gehen nämlich erst nach 30, 40 oder mehr Jahren auseinander. Warum? Kontext gibt Einblick in das Liebesleben der Babyboomer. Die Scheidungsquote in der Schweiz ist bei 42%. Das ist hoch und hat mehrere Gründe. In der Schweiz leben die Menschen lang und die meisten haben genügend Geld, um zwei Haushalte zu finanzieren. Die Entwicklungspsychologin und Generationenforscherin Pasqualina Perrig-Chiello hat während sechs Jahren 2000 Personen zu ihrer Partnerschaft befragt. In ihrem eben erschienenen Buch «Wenn die Liebe nicht mehr jung ist. Warum viele langjährige Partnerschaften zerbrechen und andere nicht» erhellt die Professorin viel Unerwartetes zum Thema Liebe, die oft eben doch rostet. Anhand der Geschichten einer spätgeschiedenen Frau und eines spät geschiedenen Mannes werden Hintergründe zur Verfallsgefahr oder Langlebigkeit von Liebe erläutert. Buchhinweis: Pasqualina Perrig-Chiello: «Wenn die Liebe nicht mehr jung ist. Warum viele langjährige Partnerschaften zerbrechen und andere nicht». Verlag hogrefe


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Lyrik am Mittag

Jürgen Theobaldy: Dorfleben 3 Gedichte ultrakurz zwar, der Abgang ist dafür umso länger. Zu finden sind alle unsere Gedichte in der von Roger Perret herausgegebenen Anthologie «Moderne Poesie in der Schweiz». Den Auftakt zu unserem Dreierpack macht Jürgen Theobaldy mit einem Zweizeiler. Es liest Siggi Schwientek.


11.45 Uhr

 

 

SRF 4 News Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.


12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.


13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Charles Ives: Komponist im Nebenberuf Charles Ives Sinfonie Nr. 3. «The camp meeting» Melbourne Symphony Orchestra Ltg: Andrew Davis Edvard Grieg Klaviersonate e-Moll op. 7 Mikhail Pletnev, Klavier Antonin Dvorak Violinkonzert a-Moll op. 53 Frank Peter Zimmermann, Violine Tschechische Philharmonie Ltg: Jiri Belohlavek Musik 15.03 - 16 Uhr Johann Bernhard Bach Orchestersuite Nr. 3 e-Moll 1. Ouvertüre Bach Concentus Ltg: Ewald Demeyere Henry Purcell Oedipus, King of Thebes. Schauspielmusik Music for a while Sylvia MacNair, Sopran Paul O'Dette, Erzlaute Laurence Dreyfus, Cello Joseph Haydn Streichquartett G-Dur op. 64/4 1. Allegro con brio Leipziger Streichquartett Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 3. Presto Wiener Philharmoniker Ltg: Simon Rattle Manuel de Falla Nächte in spanischen Gärten. Sinfonische Impressionen für Klavier und Orchester 1. En el Generalife Javier Perianes, Klavier BBC Symphony Orchestra Ltg: Josep Pons Jerónimo Giménez El mundo comedia es, o El baile de Luis Alonso. Zarzuela in 1 Akt Intermedio Bearbeitung für 4 Gitarren Los Romeros Georges Bizet L'Arlésienne. Schauspielmusik 3 Stücke 1. Prélude 5. Pastorale 8. Farandole Suite nach der originalen Fassung Kammerorchester Basel Ltg: Christopher Hogwood Wolfgang Amadeus Mozart Così fan tutte. Oper Un'aura amorosa. (Ferrando), I Bearbeitung für Harmoniemusik Bläsersolisten der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität


17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.03 Uhr

 

 

Kontext

Alte Liebe rostet doch Wenn es um Scheidung geht, kann man das «verflixte 7. Jahr» getrost vergessen. Immer mehr Paare gehen nämlich erst nach 30, 40 oder mehr Jahren auseinander. Warum? Kontext gibt Einblick in das Liebesleben der Babyboomer. Die Scheidungsquote in der Schweiz ist bei 42%. Das ist hoch und hat mehrere Gründe. In der Schweiz leben die Menschen lang und die meisten haben genügend Geld, um zwei Haushalte zu finanzieren. Die Entwicklungspsychologin und Generationenforscherin Pasqualina Perrig-Chiello hat während sechs Jahren 2000 Personen zu ihrer Partnerschaft befragt. In ihrem eben erschienenen Buch «Wenn die Liebe nicht mehr jung ist. Warum viele langjährige Partnerschaften zerbrechen und andere nicht» erhellt die Professorin viel Unerwartetes zum Thema Liebe, die oft eben doch rostet. Anhand der Geschichten einer spätgeschiedenen Frau und eines spät geschiedenen Mannes werden Hintergründe zur Verfallsgefahr oder Langlebigkeit von Liebe erläutert. Buchhinweis: Pasqualina Perrig-Chiello: «Wenn die Liebe nicht mehr jung ist. Warum viele langjährige Partnerschaften zerbrechen und andere nicht». Verlag hogrefe


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


20.00 Uhr

 

 

Musik unserer Zeit

Müll-Musik Besuch im Klangtüftelzimmer von Ricardo Eizirik Der Komponist Ricardo Eizirik (*1985) verarbeitet Müll auf künstlerische Weise. Dinge, die normalerweise längst im Abfall gelandet wären, beflügeln seine Fantasie. Aus Trash-Objekten entsteht Musik. Ein Raum in einer Berliner Wohnung ist sein «Klangtüftelzimmer»: hier bastelt, schraubt und lötet Ricardo Eizirik und kreiert aus Schrott Musikinstrumente, macht aus Müll Musik. Eizirik ist in Brasilien geboren, wo ein kreativer Umgang mit unperfekten Dingen zum Alltag gehört. Aus den klingenden Fundsachen entstehen fein ineinandergreifende Kompositionen, die in ihrer chaotischen Präzision an Tinguelys Klangmaschinen erinnern. In Zeiten, in denen viel über Nachhaltigkeit diskutiert wird, ist Eizirik mit seiner Trash-Musik hochaktuell. Cécile Olshausen hat ihn in seinem Atelier besucht.



21.00 Uhr

 

 

Neue Musik im Konzert

Abgereiste Landschaften. Basler Madrigalisten mit Thüring Bräm «Steine vor sich ausbreiten, Sehenswürdigkeiten einer abgereisten Landkarte». So beginnt ein Gedicht von Raphael Urweider, das Thüring Bräm vertont hat: der brüchige Klang eines Zupfinstrumentes trifft auf den Gesang eines traditionellen Chores. Und in den Übergängen zeigen sich Geschichts-Splitter, Fetzen der Erinnerung. Die vertrauten Hörlandschaften haben sich merkwürdig verändert.. Thüring Bräm: Piccoli Madrigali Thüring Bräm: Transitions Thüring Bräm: Drei Lieder Thüring Bräm: Our da sumbrivas lungas Thüring Bräm: Cradle Song Ezra Pound: Ancient music: Winter is icumen in Jing Yang, Pipa Basler Madrigalisten Raphael Immoos, Leitung Konzert vom 18.02.17, Matthäuskirche Luzern


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.06 Uhr

 

 

Nachtflug

Klassik, Jazz, Weltmusik ? die Musikfarben von Radio SRF 2 Kultur haben in aller Regel ihre eigenen Sendeplätze, fein säuberlich voneinander getrennt. Im «Nachtflug» ist das anders. Hier kreuzen sich die Wege verschiedener Musikstile zu neuen Hörerlebnissen. Wir laden Sie ein zu Exkursionen in die unterschiedlichsten Klangwelten und begleiten Sie Richtung Mitternacht.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.06 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.