Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

100 Sekunden Wissen

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«Das Mantra» von Jens Nielsen Mit Uta Köbernick


06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn - pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert - und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert - und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

mit Sabine Hahnloser Tschopp, Kunsthistorikerin und Sammlerin Schon mit 16 Jahren begann Sabine Hahnloser Tschopp (Jg. 1972) Kunst zu sammeln. Den Sinn für Ästhetik hat sie in die Wiege gelegt bekommen: Sie kommt aus der alten Kunstsammlerfamilie Hahnloser. Neben dem Kunstsammeln leitet die Kunsthistorikerin zusammen mit ihrem Mann eine Schönheitsklinik in Bern. Wir sprechen mit ihr über ihre Sammelleidenschaft und über einen Artikel, den sie mitbringt.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert - und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


09.02 Uhr

 

 

Kontext

Aralsee eine Umweltkatastrophe mit Fortsetzung In Zentralasien braucht die Landwirtschaft enorm viel Wasser. Das liess bereits den Aralsee austrocknen. Künftig wird das knappe Wasser noch knapper, Konflikte drohen. Die Schweiz unterstützt die Region mit Hilfsprojekten. Zentralasien ist eine trockene Region. Trotzdem wird intensiv Landwirtschaft betrieben. Hundertausende Kilometer von Bewässerungskanälen machen es möglich. Sie wurden zur Sowjetzeit gebaut, um die Baumwollproduktion zu steigern. In der Folge reduzierte sich der Zufluss zum Aralsee um 90 Prozent. Der ehemals viertgrösste See der Welt ist deswegen fast ganz verschwunden. Zurückgeblieben ist eine Salzwüste. Stürme tragen dieses Salz weit in der Region umher, das gefährdet Mensch und Umwelt. Wegen des Klimawandels und Bevölkerungszunahme wird das Wasser in Zukunft noch knapper, Konflikte drohen. Schweizer Entwicklungshilfeprojekte sollen den Wasserverbrauch verringern und Konflikten vorbeugen.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn - pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


11.40 Uhr

 

 

Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.


12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.


13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Bach aus Kopenhagen Johann Sebastian Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050 Concerto Copenhagen Ltg: Lars Ulrik Mortensen Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen Sinfonie g-Moll Concerto Copenhagen Ltg: Lars Ulrik Mortensen Johann Gottfried Wilhelm Palschau Cembalokonzert Nr. 2 D-Dur Lars Ulrik Mortensen, Cembalo Concerto Copenhagen Ltg: Lars Ulrik Mortensen Musik 15 - 16 Uhr Peter Tschaikowsky Schwanensee. Ballett-Suite op. 20a 3. Tanz der Schwäne (Valse) Saito Kinen Orchestra, Tokyo Ltg: Seiji Ozawa Johannes Brahms Violinsonate Nr. 1 G-Dur op. 78 «Regenlied» 1. Vivace ma non troppo Pierre Amoyal, Violine Frederic Chiu, Klavier Léo Delibes Lakmé. Oper Sous le Dôme èpais le Jasmin. «Blumenduett» (Lakmé, Mallika) Natalie Dessay, Sopran Delphine Haidan, Mezzo-Sopran Orchestre du Capitole de Toulouse Ltg: Michel Plasson Jean-Baptiste Krumpholtz Harfensonate B-Dur op. 13/1 1. Allegro Bearbeitung für 2 Harfen Mara Galassi, Harfe Gabriella Bosio, Harfe Antonio Caldara Rotte l'aspre catene. Kantate Sinfonia Academia Montis Regalis Ltg: Alessandro de Marchi Joan Baptista Pla Josep Pla Triosonate G-Dur für zwei Oboen und Basso continuo Rossi Piceno Antonio Vivaldi Concerto C-Dur RV 558 «In tromba marina» Ensemble Matheus Ltg: Jean-Christophe Spinosi Giovanni Battista Sammartini Streichersinfonie D-Dur Aradia Ensemble Ltg: Kevin Mallon


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität


17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


18.03 Uhr

 

 

Kontext

Aralsee eine Umweltkatastrophe mit Fortsetzung In Zentralasien braucht die Landwirtschaft enorm viel Wasser. Das liess bereits den Aralsee austrocknen. Künftig wird das knappe Wasser noch knapper, Konflikte drohen. Die Schweiz unterstützt die Region mit Hilfsprojekten. Zentralasien ist eine trockene Region. Trotzdem wird intensiv Landwirtschaft betrieben. Hundertausende Kilometer von Bewässerungskanälen machen es möglich. Sie wurden zur Sowjetzeit gebaut, um die Baumwollproduktion zu steigern. In der Folge reduzierte sich der Zufluss zum Aralsee um 90 Prozent. Der ehemals viertgrösste See der Welt ist deswegen fast ganz verschwunden. Zurückgeblieben ist eine Salzwüste. Stürme tragen dieses Salz weit in der Region umher, das gefährdet Mensch und Umwelt. Wegen des Klimawandels und Bevölkerungszunahme wird das Wasser in Zukunft noch knapper, Konflikte drohen. Schweizer Entwicklungshilfeprojekte sollen den Wasserverbrauch verringern und Konflikten vorbeugen.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


20.00 Uhr

 

 

Jazz und World aktuell

Mit Roman Hosek



21.00 Uhr

 

 

Jazz Collection

Jane Bunnett und der «Spirit of Havana» Gerade in der Musik spielt nationale Zugehörigkeit keine Rolle, könnte man meinen. Bei Jane Bunnett aber ist das Gegenteil der Fall. Dass die Saxofonistin aus Toronto kommt, ist karriereentscheidend. Denn als Kanadierin kann sie das Embargo der USA gegen Kuba umgehen. Seit den 1990ern reist Jane Bunnett in einer Häufigkeit nach Kuba, die ihren nordamerikanischen Kolleginnen und Kollegen nicht möglich ist. Die afrokubanische Musik fliesst intensiv ins Werk der Sopransaxofonistin und Flötistin ein. Rhythmusgetriebener, melodieverliebter Jazz, der Jane Bunnett mehrere Grammy-Nominationen eingebracht hat. Gleichzeitig ist sie auch Vermittlerin, indem sie kubanische Volksmusik und Jazz in die Vereinigten Staaten brachte. Gesellschaftspolitische Aussagen macht die 62jährige Musikerin bis heute: mit Plattentiteln wie «Radio Guantanamo» oder ihrer bewussten Entscheidung, kubanische Musikerinnen zu fördern. Annina Salis diskutiert Jane Bunetts hierzulande wenig bekanntes Werk mit dem Saxofonisten und Komponisten Bardia Charaf.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


22.06 Uhr

 

 

Im Konzertsaal

Eötvös und Strauss - Wortspiele und Bergmusik Mit seiner «Alpensinfonie» hat Richard Strauss eine von starken Naturbildern getragene musikalische Bergbesteigung geschaffen.Dass das Werk ursprünglich nach Nietzsche «Der Antichrist» heissen sollte, zeigt, dass Strauss auf zweiter Ebene mehr im Sinn hatte als nur eine alpine Programmmusik. Intentional weniger verschachtelt das zweite Violinkonzert von Peter Eötvös: DoReMi. «Do re mi» sind die ersten drei Solmisationssilben in aufsteigender Abfolge und gleichzeitig ein Spiel mit dem Namen der Widmungsträgerin, der japanischen Geigerin Midori. Peter Eötvös: DoReMi. Violinkonzert Nr. 2 Richard Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64 Sinfonieorchester Basel Hans Drewanz, Leitung Midori, Violine Konzert vom 16. Mai 2018, Musical Theater Basel


00.30 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.