Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Notturno

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«Biographie - Früherziehung» von Jens Nielsen mit Uta Köbernick


06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

mit Antonio Loprieno, Präsident der Akademien der Wissenschaften Schweiz Geboren 1955 in Italien, aufgewachsen in Brüssel, seit 2000 in der Schweiz. Der Professor für Ägyptologie an der Universität Basel ist seit diesem Jahr Präsident der Akademien der Wissenschaften Schweiz und setzt sich da für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ein. Zudem steht der ehemalige Rektor der Universität Basel den europäischen Akademien (Allea) vor, einem Zusammenschluss von fast 60 Akademien in über 40 Ländern. Wir fragen ihn: Welche Folgen hat die Digitalisierung auf unser Wissen und was stellt man der «postfaktischen» Vertrauenskrise gegenüber der Wissenschaft entgegen?


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


09.02 Uhr

 

 

Kontext

Tandem: Esther Niffenegger, Willy Brülisauer und das Militär Wozu eine Karriere im Militär? Innensichten zweier Menschen, die sich stark mit der Armee identifizieren. Willy Brülisauer ist Divisionär - in einem andern Land würde man ihn als «Zweisterngeneral» bezeichnen - Esther Niffenegger ist Hauptmann. Er Berufsoffizier - sie Milizoffizierin: zwei Menschen, denen das Militär viel bedeutet. Jenseits von Reizthemen wie Rekrutenschwund, Grippen und ähnlichem erzählen sie von ihrem Alltag als Mann und Frau in der Armee und was eine Militärkarriere im zivilen Leben mit sich bringt. Ein Tandem von Maya Brändli.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


11.40 Uhr

 

 

Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.


12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.


13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Verdi in Zürich - Strauss in Italien Giuseppe Verdi Don Carlos. Oper La peregrina (Danse de la Reine). Ballettmusik, III Philharmonia Zürich Ltg: Fabio Luisi Giuseppe Verdi Aida. Oper Se quel guerrier io fossi - Celeste Aida (Radamès), I Jonas Kaufmann, Tenor Orchester des Teatro Regio, Parma Ltg: Pier Giorgio Morandi Richard Strauss Aus Italien. Sinfonische Fantasie op. 16 Orchestra della Svizzera Italiana Ltg: Markus Poschner Musik 15-16 Uhr: Carl Maria von Weber Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 74 3. Alla polacca Fabio Di Càsola, Klarinette Russische Kammerphilharmonie, St. Petersburg Ltg: Juri Gilbo Heinrich von Herzogenberg Klavierquartett e-Moll op. 75 2. Andante quasi allegretto Belcanto Strings Andreas Frölich, Klavier Léo Delibes Les filles de Cadix. Lied Natalie Dessay, Sopran Berliner Sinfonie-Orchester Ltg: Michael Schönwandt Robert Schumann Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 «Frühlingssinfonie» 1. Andante un poco maestoso - Allegro molto vivace Schwedisches Kammerorchester Ltg: Thomas Dausgaard Christoph Willibald Gluck Orfeo ed Euridice. Oper Reigen seliger Geister Freiburger Barockorchester Ltg: René Jacobs Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 5 D-Dur KV 175 1. Allegro Olivier Cavé, Klavier Divertissement Ltg: Rinaldo Alessandrini Johann Sebastian Bach Flötensonate Es-Dur BWV 1031 2. Siciliano Andrea Oliva, Flöte Angela Hewitt, Klavier Johann Sebastian Bach Orchestersuite Nr. 4 D-Dur BWV 1069 1. Ouvertüre Ensemble Zefiro Ltg: Alfredo Bernardini


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität


17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


18.03 Uhr

 

 

Kontext

Tandem: Esther Niffenegger, Willy Brülisauer und das Militär Wozu eine Karriere im Militär? Innensichten zweier Menschen, die sich stark mit der Armee identifizieren. Willy Brülisauer ist Divisionär - in einem andern Land würde man ihn als «Zweisterngeneral» bezeichnen - Esther Niffenegger ist Hauptmann. Er Berufsoffizier - sie Milizoffizierin: zwei Menschen, denen das Militär viel bedeutet. Jenseits von Reizthemen wie Rekrutenschwund, Grippen und ähnlichem erzählen sie von ihrem Alltag als Mann und Frau in der Armee und was eine Militärkarriere im zivilen Leben mit sich bringt. Ein Tandem von Maya Brändli.


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


20.00 Uhr

 

 

Jazz und World aktuell

Mit Annina Salis



21.00 Uhr

 

 

Jazz Collection

Spiritualität und Rock?n?Roll George Harrison Er war der Lead-Gitarrist, der stille Beatle, derjenige, der neben den beiden Ueberfiguren John Lennon und Paul McCartney bestehen musste. Eric Facon hat den Gitarristen Tom Etter, bekannt aus seiner Arbeit für Züri West und Hank Shizzoe, zum Gespräch geladen. Er war zwar der Lead-Gitarrist der Beatles, aber es dauerte eine ganze Weile, bis man George Harrison im Rahmen dieser Band richtig wahrnahm. Jahrelang sang er Cover-Versionen seiner Vorbilder, seine eigenen Kompositionen kamen nur tröpfchenweise heraus, bis er kurz vor der Auflösung mit «Something» einen der grossen Songs der Band schrieb. Was war der Einfluss des Musikers, den man oft als «stillen Beatle» bezeichnete, auf den Sound der Band? Wie verlief seine Solo-Karriere? Eric Facon hat den Gitarristen Tom Etter zum Gespräch über den vor 17 Jahren gestorbenen Beatle eingeladen, der dieses Jahr 75 Jahre alt geworden wäre. Erstausstrahlung: 13.02.18


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Die Nachrichten von Radio SRF informieren rund um die Uhr über die aktuelle Newslage in den Bereichen Inland, Ausland, Wirtschaft und Sport.


22.06 Uhr

 

 

Im Konzertsaal

Spätromantische Spätwerke Der baskische Dirigent Juanjo Mena, Chef beim BBC Philharmonic in Manchester, bringt zu seinem Debut in Luzern gleich einen grossen Brocken mit. Die erste Sinfonie von Edward Elgar lotet die Extreme der grossen Orchesterbesetzung aus und spannt einen Bogen über eine knappe Stunde. Mit dem Tschaikowsky-Preisträger George Li hat das Luzerner Sinfonieorchester bereits auf seiner China-Tournee beste Erfahrungen gemacht. Der junge China-Amerikaner lässt die Paganini-Variationen funkeln und zeigt seine beeindruckende Stärke ganz besonders in den leisen, feinen Passagen von Rachmaninows Feuerwerk. Und mit William Waltons Scapino-Ouvertüre beweisen sich die Luzerner als Klangkörper, der auch eine virtuose, witzige Partitur mit Bravour zu meistern weiss. William Walton: Scapino. A Comedy Overture Sergej Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini für Klavier und Orchester op. 43 Edward Elgar: Sinfonie Nr. 1 As-Dur op. 55 Luzerner Sinfonieorchester Juanjo Mena, Leitung George Li, Klavier Konzert vom 2. Mai 2018, KKL Luzern


00.30 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.