Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Treffpunkt Klassik - Neue CDs

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Louis Théodore Gouvy: "Aubade" op. 77 Nr. 2 Yaara Tal, Andreas Groethuysen (Klavier) François Devienne: Sonate G-Dur op. 24 Nr. 2 Sergio Azzolini (Fagott) Ensemble Villa Musica Johann Melchior Molter: Trompetenkonzert D-Dur Hans-Martin Rux (Trompete) Main-Barockorchester Frankfurt Leitung: Martin Jopp Josef Suk: "Scherzo fantastique" op. 25 Philharmonisches Orchester des Theaters Altenburg-Gera Leitung: Gabriel Feltz Domenico Gallo: Sonate Nr. 10 F-Dur Parnassi musici Benjamin Bilse: "Concerthaus Polka" WDR Rundfunkorchester Köln Leitung: Christian Simonis


310 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 14.11.1961: Walter Scheel wird erster Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit Von Kilian Pfeffer 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


10 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


2 Wertungen:      Bewerten

08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


8 Wertungen:      Bewerten

08.29 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Was ist ein gerechter Lohn? ARD-Themenwoche: Gerechtigkeit Von Sina Rosenkranz Gut zwölf Millionen Euro hat SAP-Chef Bill McDermott im vergangenen Jahr verdient. Bei VW bekommen die Vorstände inzwischen das 88-Fache ihrer Mitarbeiter. Das ist ungerecht, finden viele Arbeitnehmer und fragen sich, nach welchen Regeln entschieden wird, wer viel Lohn bekommt. Ist es Verantwortung für Menschenleben? Dann müsste ein Rettungssanitäter genauso viel oder mehr verdienen wie ein Unternehmensberater. Auch zweieinhalb Tausend Euro im Monat für Erzieherinnen in Kitas scheinen nicht angemessen. Was ein gerechter Lohn ist, beschäftigt Philosophen, Soziologen und Ökonomen schon lange. Diese Frage ist so alt wie die wirtschaftliche, bezahlte Tätigkeit.


31 Wertungen:      Bewerten

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Gioacchino Rossini - der Melancholiker (3) Mit Ulla Zierau


31 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Ines Pasz


185 Wertungen:      Bewerten

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


10 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


9 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Richard Strauss: Eine Alpensinfonie für großes Orchester op. 64 SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: François-Xavier Roth Robert Schumann: 4 doppelchörige Gesänge op. 141 SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37 Francesco Piemontesi (Klavier) SWR Symphonieorchester Leitung: Roger Norrington Franz Schubert: Auf dem Strom D 943 Daniel Behle (Tenor) Sveinung Bjelland (Klavier) Ab Koster (Horn)


27 Wertungen:      Bewerten

14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Der Fall Frederike ARD-Themenwoche: Gerechtigkeit Über den Unterschied von Recht und Gerechtigkeit Von Otto Langels Hans von Möhlmann weiß, wo der Mann wohnt, der seine Tochter vergewaltigt und umgebracht hat. Mörder darf man ihn nicht nennen, denn der damals 22-Jährige wurde zwar 1982 zu lebenslanger Haft verurteilt, aber ein Jahr später aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Damals gab es noch keinen Gentest. 31 Jahre später bestätigte eine DNA Untersuchung die Täterschaft. Doch jemand, der freigesprochen wurde, darf nach der deutschen Strafprozessordnung nicht für das gleiche Vergehen erneut angeklagt werden. Hans von Möhlmann kämpft seitdem für die Änderung des Paragraphen 362, verklagt den Freigesprochenen auf Schadensersatz, startet eine Petition, die 105.568 mal unterschrieben wird, alles bislang ohne Erfolg. Doch aus dem Bundestag gibt es nun Signale, dass sich in dieser Legislaturperiode etwas bewegen wird. - Auf diesem Fall basiert auch der "Polizeiruf 110" der ARD zu Beginn der Themenwoche am 11. November 2018.


4 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Die Witwe der Brüder van Gogh(5/12) Roman von Camilo Sánchez Gelesen von Doris Wolters


21 Wertungen:      Bewerten

15.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Heike Melzer: Scharfstellung. Die neue sexuelle Revolution - Eine Sexualtherapeutin spricht Klartext Tropen Verlag 236 Seiten 16,95 Euro Heike Melzer ist Medizinerin und hat seit vielen Jahren eine psychotherapeutische Praxis in München. Die Schwerpunkte ihrer Tätigkeit liegen auf "Paar- und Sexualtherapie". Die dabei gesammelten Erfahrungen einerseits und die sich durch das Internet rasant verändernde Sexualität andererseits hat sie in einem Buch zusammengeführt, das derzeit großen medialen Widerhall findet. "Scharfstellung" heißt es und hinter diesem beziehungsreichen Titel verbirgt sich, so der Untertitel, "Die neue sexuelle Revolution". Oliver Pfohlmann stellt uns das Buch vor.


2 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


6 Wertungen:      Bewerten

16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Wenn Staaten scheitern - Wie gefährlich sind failed states? Es diskutieren: Christian Hanelt, Nahost-Experte der Bertelsmann-Stiftung Prof. Dr. Jochen Hippler, Politikwissenschaftler, Universität Duisburg-Essen Kurt Pelda, Journalist, Züricher Tagesanzeiger Gesprächsleitung: Martin Durm Auch fürs Scheitern gibt es ein jährliches Ranking: 2018 belegt Südsudan den ersten Platz, zweiter Platz Somalia, dritter Platz Jemen. Was die Europäer aber besonders beunruhigen sollte, ist Libyen. Libyen ist ein failed state, der als Mittelmeeranrainer gewissermaßen gleich nebenan liegt. Im sizilianischen Palermo wird kommende Woche eine internationale Libyenkonferenz organisiert. Es ist nicht die Erste und sie wird das Bürgerkriegsland nicht befrieden. Aber sie wird ins Bewusstsein rufen, was die Menschen in gescheiterten Staaten durchmachen müssen: Bürgerkriege, Chaos, jihadistischen Terror. Wie umgehen mit failed states? Isolieren und abschreiben? Oder intervenieren und einmischen? Auch fürs Scheitern gibt es ein jährliches Ranking: 2018 belegt Südsudan den ersten Platz, zweiter Platz Somalia, dritter Platz Jemen. Was die Europäer aber besonders beunruhigen sollte, ist Libyen. Libyen ist ein failed state, der als Mittelmeeranrainer gewissermaßen gleich nebenan liegt. Im sizilianischen Palermo wird kommende Woche eine internationale Libyenkonferenz organisiert. Es ist nicht die Erste und sie wird das Bürgerkriegsland nicht befrieden. Aber sie wird ins Bewusstsein rufen, was die Menschen in gescheiterten Staaten durchmachen müssen: Bürgerkriege, Chaos, jihadistischen Terror. Wie umgehen mit failed states? Isolieren und abschreiben? Oder intervenieren und einmischen?


33 Wertungen:      Bewerten

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs


14 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


4 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


1 Wertung:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Was Menschen bewegt ARD-Themenwoche: Gerechtigkeit Gespräch und Musik


138 Wertungen:      Bewerten

19.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr


2 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert

Robert Neumann (Klavier), SWR2 New Talent Ludwig van Beethoven: Sonate As-Dur op. 110 Franz Schubert: Fantasie C-Dur D 760 "Wanderer-Fantasie" Frédéric Chopin: 12 Etüden op. 25 (Konzert vom 13. September im Weißen Saal Schloss Mainau)


26 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

22.03 Uhr

 

 

SWR2 Feature

Selbstmord im Gericht ARD-Themenwoche: Gerechtigkeit Wer war der kroatische Kriegsverbrecher Praljak? Von Zoran Solomun und Jerko Bakotin (Produktion: SWR/WDR) Die Verkündung des letzten Urteils des Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien war für den 29. November 2017 angesetzt. Nach 24 Jahren und 84 Urteilen beschlossen die Vereinten Nationen den Gerichtshof zu schließen, da er seine Aufgabe erfüllt habe. Sechs bosnisch-kroatische Generäle und Politiker waren angeklagt, Teile von Bosnien und Herzegowina von Muslimen ethnisch säubern und Kroatien angliedern zu wollen. Doch als das Urteil gegen General Praljak gesprochen war, rief er: "Herr Richter, Slobodan Praljak ist kein Kriegsverbrecher. Ich weise Ihr Urteil mit Verachtung zurück!", zog ein Fläschchen mit Gift aus seiner Tasche, trank es und starb kurz darauf im Krankenhaus in Den Haag. Während er für das Gericht schuldig war, machte ihn der Selbstmord in seiner Heimat endgültig zum Held. Warum? Die Autoren zeichnen die Lebensgschichte Praljaks nach, um die Motive für sein bizarres Ende zu verstehen.


12 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

23.03 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

Donaueschinger Musiktage 2018 Ensemble Modern Leitung: Bas Wiegers Brigitta Muntendorf: Neues Werk für Ensemble und Video (Uraufführung) Kompositionsauftrag des SWR (Konzert vom 20. Oktober in der Sporthalle der Realschule in Donaueschingen) sowie Ausschnitte aus Klanginstallationen von Younes Baba-Ali, Carlos Gutiérrez, Magdi Mostafa, Liping Ting und Zimoun In ihrem neuen Werk für das Ensemble Modern arbeitet Brigitta Muntendorf mit Bildüberlagerungen. Die körperliche Identität der Musikerinnen und Musiker scheint sich drin aufzulösen; ein Spiel mit der Realität und der Virtualität von Körpern. Die Klangkunst lässt in Donaueschingen diesmal zahlreiche Positionen von außerhalb Europa zu Wort kommen, mit Klangkünstlerinnen und Klangkünstlern u. a. aus Ägypten, Bolivien, Marokko und Taiwan.


11 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Carl Nielsen: Sinfonie Nr. 6 "Sinfonia semplice" NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Ole Schmidt Joseph Haydn: Divertimento C-Dur Hob. II/11 Mitglieder der NDR Radiophilharmonie Pavel Haas: 6 Lieder im Volkston op. 1 Stephanie Stiller (Sopran) Werner Hagen (Klavier) Christian Sinding: Sinfonie Nr. 1 d-Moll op. 21 NDR Radiophilharmonie Leitung: Thomas Dausgaard Andreas Hinterseher: "Prinzessin Josefina" Quadro Nuevo NDR Pops Orchestra Leitung: Enrique Ugarte


310 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johann Nepomuk Hummel: "Sappho von Mitilene", Suite op. 68 London Mozart Players Leitung: Howard Shelley Gabriel Fauré: Klaviertrio d-Moll op. 120 Trio Cérès Georg Friedrich Händel: Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 5 Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Iona Brown Johann Wenzel Kalliwoda: Concertino op. 110 Burkhard Glaetzner (Oboe) Berliner Sinfonie-Orchester Leitung: Claus Peter Flor Antonij Arenskij: Variationen über ein Thema von Tschaikowsky op. 35a Streicher des USSR Symphony Orchestra Leitung: Jewgenij Swetlanow


310 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


41 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johannes Brahms: Scherzo c-Moll WoO posth. 2 Nikolaj Znaider (Violine) Yefim Bronfman (Klavier) Camille Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 1 Es-Dur op. 2 Wiener Symphoniker Leitung: Georges Prêtre Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067 The English Concert Leitung: Trevor Pinnock


310 Wertungen:      Bewerten