Jetzt läuft auf SWR2:

ARD-Nachtkonzert

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Leopold Mozart: Sinfonie D-Dur Münchener Kammerorchester Leitung: Hans Stadlmair Carl Maria von Weber: "Thème original varié" op. 9 Michael Endres (Klavier) Giuseppe Tartini: Violinkonzert A-Dur D 96 Giuliano Carmignola (Violine) Venice Baroque Orchestra Leitung: Andrea Marcon Benjamin Bilse: "Catharina-Quadrille" op. 24 WDR Rundfunkorchester Köln Leitung: Christian Simonis Johann Joachim Quantz: Concerto Nr. 3 Es-Dur Barry Tuckwell (Horn) John Constable (Cembalo) Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Iona Brown Anton Karas: "The third man" Till Brönner (Trompete) Roby Lakatos, László Bóni (Violine) Oszkár Némethm (Kontrabass) Ernest Bangó (Cimbalom) Kálmán Cséki (Klavier)


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 27.09.1941: Das erste Todesurteil wegen "Rundfunkverbrechens" wird verkündet Von Wolfram Wessels 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.29 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Die "Neue Frau" der 20er - Träume vom selbstbestimmten Leben Von Julia Haungs Bubikopf, Zigarettenspitze, Fransenkleid: Der Typus der "Neuen Frau" wurde zu einer Ikone der 1920er-Jahre und lebt derzeit in Fernsehserien wie "Babylon Berlin" wieder auf. In der "Neuen Frau" kristallisierte sich vieles, was an der Weimarer Republik bis heute so modern erscheint: das Tempo, der Aufbruch, der Kampf um Emanzipation, Freiheit und Demokratie. Die Realität war für viele Frauen jedoch alles andere als glamourös. Für viele weibliche Angestellte endete der Traum vom selbstbestimmten Leben spätestens mit der Gehaltsabrechnung. Einige Künstlerinnen realisierten ihn dennoch. Wer waren diese "Neuen Frauen"? Warum wurden sie zu einem zentralen Motiv der Künste? Und was geschah mit ihnen, als die Nationalsozialisten die Macht übernahmen? Die Biografien der Dichterin Mascha Kaléko, der Malerin Jeanne Mammen und der Journalistin Ruth Landshoff-Yorck geben Antworten auf diese Fragen.


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Bach bearbeitet (4) Mit Anette Sidhu-Ingenhoff


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Martin Hagen Wir sprechen mit Künstlern, wir berichten über Konzerte und Festivals im Sendegebiet, kommentieren aktuelle Entwicklungen im Musikleben, stellen Neues vom Musikmarkt vor, spüren Trends in den digitalen Medien auf und hören vor allem viel Musik.


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

2. Preisträgerkonzert des 67. Internationalen Musikwettbewerbs der ARD Ausgetragen in den Fächern Gesang, Trompete, Klaviertrio, Viola (Konzert vom 20. September im Münchener Prinzregententheater) Münchener Kammerorchester Leitung: Yuki Kasai Joseph Haydn: Trompetenkonzert Es-Dur Mihály Könyves-Tóth (Trompete) Franz Anton Hoffmeister: Violakonzert D-Dur Takehiro Konoe (Viola) Peteris Vasks: "Episodi e canto perpetuo" für Klaviertrio Trio Marvin Wolfgang Amadeus Mozart: 3 Arien aus Opern von W. A. Mozart: "Die Hochzeit des Figaro", 2 Arien des Figaro "Don Giovanni", Registerarie des Leporello Milan Siljanov (Bass-Bariton)


14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Wie die Zeit vergeht Ein Nachdenken darüber Von Matthias Baxmann Wie vergeht die Zeit und was beeinflusst unser Zeitempfinden, welcher Zusammenhang besteht zwischen gelebter Zeit und Erinnerung, fragte Autor Matthias Baxmann sich selbst und fand Antwort bei anderen: Weil man irgendwas an einem gewissen Punkt geschafft haben möchte, sagt Johannes. Weil das Wichtigste an der Zeit für mich die Endlichkeit ist und damit auch Melancholie, Trauer, Verlust einschließt, sagt Thomas. Kathrin empfindet Zeit als Taktung wie ein Metronom und Dagmar fühlt sich dieser Frage nicht gewachsen. Paul meint: Vielleicht ist es dieses intensive Spüren von etwas, diese Momenthaftigkeit. Zeit, der gelebte und zugleich bewusst erfahrene Augenblick - etwas, das uns nicht immer gelingt. (Produktion 2015)


15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

"Berthold"(5/5) Erzählung von Hermann Hesse Gelesen von Klaus Hemmerle


15.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Hugo Boris: Die Polizisten Aus dem Französischen übersetzt von Amelie Thoma Ullstein Verlag 192 Seiten 20 Euro Hugo Boris ist Schriftsteller und Lehrer an einer Filmhochschule. Der 1979 geborene Franzose erhielt für sein 2003 erschienenes Debüt einen Preis und auch sein letztes Werk wurde mit einem Preis bedacht. 2016 in Frankreich erschienen, ist es sein erstes ins Deutsche übersetzte Buch. Vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse entfaltet sich eine Handlung, in der drei Polizisten die Hauptrolle spielen. Susanne von Schenck hat den Roman, der "Die Polizisten" heißt, gelesen.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Learning by Viewing - Was macht Public History so erfolgreich? Es diskutieren: Prof. Nico Hofmann, UFA-Geschäftsführer und Filmproduzent, Potsdam Moritz Hoffmann, freier Historiker, Heidelberg Dr. Irmgard Zündorf, Leiterin des Bereichs "Public History", Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam Gesprächsleitung: Gregor Papsch Geschichte staubtrocken und langweilig - das ist Vergangenheit! Jüngstes Beispiel: "Babylon Berlin", die Serie über die "Goldenen Zwanziger" und das Scheitern der Weimarer Republik hat Begeisterungstürme ausgelöst - auch bei Historikern. Am Sonntag (30.9.) startet sie in der ARD. Geschichte lernen ganz bequem auf der Fernsehcouch, das gibt es schon lange. Neu sind die akademischen Weihen. In Berlin, Heidelberg, Tübingen und anderswo wird Public History als Studienfach angeboten. Denn Geschichte findet überall um uns herum in der Öffentlichkeit statt: im Film, in Ausstellungen, im Theater, in Computerspielen, in historischen Romanen. Warum ist Public History so erfolgreich? Sind Filmemacher und Romanautoren die besseren Geschichtsvermittler? Aber ist Learning by Viewing oder Learning by Gaming wissenschaftlich seriös?


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Bertram Burkert: Hiddensee Bertram Burkert Quartett feat. Veronika Morscher Veronika Morscher, Gesang Hayden Chisholm, Altsaxofon Bertram Burkert, Gitarre Robert Landfermann, Bass Fabian Rösch, Schlagzeug Bertram Burkert: Last memory lane Bertram Burkert Quartett feat. Veronika Morscher Veronika Morscher, Gesang Hayden Chisholm, Altsaxofon Bertram Burkert, Gitarre Robert Landfermann, Bass Fabian Rösch, Schlagzeug


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Was Menschen bewegt Gespräch und Musik 19:40 - 20:00 Akte 88 (9/10) Die tausend Leben des Adolf Hitler Folge 9: Zweieinhalb Jahre in Tibet Von Walter Filz und Michael Lissek


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.03 Uhr

 

 

SWR2 Alte Musik

Neue CDs Vorgestellt von Doris Blaich


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.03 Uhr

 

 

SWR2 Radiophon

Musikcollagen Von Bettina Winkler und Martin Hagen


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Hörspiel-Studio

Die Rebellion SWR Klassiker online Nach dem gleichnamigen Roman von Joseph Roth Mit: Benno Sterzenbach, Maria Wiecke u. a. Hörspielbearbeitung: Elmar Schulte Komposition: Enno Dugend Regie: Otto Kurth (Produktion: SDR 1965) Ein weiterer Klassiker des Hörspiels, den SWR2 erstmalig nach der Sendung online stellen darf. Wien 1918/19: Der einbeinige Kriegsinvalide Andreas Pum hat zwar einen Orden, aber eine Prothese schenkte man ihm für seine Dienste nicht. Über die Simulation einer Nervenkrankheit erhält er immerhin die Lizenz, als Leierkastenspieler zu arbeiten. Sein Traum: ein attraktives Weib. In Gestalt der Witwe Katharina Blumich wird Pums Glück im Unglück perfekt. Sie heiraten. Aber sein Abstieg ist eingeleitet: Katharina verlässt ihn kurzerhand für einen "zweibeinigen" Polizisten, der Invalide wird in der Straßenbahn als "Simulant, Bolschewik, Russe, Spion, Jude!" verunglimpft und schlägt darauf mit seiner Krücke einen Polizisten. Pum wandert ins Gefängnis, arbeitet nach seiner Entlassung als Toilettenwärter - und erkennt im Moment seines Todes die Gottverlassenheit seiner Existenz, die sich dem Angebot der barmherzigen Gnade radikal verweigert.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 NOWJazz Session

Gefeiert Preisträgerkonzert von Bernd Konrad zum Landes-Ehren-Jazzpreis Baden-Württemberg 2018 im Theaterhaus, Stuttgart Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer Im März dieses Jahres wurde der Saxofonist, Klarinettist und Komponist Bernd Konrad im Rahmen der Landesjazzpreis-Verleihung Baden-Württemberg mit dem "Sonderpreis für sein Lebenswerk" ausgezeichnet. Aus diesem Anlass gab Konrad ein Konzert, bei dem er die vielen Facetten seines Könnens mit mehreren Formationen präsentierte: Im Trio mit seinen langjährigen Weggefährten Paul Schwarz (Klavier) und Herbert Joos (Trompete), mit dem einst von ihm gegründeten Jugendjazzorchester Baden-Württemberg und mit der Gruppe Südpool. Sie wurde verstärkt durch internationale Stargäste wie den Saxofonisten John Surman, den Tubisten Michal Godard, den Schlagzeuger Günter "Baby" Sommer und viele andere. Die Sendung stellt Ausschnitte des außergewöhnlichen Konzertes vor.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie C-Dur KV 551 "Jupiter" Symphonieorchester des BR Leitung: Daniel Harding Antonín Dvorák: Klaviertrio e-Moll op. 90 "Dumky"-Trio Milana Chernyavska ( Klavier) Lisa Batiashvili (Violine) Sebastian Klinger (Violoncello) Richard Strauss: Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur Marie Luise Neunecker (Horn) Bamberger Symphoniker Leitung: Ingo Metzmacher Anton Bruckner: "Trösterin Musik" Chor des BR Leitung: Michael Gläser Joseph Küffner: Introduktion, Thema und Variationen Eduard Brunner (Klarinette) Keller-Quartett


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Sergej Rachmaninow: Sinfonie Nr. 1 d-Moll op. 13 London Symphony Orchestra Leitung: Valery Gergiev Antonio Salieri: Konzert C-Dur Dagmar Becker (Flöte) Lajos Lenczés (Oboe) Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Leitung: Jörg Faerber Gabriel Fauré: Klavierquintett d-Moll op. 89 Michel Dalberto (Klavier) Quatuor Ebène Johann Sebastian Bach: Konzert D-Dur BWV 1050a Marcello Gatti (Flöte) Enrico Gatti (Violine) Michele Barchi (Cembalo) Ensemble Aurora Jean Sibelius: "Der Hirte" op. 58 Nr. 4 Leif Ove Andsnes (Klavier)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21 hr-Sinfonieorchester Leitung: Hugh Wolff Pablo de Sarasate: "Zigeunerweisen" op. 20 Sarah Chang (Violine) Berliner Philharmoniker Leitung: Plácido Domingo Ernesto Cavallini: Klarinettenkonzert Nr. 2 c-Moll Giuseppe Porgo (Klarinette) Norddeutsche Philharmonie Rostock Leitung: Johannes Moesus