Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Tandem

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Václav Pichl: Sinfonie C-Dur London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Joseph Haydn: Notturno C-Dur Hob. II/25 Marten Root (Flöte) Michael Niesemann (Oboe) Mozzafiato L'Archibudelli Claude Debussy: "Trois morçeaux" aus "En blanc et noir" Yaara Tal, Andreas Groethuysen (Klavier) Maurice Ravel: "Pavane pour une infante défunte" Royal Philharmonic Orchestra Leitung: Barry Wordsworth Alexander von Zemlinsky: Humoreske Les Vents Français Johann Strauß Vater: "Damen-Souvenir-Polka" op. 236 Quintett Wien


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Charles Avison: Concerto Nr. 5 d-Moll nach Domenico Scarlatti Café Zimmermann Violine und Leitung: Pablo Valetti Zdenek Fibich: 5 Stücke aus "Stimmungen, Eindrücke und Erinnerungen" op. 41 William Howard (Klavier) Antonin Dvorak: Finale aus dem Quintett für 2 Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass G-Dur op. 77 L'Archibudelli Antonín Reichenauer: Konzert für Fagott, Streicher und Basso continuo g-Moll Sergio Azzolini (Barockfagott) Collegium 1704 Leitung: Václav Luks Nach dem Zeitwort: Antonín Dvorák: Finale aus dem Klavierquintett A-Dur op. 81 Ivan Klánsky (Klavier) Prazák Quartet 6:45 - 6:49 SWR2 Zeitwort 24.02.1607: Die erste Oper, Monteverdis "L'Orfeo" wird uraufgeführt Von Bettina Winkler


06.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


07.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell

mit Pressestimmen


07.15 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Jacques Ibert: "Restaurant au Bois de Bologne" aus der Suite "Paris" Piotr Stefaniak (Klavier) Stefan Eppinger (Schlagzeug) Philharmonische Cellisten Edouard Lalo: Violinkonzert op. 21 Itzhak Perlman (Violine) Orchestre National de France Paris Leitung: Daniel Barenboim Gabriel Fauré: Sicilienne aus der Suite "Pelléas et Mélisande" op. 80 Lajos Lencsés (Oboe) Gisèle Herbert (Harfe) Albéric Magnard: 4. Satz aus der Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 4 Orchestre du Capitole de Toulouse Leitung: Michel Plasson David Popper: Tarantelle op. 33 Philharmonische Cellisten Franz Schubert: Ungarische Melodie für Klavier h-Moll D 817 András Schiff (Klavier) Joseph Rheinberger: Finale aus dem Nonett für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass Es-Dur op. 139 Ensemble Wien-Berlin


07.57 Uhr

 

 

Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Jungs in der Schule Das benachteiligte Geschlecht Von Nicole Dantrimont Während viele Mädchen brav auf ihren Stühlen sitzen und eifrig Buchstaben malen, hibbeln nicht wenige Jungs auf ihren Stühlen herum und freuen sich auf die nächste Sportstunde, anstatt aufmerksam zu lernen. Eine Situation, wie sie täglich in Grundschulen vorkommt. Nicht selten macht sich dieser Unterschied dann auch auf dem Zeugnis bemerkbar: Die Schülerinnen schneiden besser ab. Die Eltern der Jungs machen sich dagegen Sorgen wegen der schlechten Noten. Und so landen dann auch nicht wenige Schüler dort, wo sie eigentlich gar nicht hingehören: im Wartezimmer des Kinder- und Jugendpsychiaters. - Dabei sind sie doch einfach nur Jungs! (Produktion 2016)


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Die musikalische Monatsrevue Mit Lars Reichow Was ist passiert im Musikleben der vergangenen Wochen? Was hat die Menschen, was hat das Feuilleton bewegt? Immer am letzten Samstag im Monat stellt sich der Spezialist des musikalischen Humors diesen und anderen Fragen.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstück der Woche

Am Mikrofon: Jörg Lengersdorf Wolfgang Amadeus Mozart: 9 Variationen über ein Menuett von Duport D-Dur KV 573 Michail Lifits (Klavier) Zum kostenlosen Download unter SWR2.de


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik extra

Musik, Gespräche, Gäste Am Mikrofon: Wolfgang Scherer


12.00 Uhr

 

 

Aktuell mit Nachrichten



12.15 Uhr

 

 

SWR2 Geld, Markt, Meinung

Dunkles Gold - Kunst als Geldwäsche


12.30 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag - LIVE

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft von der art KARLSRUHE 2018 Moderation: Marie-Dominique Wetzel (Liveübertragung aus Karlsruhe)


12.59 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Giuseppe Verdi: Ouvertüre zur Oper "Attila" Wiener Philharmoniker Leitung: Giuseppe Sinopoli Giuseppe Verdi: "Attila", Duett Attila - Enzio (Prolog) Michele Pertusi (Bass) Carlos Alvarez (Bariton) Philharmonisches Orchester Sofia Leitung: Emil Tabakov Giacomo Puccini: "Madama Butterfly", Szene und Duett Butterfly - Suzuki (2. Akt) Hei-Kyung Hong (Sopran) Jennifer Larmore (Mezzosopran) Münchner Rundfunkorchester Leitung: Jesús López-Cobos Giuseppe Verdi: "Don Carlos", Duett Don Carlo - Rodrigo (1. Akt) Jonas Kaufmann (Tenor) Franco Vassallo (Bariton) Leitung: Pier Giorgio Morandi Léo Delibes: "Lakmé", Duett Lakmé - Mallika (1. Akt) Hei-Kyung Hong (Sopran) Jennifer Larmore (Mezzosopran) Münchner Rundfunkorchester Leitung: Jesús López-Cobos Georges Bizet: Prélude aus der "L'Arlésienne-Suite" Nr. 1 Les Musiciens du Louvre Leitung: Marc Minkowski Georges Bizet: "Die Perlenfischer", Duett Nadir - Zurga (1. Akt) Luciano Pavarotti (Tenor) Nicolai Ghiaurov (Bassbariton) National Philharmonic Orchestra Leitung: Robin Stapleton Jacques Offenbach: "Hoffmanns Erzählungen", Entr'acte und Duett Giulietta - Nicklausse (3. Akt) Elina Garanca (Mezzosopran) Anna Netrebko (Sopran) Prager Philharmoniker Leitung: Emmanuel Villaume Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Hummelflug", Klavierbearbeitung Arcadi Volodos (Klavier)


13.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

SWR2 am Samstagnachmittag

Kultur und Lebensart Moderation: Jörg Armbrüster 15:00 - 15:05 Nachrichten, Wetter 16:00 - 16:05 Nachrichten, Wetter ca. 16.05 Uhr Erklär mir Pop ca. 16.48 Uhr Wort der Woche


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Zeitgenossen

Ottmar Hörl, Künstler Im Gespräch mit Susanne Kaufmann (Öffentliche Veranstaltung vom 21. Februar bei der art KARLSRUHE) Kein anderer Künstler steht so sehr für das Multiple wie Ottmar Hörl. Dürerhasen, Einheitsmännchen, Luther und Karl Marx lässt er in unbegrenzter Auflage aus buntem Kunststoff gießen. Kunst, sagt er, soll nicht nur was für Reiche sein. Jede Kassiererin soll sich ein Kunstwerk leisten können. Hörl lebt auf einem Bauernhof in Wertheim, weil er dort genügend Platz für seine Arbeit hat. An der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bildet er als Professor die nächste Künstlergeneration mit aus. Zwölf Jahre lang war er dort auch Präsident. Ursprünglich war für ihn eine ganz andere Laufbahn vorgesehen, denn die Männer aus seiner Familie gingen traditionellerweise zum Militär oder studierten Jura.


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Lesezeichen

Menschen und Bücher aus der Region


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Interview der Woche


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur Weltweit


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Geistliche Musik

Juan Gutiérrez de Padilla: Dritte Lamentation zum Gründonnerstag Ensemble Tenebrae Julius Reubke: Sonate c-Moll Helmut Deutsch (Orgel) Gabriel Fauré: "An Wasserflüssen Babylons" Christina Landshamer (Sopran) Michael Nagy (Bariton) Olivier Latry (Orgel) SWR Vokalensemble Stuttgart Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Stéphane Denève Sigfrid Karg-Elert: "Herzlich tut mich verlangen" op. 65 Nr. 16 Wolfgang Stockmeier (Orgel)


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert

Hambacher Musikfest Ferdinand Ries: Oktett op. 128 Laura Ruiz Ferreres (Klarinette) Ab Koster (Horn) Bence Bogányi (Fagott) Michael Rieber (Kontrabass) Lauma Skride (Klavier) Mitglieder des Mandelring Quartett Franz Schreker: "Der Wind", Tanzallegorie Laura Ruiz Ferreres (Klarinette) Ab Koster (Horn) Niklas Schmidt (Violoncello) Lauma Skride (Klavier) Mitglieder des Mandelring Quartett César Franck: Klavierquintett f-Moll Lauma Skride (Klavier) Mandelring Quartett (Konzert vom 25. Mai 2016 im Hambacher Schloss, Neustadt an der Weinstraße) Richard Strauss: Sinfonia domestica op. 53 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Christoph Poppen Großformatig hochkarätige Besetzung gibt es zu hören in der Aufzeichnung aus dem Hambacher Schloss. Das weltweit renommierte Mandelring Quartett hat Freunde und Weggefährten zum gemeinsamen Musizieren geladen. Dadurch werden Entdeckungen möglich, die selbst für eingefleischte Kammermusikfans Hinhörer sein dürften: Das Oktett des Beethoven-Schülers und Intimus Ferdinand Ries oder Franz Schrekers tönende Verbeugung vor dem Wind. Im letzten Drittel des Abends steht Richard Strauss "häusliche Sinfonie" auf dem Programm. Der Komponist vertont darin sein Familienleben mit Frau und Kind. Die Partitur trägt die Widmung: Meiner lieben Frau und unserem Jungen. Strauss bemerkte dazu augenzwinkernd, er fände sein eigenes Leben ebenso interessant wie jenes von Napoleon.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Jazztime

Sheridan Square 2 Die Geschichte des New Yorker Jazzclubs Café Society Von Tinka Koch Sein Name "Café Society" war eine Anspielung auf die hochnäsige Gesellschaft der Reichen. Im Club selbst herrschten keine Rassenschranken, linke Intellektuelle hörten den größten Jazzstars der damaligen Zeit zu. Im legendären Jazzclub Cafe Society in New York wurde mehr als einmal Jazzgeschichte geschrieben, seit er Ende der 1930er-Jahre eröffnet wurde. Einige, wie die Sängerin Billie Holiday, wurden durch ihre Auftritte hier berühmt. Regelmäßig performte sie auch ihren Song "Strange Fruit", eine Anklage gegen die Lynchjustiz und von vielen Radiostationen lange Zeit boykottiert. Auf die spannende Geschichte des Clubs, seines Besitzers und auf die schönsten dort entstandenen Aufnahmen blicken wir in dieser Sendung.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 Spätvorstellung

Politischer Aschermittwoch(2/2) Mit dabei: Max Uthoff, Lisa Fitz, Dietmar Wischmeyer, Alfons, Michael Krebs, Klaus der Geiger Blaskapelle IG Blech Gastgeber: Arnulf Rating (Aufzeichnung vom 14. Februar 2018 in der Arena Berlin) In jedem Jahr erleben wir das gleiche Ritual: Am Aschermittwoch verdrücken sich die Parteienvertreter zu ihren rhetorischen Provinzattacken in die letzten Winkel des Landes. Der Politische Aschermittwoch in Berlin füllt derweil das Vakuum in der Hauptstadt. In Zeiten von medialer Weichspülerei und lobbybetreutem Infotainment sind klare Worte eine erfrischende Notwendigkeit. Der Politische Aschermittwoch in Berlin ist die alljährliche geballte Ladung Satire aus der Regierungsmetropole.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Francis Poulenc: Klavierkonzert Florian Uhlig (Klavier) Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Pablo González Eduard Franck: Sinfonie A-Dur op. 47 Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Leitung: Hans-Peter Frank Alessandro Rolla: Duo A-Dur Dora Bratchkova (Violine) Alina Kudelevic (Violoncello) Jean Françaix: Concertino Florian Uhlig (Klavier) Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Pablo González Adalbert Gyrowetz: Quartett D-Dur op. 11 Nr. 1 Ensemble Agora


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Robert Schumann: "Gesänge der Frühe" op. 133 Bernd Marseille (Klavier) Jean Sibelius: "Nächtlicher Ritt und Sonnenaufgang" op. 55 Berliner Sinfonie-Orchester Leitung: Kurt Sanderling Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur op. 76 Nr. 4 Schumann Quartett Georg Friedrich Händel: "Splenda l'alba in oriente" HWV 166 Vivica Genaux (Mezzosopran) Les Violons du Roy Leitung: Bernard Labadie Christian Frederik Emil Horneman: "Wettstreit der Musen", Suite Danish National Symphony Orchestra Leitung: Johannes Gustavsson Arnold Bax: "Spring Fire" Hallé Orchestra Leitung: Mark Elder


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048 Akademie für Alte Musik Berlin Ludwig van Beethoven: Sonate c-Moll op. 111 Martin Rasch (Klavier) Max Bruch: Serenade in fünf Sätzen nach schwedischen Melodien Ostbottnisches Kammerorchester Leitung: Juha Kangas