Jetzt läuft auf WDR3:

Das ARD Nachtkonzert

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 06.30, 07.30, 08.30 Kurz- und Kulturnachrichten 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Milij Alexejewitsch Balakirew Die Lerche; Heidi Luosujärvi, Akkordeon Robert Orme The Imitation of Several Birds; Nel Dolce Franz Liszt La prédication aux oiseaux, aus "St. François d´Assise"; Arkadij Volodos, Klavier Francis Poulenc Quatre petites prières de Saint Francois d´Assise; ensemble amarcord Jean Sibelius Konzert d-moll, op. 47; Pinchas Zukerman, Violine; London Philharmonic Orchestra, Leitung: Daniel Barenboim Gustav Mahler Ablösung im Sommer / Nicht Wiedersehen / Zu Straßburg auf der Schanz; Bernd Weikl, Bariton; Philharmonia Orchestra, Leitung: Giuseppe Sinopoli Franz Liszt Isoldes Liebestod; Vladimir Horowitz, Klavier Richard Wagner Walters Preislied, aus "Die Meistersinger von Nürnberg"; Eugène Ysaye, Violine Eugène Ysaye Sonate d-moll, op. 27,3; Frank Peter Zimmermann, Violine Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie D-dur, KV 504; Wiener Philharmoniker, Leitung: Leonard Bernstein Wilhelm Friedemann Bach Konzert f-moll; Ottavio Dantone, Cembalo; Il Giardino Armonico, Leitung: Giovanni Antonini


12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Elisabeth von Arnim: Verzauberter April


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Darin: 16.00, 17.00 WDR aktuell


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 16. Juli 1918 Der Todestag des russischen Zaren Nikolaus II. Von Marfa Heimbach 300 Jahre herrscht die Dynastie der Romanows über Russland, das größte Land der Erde. Die Zaren verstehen sich als von Gott erwählte Herrscher über 170 Millionen Russen, und auch Nikolaus II., der letzte Zar, glaubt unbeirrbar, dass die unantastbare Aura des Zarentums die revolutionären Unruhen im Land, die Hungersnöte und militärischen Niederlagen überwinden könne. Im Februar 1917 bricht in Petrograd eine Revolte aus, die er nicht mehr stoppen kann. Nikolaus II. dankt fast sang- und klanglos ab. Und während die Zarenfamilie noch auf Asyl in Großbritannien hofft, rollt der berühmte verplombte Zug mit dem Revolutionär Lenin an Bord quer durch Europa nach Russland. Die britische Regierung lehnt das Asyl ab, und die Zarenfamilie wird nach Jekaterinburg in den Weiten des Uralgebirges verschleppt. Dort erschießen Lenins Bolschewiki die gesamte Familie in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 1918. Ihre Leichen werden an einem geheimen Ort im Wald verscharrt. Jede Erinnerung an sie soll ausgelöscht werden.


18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Fallade 125 Jeder stirbt für sich allein (1) Hörspiel in vier Teilen von Hans Fallada Bearbeitung: Ralph Knebel Komposition: Wolfgang Schoor Erzähler: Gunter Schoß Otto Quangel: Günter Naumann Anna Quangel: Gudrun Ritter Trudel: Daniela Hoffmann Persicke: Hans-Joachim Hanisch Abteilungsleiter: Lutz Riemann Ferner: Brigitte Krause, Hans Oldenbürger, Ostara Körner und Hans Maikowski Regie: Werner Grunow Aufnahme des Rundfunks der DDR 1987 Anschließend: WDR 3 Foyer Widerstand gegen Hitler nach einer wahren Begebenheit


20.00 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Konzert

Tage Alter Musik Regensburg Alamire; The English Cornett; Sackbut Ensemble, Leitung: David Skinner InAlto, Zink und Leitung: Lambert Colson La Folia Barockorchester; Ensemble Polyharmonique, Violine und Leitung: Robin Peter Müller Vox Luminis, Leitung: Lionel Meunier Finnish Baroque Orchestra, Violine und Leitung: Amandine Beyer Stylus Phantasticus, Diskant-Viola da Gamba und Leitung: Friederike Heumann Ensemble Inégal; Prague Baroque Soloists, Leitung: Adam Viktora Aufnahmen vom 18. - 21. Mai aus der Schottenkirche St. Jakob, der St.-Oswald-Kirche, der Dreieinigkeitskirche, der Basilika St. Emmeram und dem Reichssaal


22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Gespräch

Die Schauspielerin Senta Berger im Gespräch mit Knut Elstermann


23.00 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Lesung

"Die Katze und der General" von Nino Haratischwili (1/39)


23.35 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Jazz

60 Jahre NDR Jazzkonzerte Das Pat Metheny Quartet 1978 im Rolf-Liebermann-Studio bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Louis Spohr Ouvertüre zu "Der Berggeist", op. 73; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Christian Fröhlich Johannes Brahms Violinkonzert D-dur, op. 77; Renaud Capuçon; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Marc Minkowski Dmitrij Schostakowitsch Kammersinfonie, op. 83a; Kammerakademie Potsdam, Leitung: Michael Sanderling Sergej Rachmaninow Die Glocken, Sinfonie, op. 35; Luba Orgonasova, Sopran; Dmytro Popov, Tenor; Mikhail Petrenko, Bass; Rundfunkchor Berlin; Berliner Philharmoniker, Leitung: Simon Rattle Felix Mendelssohn Bartholdy Streichersinfonie Nr. 7 d-moll; Stuttgarter Kammerorchester, Leitung: Michael Hofstetter Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Nr. 4 G-dur, op. 58; Arthur Rubinstein; London Philharmonic Orchestra, Leitung: Daniel Barenboim César Franck Ce qu´on entend sur la montagne; Orchestre Philharmonique Royal de Liège, Leitung: Christian Arming Franz Schubert Sinfonie Nr. 4 c-moll "Tragische Sinfonie"; Schwedisches Kammerorchester Örebro, Leitung: Thomas Dausgaard Antonio Rosetti Partita D-dur; Consortium Classicum Ottorino Respighi La boutique fantasque, Ballett; National Philharmonic Orchestra, Leitung: Richard Bonynge Joseph Martin Kraus Violakonzert C-dur; David Aaron Carpenter; Tapiola Sinfonietta, Leitung: Janne Nisonen Claude Debussy Petite Suite; Orchestre de Chambre Jean-François Paillard Nikolai Kapustin Elegie, op. 96; Christine Rauh, Violoncello; Benyamin Nuss, Klavier Isaac Albéniz Asturias, aus "Suite española", op. 47,5; Frank Bungarten, Gitarre; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Enrique Ugarte Kurt Weill Je ne t´aime pas; Tine Thing Helseth, Trompete; Håvard Gimse, Klavier Carlos Gardel Mi Buenos Aires querido; Raúl Garello und Julio Oscar Pane, Bandoneon; José Alberto Giaimo, Klavier; Orchestre du Capitole de Toulouse, Leitung: Michel Plasson Nikolaj Rimskij-Korsakow Hummelflug, aus "Das Märchen vom Zaren Sultan"; Yo-Yo Ma, Violoncello; Bobby McFerrin, Stimme