Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Lesung

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 06.30, 07.30, 08.30 Kurz- und Kulturnachrichten 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


14 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Heute mit dem Musikrätsel Johannes Hieronymus Kapsberger Toccata f-moll; Capriola Di Gioia Anton Webern Passacaglia, op. 1; Wiener Philharmoniker, Leitung: Claudio Abbado Erich Wolfgang Korngold Suite, op. 23; Aron Quartett Musikrätsel Virgil Thomson Herbst, Concertino für Harfe, Streicher und Schlagzeug; Ann Mason Stockton, Harfe; Los Angeles Chamber Orchestra, Leitung: Neville Marriner Aulis Sallinen Winter Was Hard, op. 20; San Francisco Girls Chorus; Kronos Quartet Peter Tschaikowsky Konzert D-dur, op. 35; Patricia Kopatchinskaja, Violine; MusicAeterna, Leitung: Teodor Currentzis Modest Mussorgskij Eine Nacht auf dem Kahlen Berge, vollendet und instrumentiert von Nikolaj Rimskij-Korsakow; London Symphony Orchestra, Leitung: Leopold Stokowski Jean Cras Dans la montagne; ensemble amarcord Gabriel Pierné Voyage au pays du Tendre; Oxalys Jean-Baptiste Lully/Jean-Henry d´Anglebert Passacaille d´Armide; Skip Sempé, Cembalo Mauricio Kagel Tango Alemán; Mauricio Kagel, Stimme; Alejandro Barletta, Bandoneon; Jorge Risi, Violine; Carlos Roqué Alsina, Klavier


46 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert


1 Wertung:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Esther Kinsky: Hain


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Darin: 16.00, 17.00 WDR aktuell


20 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute Herbst 1973 Im Herbst 1973 stellt Bosch die "Lambda-Sonde" vor Von Arndt Brunnert Sie steckt unter dem Auto im Auspuffrohr vor dem Katalysator, ist eher klein und unscheinbar, aber von zentraler Bedeutung. Erst die Lambda-Sonde ermöglichte eine moderne Abgasreinigung beim Auto. Im Herbst 1973 hat der Automobilzulieferer Bosch nach vier Jahren Entwicklung die Lambdasonde vorgestellt. Sie misst wie viel Sauerstoff noch im Abgas ist. Das lässt Rückschlüsse darauf zu, wie effizient das Sauerstoff-Benzingemisch in den Zylindern verbrannt wird und wie viele Schadstoffe der Katalysator in ungefährlichere Gase umwandeln muss. Erst drei Jahre später war sie serienreif - vor allem die Haltbarkeit machte Probleme. 1976 wurde sie erstmals von Volvo in US-Modelle eingebaut. Entwickelt wurde die Lambdasonde, weil die Autohersteller Anfang der 70iger Jahre auf härtere Abgasgrenzwerte in den USA reagieren mussten. Aktuell ist die Abgasreinigung vor allem bei Dieseln sehr komplex und teuer. Erst wenn alle Autos elektrisch rollen, wird die Lambdasonde überflüssig sein.


6 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


0 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


14 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

ARD Radio Tatort Einen Moment nicht aufgepasst Von Martin Mosebach Kommissar Haas: Felix von Manteuffel Frau Dippel, Haas´ ehem. Sekretärin: Cornelia Niemann Frau Felsenstein, Haas´ neue Sekretärin: Susanne Schäfer Dr. Brandenstein: Matthias Bundschuh Grazia Santarossa: Catrin Striebeck Dr. Kapoor: Sabiullah Anwar Frau Smazal: Tanja Schleiff Frau Deitenbeck: Andrea Dewell John Bradley: Jeff Zach sowie Torsten Flassig, Sophia Hahn, Rainer Homann, Philippe Ledun und Mark Zak Regie: Thomas Wolfertz Aufnahme des hr Martin Mosebachs neuer Ermittler in Hessen


29 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Dmitrij Schostakowitsch Violoncellokonzert Nr. 2 g-moll, op. 126 Anton Bruckner Sinfonie Nr. 6 A-dur Alban Gerhardt, Violoncello; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Jukka-Pekka Saraste Aufnahme aus der Kölner Philharmonie Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound Bruckner & Schostakowitsch in harmonischer Gegensätzlichkeit: Der Cellist Alban Gerhardt und das WDR Sinfonieorchester widmen sich großer Sinfonik. Schostakowitschs Cellokonzert erleben Sie in diesem Konzert in Gegenüberstellung zu Anton Bruckners Sinfonie Nr. 6. Beide Werke werden von den Themen Gegensätzlichkeit und Einklang bestimmt. Bruckners Sechste besteht aus zwei strahlenden und zwei tief traurigen Sätzen. Trotz dieser stark gegensätzlichen Affekte nehmen die Sätze thematisch Bezug aufeinander und verflechten sich zu einem sinfonischen Gewebe. In Schostakowitschs Cellokonzert glänzt das Soloinstrument in den vielen Solopassagen mit Facettenreichtum. Zu Beginn noch mürrisch und träge, entwickelt sich bald ein aggressiverer Ton, der ab und zu ins verspielt-romantische abschweift, bevor er am Ende zur Ruhe zurückkehrt. Die gegensätzlichen Gefühle, die das Cello ausdrückt, werden vom Orchester aufgegriffen und verschmelzen zu einer sinfonischen Einheit.


61 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Lalo Schifrin - Highlights in der Kölner Philharmonie Aufnahme vom 10. Juni 2000 Der Dirigent und Pianist Lalo Schifrin bis 24:00 Uhr


3 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Robert Schumann Romanzen, op. 69; SWR Vokalensemble, Leitung: Rupert Huber Anton Bruckner Sinfonie Nr. 3 d-moll; SWR Symphonieorchester, Leitung: Michael Gielen Giovanni Battista Pergolesi Stabat Mater; Marie-Luise Hinrichs, Klavier Charles Koechlin Sur les flots lointains, op. 130; SWR Symphonieorchester, Leitung: Heinz Holliger Peter Tschaikowsky Die Jahreszeiten, op. 37b; Jelena Baschkirowa, Klavier Franz Danzi Concertante B-dur, op. 41; Sophie Guérin, Flöte; Julius Kircher, Klarinette; Cappella Istropolitana, Leitung: Volker Schmidt-Gertenbach Camille Saint-Saëns Fantaisie A-dur, op. 124; Chloë Hanslip, Violine; Catrin Finch, Harfe Emmanuel Chabrier La Sulamite; Susanne Mentzer, Mezzosopran; Voix de femmes des Choeurs de Toulouse-Midi-Pyrénées; Orchestre du Capitole de Toulouse, Leitung: Michel Plasson François Devienne Flötenkonzert Nr. 4 G-dur; András Adorján; Münchener Kammerorchester, Leitung: Hans Stadlmair Franz Schubert Sinfonie Nr. 1 D-dur, D 82; Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, Leitung: Marcello Viotti Antonio Vivaldi Konzert a-moll; Avi Avital, Mandoline; Venice Baroque Orchestra Antonín Dvorák Heldenlied, op. 111; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Krzysztof Urbanski Johann Sebastian Bach Konzert c-moll, BWV 1060; Marcel Ponseele, Oboe; Ryo Terakado, Violine; Il Gardellino Frédéric Chopin Scherzo b-moll, op. 31; Sophie Pacini, Klavier Francesco Saverio Geminiani Concerto grosso d-moll "La Follia"; Les Violons du Roy, Leitung: Bernard Labadie Aleksander Zarzycki Grande Polonaise Es-dur, op. 7; Jonathan Plowright, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra, Leitung: Lukasz Borowicz Michail Glinka Nocturne Es-dur; Andrea Vigh, Harfe Leroy Anderson Belle of the Ball; BBC Concert Orchestra, Leitung: Leonard Slatkin


4 Wertungen:      Bewerten