Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Klassik Forum

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



06.04 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: 07.00, 08.00 WDR aktuell 07.50 Kirche in WDR 3


09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


09.04 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

John Playford Jenny Pluck Pears, Round for Six; The Playfords Henry Purcell A Suite of Theatre Music; Taverner Players, Leitung: Andrew Parrott Ralph Vaughan Williams Fantasia on Greensleeves; BBC Concert Orchestra, Leitung: Barry Wordsworth Ivor Bertie Gurney Down by the Salley Gardens; Bejun Mehta, Countertenor; Julius Drake, Klavier Ivor Bertie Gurney War Elegy; BBC Symphony Orchestra, Leitung: David Lloyd-Jones Gerald Finzi Let Us Garlands Bring, op. 18; Bryn Terfel, Bariton; Malcolm Martineau, Klavier Hector Berlioz Harold in Italien, op. 16; Antoine Tamestit, Viola; London Symphony Orchestra, Leitung: Valery Gergiev Franz Liszt Deux Légendes, Nr. 2 "St. François de Paule marchant sur les flots"; Francesco Piemontesi, Klavier Miroslav Tadic Where Go the Boats; Miroslav Tadic, Gitarre Georg Friedrich Händel Suite Nr. 2 D-dur; Concerto Köln, Leitung: Anton Steck Felix Mendelssohn Bartholdy Streichersinfonie Nr. 7 d-moll "Minerva"; L´Orfeo Barockorchester, Leitung: Michi Gaigg Georg Friedrich Händel Duett Minerva - Giove "Non più barbaro furore", aus der Kantate "Echeggiate, festeggiate, numi eterni"; Christiane Karg, Sopran; Romina Basso, Mezzosopran; Il Complesso Barocco, Leitung: Alan Curtis Jan Pieterszoon Sweelinck Est-ce Mars, in der Ausführung mit Cembalo; Anneke Uittenbosch


12.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


12.04 Uhr

 

 

WDR 3 Kulturfeature

I LOVE DICK Die Autofiktion der Chris Kraus Von Jean-Claude Kuner Aufnahme WDR/DLF 2018 Wiederholung: So 15.04 Uhr 1997 schreibt die erfolglose Videokünstlerin Chris Kraus in "I love Dick" über ihre Liebe zu einem ahnungslosen Kollegen ihres Mannes. Das Buch ist eher Autofiktion als Autobiographie. Zehn Jahre später wird es zum Kultbuch des Feminismus. Der angebetete Dick dient als Projektionsfläche, an der Kraus ihre Ehe abarbeiten kann. Als sie sich ihrem Ehemann offenbart, beschließt das Paar gemeinsam, aus dieser Dreiecks-Konstellation ein Kunst-Projekt zu machen. Sie schreiben Briefe an Dick, die aber nicht abgeschickt werden. Rasch entstehen 200 Seiten Text, in denen Chris Kraus schonungslos und offen ihr Begehren, aber auch ihr Scheitern seziert. Sie entwickelt das Genre der Autofiktion weiter und hebt die Grenzen zwischen Essay, Tagebuch und Fiktion auf. Literarisch findet Chris Kraus nach dem Scheitern als Künstlerin, Ehefrau und verschmähter Geliebten in "I love Dick" zu ihrer eigenen Stimme. Das Buch wird aber erst 10 Jahre später vom Geheimtipp zum Kultobjekt. Nach seiner Verfilmung 2017 bezeichnet es der Guardian schließlich als "das wichtigste Buch des 20. Jahrhunderts über Männer und Frauen".


13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

Mit Musik von Hanns Dieter Hüsch, King Oliver und Belmonte Im Sängerlexikon: Dick Haymes


15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Gutenbergs Welt


16.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


16.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lesung


17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


17.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper I

Peter und Paul William Byrd Messe zu 4 Stimmen, aus "Gradualia II"; The Sixteen, Leitung: Harry Christophers


17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

Stichtag heute 30. Juni 1908 Das Tunguska-Ereignis findet in Sibirien statt Von Wolfgang Burgmer War es ein havariertes Raumschiff Außerirdischer? War es ein Meteor oder gar ein kleines Schwarzes Loch? Oder entfachte eine gigantische Gasexplosion im Morgengrauen jenes 30. Juni 1908 in der Ödnis der westsibirischen Taiga ein Inferno, und knickte in einem Gebiet fast so groß wie das Saarland alle Bäume um? Die Luft schien zu brennen und selbst in Europa sahen die Menschen den Nachthimmel leuchten. Mehr als 100 Jahre später rätseln Forscher und Katastrophenfans nach wie vor über die Ursache, treiben Spekulationen die merkwürdigsten Blüten, denn Augen- und Ohrenzeugen sind rar. Erst 19 Jahre nach dem gewaltigen Knall besuchte eine Expedition die Region. Weitere Expeditionen folgten bis in unsere Tage, und die Experten streiten immer noch über die Interpretation der Resultate. Ein wahrhaft mysteriöses Ereignis also.


18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


18.04 Uhr

 

 

WDR 3 Vesper II

Musik aus Parma ... Mehr als Schinken und Hartkäse Santino Garsi 3 Stücke; Walter Gerwig, Laute Cipriano de Rore O altitudo divitiarum, Motette; Brabant Ensemble, Leitung: Stephen Rice Orazio Bassani Cara la vita mia per la viola bastarda, Madrigal zu 5 Stimmen, aus "Madrigali à 5, Libro I"; Paolo Pandolfo, Viola; Johannes Strobl, Orgelpositiv; Marie Nishiyama, Tripelharfe; The Earle His Viols Christoph Willibald Gluck Atto d´Orfeo "Che faro senza Euridice", aus "Le feste d´Apollo", Festa teatrale in einem Prolog und 3 Akten; Valer Sabadus, Countertenor; Hofkapelle München, Leitung: Alessandro de Marchi Tommaso Traetta Chor mit Solo des Orest, aus "Ifigenia in Tauride", Opera seria in 3 Akten; Bejun Mehta, Countertenor; RIAS Kammerchor; Akademie für Alte Musik Berlin, Leitung: René Jacobs Carlo Ferrari Sonate a-moll, op. 1,3 für Violoncello und Basso continuo; Laura Bertani, Violoncello; Ornella Gattoni, Cembalo Ferdinando Paër Ouvertüre zu "Sargino ossia L´allievo dell´amore", Dramma eroicomico; English Chamber Orchestra, Leitung: Richard Bonynge


19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Bin ich schon drin? Heimatgeschichten ARD Hörspielpreis 2017 Broken German Von Tomer Gardi Bearbeitung und Regie: Noam Brusilovsky Abschalom/Radili: Dor Aloni Mutter: Aviva Joel Linker Künstler: Meik van Severen Eden: Noam Brusilovsky Polizistin: Hannah Müller Antisemitischer Mann/Mann in der Akademie/Literaturkritiker: Horst Hildebrand Tomer Gardi: Tomer Gardi Ferner wirken mit: Jaime Ferkic, Britta Geister, Florian Hein, Daniel Mühe, Johanna Oetzmann, Antje Keil und Sofia Flesch Baldin Aufnahme des SWR Gewinnerstück des ARD-Hörspielpreises 2017


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

WDR 3 Kammerkonzert in NRW Manuel de Falla El sombrero de tres picos / La vida breve Isaac Albéniz Granada Ruperto Chapi y Lorente Préludio, aus "La Revoltosa" Ángel Barrios Arroyos de la Alhambra Joaquín Turina Fantasía Sevillana, op. 29 Luigi Boccherini Introduction und Fandango Georges Bizet Carmen Suite Heitor Villa-Lobos Préludes Nr. 1 und Nr. 3 Pepe Romero Suite flamenco Los Romeros Aufnahme aus der Bagno Konzertgalerie, Steinfurt


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Open Sounds

Palma Ars Acustica 2018 Impressionen vom Hörkunst-Wettbewerb der European Broadcast Union bis 24:00 Uhr


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Vom Bayerischen Rundfunk Darin: 02.00, 04.00, 05.00 WDR aktuell Gioacchino Rossini Ouvertüre zu "Il barbiere di Siviglia"; Bläsersolisten der Deutschen Kammerphilharmonie Louis Spohr 6 Salonstücke, op. 135; Ingolf Turban, Violine; Kolja Lessing, Klavier Johann Jakob Froberger Suite Nr. 2 d-moll; Ludger Rémy, Cembalo Clara Schumann Volksklied / Walzer / Lorelei / Beim Abschied; Gabriele Fontana, Sopran; Konstanze Eickhorst, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart Klarinettenkonzert A-dur, KV 622; Solamente Naturali, Solist und Leitung: Charles Neidich Igor Strawinsky Concerto Es-dur; Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Leitung: Paavo Järvi Joachim Raff Sinfonietta F-dur, op. 188; Mitglieder des Radio-Sinfonieorchesters Basel, Leitung: Andreas Joho Max Reger Sonate As-dur, op. 49; Robert Oberaigner, Klarinette; Michael Schöch, Klavier Francis Poulenc Messe G-dur; Chor des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Michael Gläser Jean Sibelius Lemminkäinen-Suite, op. 22; Münchner Philharmoniker, Leitung: Jukka-Pekka Saraste Heitor Villa-Lobos 5 Präludien; Johannes Tonio Kreusch, Gitarre John Field Klavierkonzert Nr. 7 c-moll; Benjamin Frith; Northern Sinfonia, Leitung: David Haslam Pablo de Sarasate Le rêve, op. 53; Tianwa Yang, Violine; Orquesta Sinfónica de Navarra, Leitung: Ernest Martinez Izquierdo Gabriel Fauré Une châtelaine en sa tour, op. 110; Judy Loman, Harfe Johann Friedrich Fasch Konzert F-dur; Ludwig Güttler und Kurt Sandau, Corno da caccia; Neues Bachisches Collegium musicum Leipzig, Leitung: Max Pommer Frédéric Chopin Scherzo h-moll, op. 20; Elisso Wirssaladze, Klavier Aaron Copland Waltz and Celebration, aus "Billy the Kid"; Nash Ensemble George Gershwin Catfish Row, aus "Porgy and Bess"; Cincinnati Pops Orchestra, Leitung: Erich Kunzel