Deutschlandfunk Kultur

Feature

freizeit 81Ein Fest gegen die BRD Die Münchener Revolte "Freizeit 81" und ihre Folgen Von Lorenz Schröter Regie: der Autor Mit: Susanne Schroeder, Frank Pätzold Ton: Susanne Harasim Produktion: BR 2013 Länge: 52"38 Selbstgebastelte Zeitschriften, Punkbands, ein Banküberfall und ein Song der Spider Murphy Gang: "Freizeit 81" sorgte in München für lokales Aufsehen. Anfang der 1980er-Jahre liegt in vielen Metropolen Revolte in der Luft - London, Zürich, Berlin. In München gründet sich die ,Freizeit 81", eine linksradikale Aktionsgruppe, die anarchistische Fanzines schreibt, Parolen an Hauswände sprüht und unter anderem mit einem Brandanschlag auf eine Bank Schlagzeilen macht. Nach ein paar Monaten wird die Gruppe von einem Mitglied verraten. Die 14- bis 17-Jährigen werden nach einem halben Jahr Untersuchungshaft entlassen, die Älteren zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt. Lorenz Schröter, 1960 in München geboren, war Mitautor der "Freizeit-81-Fanzines" und in der Münchner Punk-Bewegung aktiv. Er schrieb Opern und dreizehn Bücher, radelte um die Welt, veranstaltete eine Literaturreihe, lief Triathlon, ritt mit einem Esel durch Deutschland. Heute lebt der Autor in Berlin, er verfasste rund 50 Features und Hörspiele, u.a. Wurfsendungen für Deutschlandradio Kultur. Ein Fest gegen die BRD
Mittwoch 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Schürze"Muss ich als Frau in Deutschland eine Schürze tragen?" Drei Generationen türkischer Frauen in Deutschland Von Rebecca Hillauer
Mittwoch 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Spieler

jürgen balitzki"Faites vos jeux!" an der Berliner Volksbühne Von Jürgen Balitzki Volksbühnen-Intendant Frank Castorf entwickelt aus Dostojewskis Erzählung "Der Spieler" eine Bühnenfassung. Mit Hilfe von Schauspielern und Gewerken tastet, albert, kämpft er sich an seine fünfte Bühnenadaption des russischen Klassikers heran. Sechs Wochen lang beobachtet der Autor diesen künstlerischen Prozess und zeigt den kreativen Gestaltungswillen eines dynamischen Kollektivs zwischen Anarchie und Diktatur. Henry Hübchen und Milan Peschel, ehemalige Volksbühne- Schauspieler, kommentieren die Vorgänge. Jürgen Balitzki, 1948 in Berlin geboren, Buch- und Feature-Autor. War Musikjournalist bei DT 64, Chefredakteur der Musikzeitung NMI, Redakteur und Moderator beim ORB. Heute Feature-Redakteur beim RBB. Zuletzt: "Hundeblues oder: Die Künste der Maike Maja Nowak" (RBB 2012). Regie: Holger Kuhla Produktion: RBB/DLF 2011 Sprecher: Henry Hübchen Milan Peschel Waléra Kanischtscheff (60 Min.)
Mittwoch 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Feature

KatarFußball ist unser Tod das ARD radiofeature Feature über die Verantwortung der FIFA für die WM 2022 in Katar Von Tom Mustroph (Produktion: WDR 2017) Korruptionsvorwürfe, Todesfälle, katastrophale Arbeitsbedingungen auf WM-Baustellen und nun Wirtschaftsboykott wegen Terrorismusvorwurf. Die Vergabe der WM 2022 an Katar ist für die FIFA zum Dauerproblem geworden. Wegen der Menschenrechtsverletzungen im Ausrichterland wird sie von internationalen Gewerkschaften verklagt. Die Fußball-WM 2022 in Katar gerät nun auch wegen des Wirtschaftsboykotts arabischer Staaten in Gefahr. Leidtragende des Boykotts sind nicht zuletzt ausländische Arbeiter, die schon vorher in einem Sklaverei ähnlichen Ausbeutungssystem gefangen waren. Angeheuert für WM-Stadion- und Infrastrukturprojekte leiden die Bauarbeiter unter illegalen Rekrutierungsgebühren, Lohneinbehalt, unhygienischen Unterkünften und fehlenden Beschwerdemöglichkeiten. Auch erste Todesfälle gab es bereits. Wegen des damit verbundenen systematischen Verstoßes gegen die Charta der Menschenrechte hat der niederländische Gewerkschaftsdachverband FNV gegen die FIFA Klage eingereicht. Auf die zunehmende internationale Kritik reagieren die WM-Gastgeber immerhin mit einzelnen Verbesserungen. Die FIFA selbst schiebt ihre Verantwortung an die Organisatoren ab. So gehen die Menschenrechte im Geflecht des Subunternehmertums unter.
Mittwoch 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

FEATURE

Jürgen BalitzkiSpieler Faites vos jeux! Von Jürgen Balitzki Mit Dostojewskij an der Berliner Volksbühne Regie: Holger Kuhla Produktion: rbb/DLF 2011
Mittwoch 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren