WDR5

Dok 5 - Das Feature

südafrikaEnde des Regenbogens? Südafrika am Scheideweg Von Birgit Morgenrath Aufnahme WDR/DLF 2019 Das Land am Kap, zweitgrößte Wirtschaftsmacht auf dem Kontinent - befindet sich in der schwersten Krise seit dem Ende der Apartheid vor rund 25 Jahren. Damals war der "African National Congress", ANC, mit dem Slogan "a better life for all" bei den ersten demokratischen Wahlen angetreten. Heute scheint Mandelas Traum einer Regenbogengesellschaft ausgeträumt. Durch Korruption und Nepotismus hat der ANC stark an Glaubwürdigkeit verloren. Bei Kämpfen um die staatlichen Pfründe werden zahlreiche Verbrechen bis hin zu Mord begangen. Zwar steht seit Anfang 2018 der Geschäftsmann und Ex-Gewerkschaftsführer Cyril Ramaphosa an der Spitze des Staates. Aber es ist nicht ausgemacht, ob der neue Präsident die gewaltigen Probleme der Wirtschaftsrezession mit steigender Arbeitslosigkeit und Armut bis zu den Parlamentswahlen im Mai 2019 in den Griff bekommt. Die Proteste der ungeduldigen Bevölkerung nehmen zu. Mit der populistischen Partei Economic Freedom Fighters, die unter anderem zu Landbesetzungen und Landenteignung aufruft, ist dem ANC eine ernsthafte Konkurrenz entstanden. In den Townships warten zahllose Selbsthilfe-Initiativen nicht länger auf politische Taten - und fordern gleichzeitig vehement soziale Verbesserungen und eine gerechte Gesellschaft.
Montag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Forum

PflegeversicherungPflege in Not Wie kann die Pflegeversicherung zukunftssicher reformiert werden? Feature von Birgit Augustin Der 22. April 1994 war für den deutschen Sozialstaat ein denkwürdiger Tag. Nach jahrelangen politischen Auseinandersetzungen beschloss der Deutsche Bundestag, die Pflegeversicherung einzuführen, als weitere Säule im Sozialsystem. Die wichtigsten Argumente damals: Pflegeheimbewohner sollten nicht länger zum "Sozialhilfefall" werden. Und ambulante Pflegeleistungen in der häuslichen Umgebung sollten gestärkt werden. Seither hat sich die gesetzliche Pflegeversicherung weiter entwickelt. Die Pflegeleistungen und der Kreis der Anspruchsberechtigten wurden erweitert, die von Arbeitnehmern und Arbeitgebern zu zahlenden Beiträge stetig erhöht. Denn die Kosten für die 3,4 Millionen pflegebedürftigen Menschen in Deutschland steigen. Und sie werden mit dem fortschreitenden demografischen Wandel weiter steigen. Hinzukommt der gravierende Mangel an Pflegekräften, der den Pflegealltag schon heute stark belastet. Wie kann die Pflegeversicherung 25 Jahre nach der Einführung zukunftssicher reformiert werden? Birgit Augustin hat Pflegegutachter bei ihrer täglichen Arbeit begleitet und Sozialwissenschaftler wie Politiker nach Reformen befragt - auch den damaligen "Vater" der Pflegeversicherung, Norbert Blüm. Erstsendung 09:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 13:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Das Forum
Montag 09:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Hörbilder Spezial

Tiziano TerzaniSeine letzte Liebe war Orsigna - Tiziano Terzani, Grand Voyageur. Feature von Ingram Hartinger Er war im Grunde ein neugierig Suchender, und das "Andere", was ihn so sehr interessierte, fand er vordergründig in Asien - doch am Ende seines bewegten Lebens war Tiziano Terzani bei sich selbst angekommen. Der drei Jahrzehnte für den "Spiegel" schreibende Kriegsberichterstatter und Fernostexperte kehrte, um dort zu sterben, in "sein" Bergdorf Orsigna zurück. Die so zu Ende gehende Reise schildert er in Büchern, welche zu veritablen Bestsellern wurden. 2011, sieben Jahre nach seinem Tod, verfilmte der deutsche Regisseur Jo Bayer das Buch "Das Ende ist mein Anfang", in dem der Vater Terzani dem Sohn Folco aus seinem Leben berichtet. Die Botschaften Terzanis sind zweifellos angekommen, Italiens Jugend hat sie zum Teil begeistert aufgenommen. Der Schriftsteller Ingram Hartinger reiste nach Orsigna, wo er Terzanis Frau Angela besuchte. Das Gespräch mit ihr führt zusammen mit emblematischen Zitaten aus den Büchern Terzanis zu zentralen Fragen der Gesellschaft. Tiziano Terzani kannte Asien wie kaum ein anderer westlicher Journalist und nach all den Kriegen, die er dort hautnah miterlebte, gab es für ihn nur ein klares Diktum: Kein Krieg! Der charismatische Querkopf war bis zuletzt ein "engagierter Mensch", der sich mutig und penibel mit seiner tödlichen Erkrankung auseinandersetzte. Auch wenn am Ende gesagt wird, dass es gegen die Endlichkeit des Menschen keine Heilung gibt, entlässt einen die Sendung mit Hoffnung und Mut auf das eigene Wunder.
Montag 10:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Dok 5 - Das Feature

gerry weberModekrise an Rhein und Ruhr Von Peter Kessen Mode aus Deutschland? Das war einmal ein Erfolgsmodell. Heute herrscht die Krise: Unternehmenspleiten und Überlebenskampf sind Alltag. Mitten im Zentrum der Probleme: Nordrhein-Westfalen. Der Modekonzern Gerry Weber aus dem westfälischen Halle hat den Kampf ums Überleben verloren - Ende Januar wurde die Insolvenz beantragt. Der Textilhersteller Ahlers aus Herford - bekannt durch die Marken Pierre Cardin und Pioneer - verzeichnet rückläufige Umsätze und baut Stellen ab. Der Modeklassiker Esprit aus Ratingen meldete zuletzt einen Verlust von rund 270 Millionen Euro. Dok 5 reist durch die Modelandschaft an Rhein und Ruhr, besucht die Modemesse Düsseldorf, trifft auf textile Klassiker, befragt Ladenbesitzerinnen, Verkäufer, spricht mit dem Modenachwuchs und angesagten Bloggerinnen. Auch die Geschichte der Mode an Rhein und Ruhr ist Thema, um das Rätsel zu lösen: Wie konnte die einstmals blühende Branche so in die Krise geraten? Aufnahme des WDR 2019 Wiederholung: Di 00.05 Uhr
Montag 11:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

FeatureZeit: Big Data -

big dataoder die Vermessung des Individuums Von Gabriele Knetsch Bis zum Jahr 2020 sollen in China mehr als 600 Millionen Kameras die Bürger permanent überwachen. Computersysteme, ausgestattet mit künstlicher Intelligenz, werten die Bilder ständig aus, analysieren das Verhalten der Menschen. Besonders beängstigend: Alle Chinesen sollen sich dem System der "sozialen Vertrauenswürdigkeit" unterwerfen. Wer sich etwas zu Schulden kommen lässt, wird in öffentlich zugänglichen Datenbanken an den Pranger gestellt. Was klingt wie eine Idee aus George Orwells "1984", ist in China inzwischen gelebte Realität. Auf drei Kontinenten geht Feature-Autorin Gabriele Knetsch der Frage nach: Wird diese Dystopie der Big-Data-Überwachung auch bei uns bald Realität?
Montag 11:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Feature

ÜberdosisUnd plötzlich war er weg Auf der Suche nach einem Jugendfreund, der an einer Überdosis gestorben sein soll Von Patrick Batarilo Ein Jugendfreund ist verschwunden. Angeblich ist er in einer anderen Stadt an einer Überdosis gestorben. Als Jugendlicher streifte er mit Freunden durch Bars. Mit dabei war auch der Autor, bis er nach Berlin zog. Wenn er zurückkehrte, stellte er fest, dass seine Freunde immer extremer lebten. Heroin. Bis eines Tages einer fehlte. Und keiner fragte, was passiert war. Ist das Freundschaft? Und was ist geschehen? Patrick Batarilo weiß nur, in welcher Stadt der Freund zuletzt gelebt hat. Dort macht er sich auf die Suche. Download unter ndr.de/radiokunst und als Podcast in der NDR Feature Box. Das Feature
Montag 11:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Forum

pflegeversicherungPflege in Not Wie kann die Pflegeversicherung zukunftssicher reformiert werden? Feature von Birgit Augustin Der 22. April 1994 war für den deutschen Sozialstaat ein denkwürdiger Tag. Nach jahrelangen politischen Auseinandersetzungen beschloss der Deutsche Bundestag, die Pflegeversicherung einzuführen, als weitere Säule im Sozialsystem. Die wichtigsten Argumente damals: Pflegeheimbewohner sollten nicht länger zum "Sozialhilfefall" werden. Und ambulante Pflegeleistungen in der häuslichen Umgebung sollten gestärkt werden. Seither hat sich die gesetzliche Pflegeversicherung weiter entwickelt. Die Pflegeleistungen und der Kreis der Anspruchsberechtigten wurden erweitert, die von Arbeitnehmern und Arbeitgebern zu zahlenden Beiträge stetig erhöht. Denn die Kosten für die 3,4 Millionen pflegebedürftigen Menschen in Deutschland steigen. Und sie werden mit dem fortschreitenden demografischen Wandel weiter steigen. Hinzukommt der gravierende Mangel an Pflegekräften, der den Pflegealltag schon heute stark belastet. Wie kann die Pflegeversicherung 25 Jahre nach der Einführung zukunftssicher reformiert werden? Birgit Augustin hat Pflegegutachter bei ihrer täglichen Arbeit begleitet und Sozialwissenschaftler wie Politiker nach Reformen befragt - auch den damaligen "Vater" der Pflegeversicherung, Norbert Blüm. Erstsendung 09:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 13:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Das Forum
Montag 13:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Das Feature

Donalds Donald Hasstiraden, Kommandos und Liebesschwüre Von Hofmann&Lindholm Regie: die Autoren Produktion: Dlf/WDR/RBB 2018 Das Heizungsrohr von Frau X im zehnten Stock dient dem Nachbarn im neunten als Folterinstrument. Als sie die Lärmbelästigung nach einer Woche nicht mehr ertragen kann, ruft sie vom Balkon: "Du dreckiges Arschloch, Du arbeitslose Sau." Beim vierten Mal bekommt sie dafür eine Anzeige und versteht die Welt nicht mehr. Donalds Donald beschäftigt sich mit Projektionen und Protektionen. Hierfür hat das Autorenkollektiv Hofmann&Lindholm Menschen in Deutschland angestiftet, Machtfantasien im Eigenheim zu verhandeln - projiziert auf die suspekte Nachbarschaft. In vertraulichen Vor-Ort-Gesprächen wird das Gegenüber zur Zielscheibe für komplex-verdrehte Hypothesen und Unterstellungen und Haustiere zu stummen Zeugen von Hasstiraden, Kommandos und Liebesschwüren. Donalds Donald
Montag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Thema

Feature Ostermontag
Montag 17:45 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Feature: "Das Schreiben hält am Leben"

Günther Rühle"Das Schreiben hält am Leben" - Günther Rühle: Journalist, Intendant, Theaterhistoriker | Peter Lückemeier Günther Rühle ist 94. Er war ein streitbarer Feuilletonchef der F.A.Z. Er sorgte mit der geplanten Aufführung des Fassbinder-Stücks "Der Müll, die Stadt und der Tod" für einen der größten Theaterskandale der Bundesrepublik.
Montag 18:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

FEATURE

dunkelheitUnd plötzlich öffnet sich am Waldrand die Nacht Erkundungen in der Dunkelheit Von Rainer Schildberger Regie: Felicitas Ott Produktion: SWR 2017
Montag 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Dok 5 - Das Feature

Gerry WeberModekrise an Rhein und Ruhr Von Peter Kessen Mode aus Deutschland? Das war einmal ein Erfolgsmodell. Heute herrscht die Krise: Unternehmenspleiten und Überlebenskampf sind Alltag. Mitten im Zentrum der Probleme: Nordrhein-Westfalen. Der Modekonzern Gerry Weber aus dem westfälischen Halle hat den Kampf ums Überleben verloren - Ende Januar wurde die Insolvenz beantragt. Der Textilhersteller Ahlers aus Herford - bekannt durch die Marken Pierre Cardin und Pioneer - verzeichnet rückläufige Umsätze und baut Stellen ab. Der Modeklassiker Esprit aus Ratingen meldete zuletzt einen Verlust von rund 270 Millionen Euro. Dok 5 reist durch die Modelandschaft an Rhein und Ruhr, besucht die Modemesse Düsseldorf, trifft auf textile Klassiker, befragt Ladenbesitzerinnen, Verkäufer, spricht mit dem Modenachwuchs und angesagten Bloggerinnen. Auch die Geschichte der Mode an Rhein und Ruhr ist Thema, um das Rätsel zu lösen: Wie konnte die einstmals blühende Branche so in die Krise geraten? Aufnahme des WDR 2019
Dienstag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren