WDR3

WDR 3 Hörspiel

christian deliusAusnahmezustand - 40 Jahre Deutscher Herbst Das Ultimatum Von Friedrich Christian Delius Mit Kornelia Boje, Sonja Deutsch, Amma Tahboub, Viola Sauer, Ghodshie Rayegan, Hubertus Bengsch und vielen anderen Regie: Joachim Sonderhoff Aufnahme WDR/hr 1988 Am 18. Oktober 1977 befreite die GSG 9 in Mogadischu die Geiseln in der entführten Lufthansamaschine "Landshut".
Mittwoch 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

88vier

Hör Fix 23

mimimiIch hör nur mimimi... Das Hörspiel aus StudioAnsage
Mittwoch 19:45 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Hörspiel

manhattan transferManhattan Transfer (3/3): Spiegel der Stadt Nach dem gleichnamigen Roman von John Dos Passos Übersetzung aus dem Amerikanischen: Dirk van Gunsteren Komposition: Hermann Kretzschmar Bearbeitung: Leonhard Koppelmann und Hermann Kretzschmar Regie: Leonhard Koppelmann SWR/DLF 2016 Der 3. Teil von "Manhattan Transfer" spielt von 1918 bis in die Anfänge der Roaring Twenties. Der Erste Weltkrieg ist siegreich beendet; die amerikanischen Soldaten kehren voller Illusionen zurück in ihre Heimat. 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter Hörspiel
Mittwoch 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioKrimi

tom peuckertDoberschütz und der amerikanische Freund Von Tom Peuckert Mit Felix Goeser, László I. Kish, Gitta Schweighöfer, Axel Wandtke und anderen Komposition: Jean-Boris Szymczak Regie: Thomas Leutzbach WDR 2016 Frank Doberschütz, ehemaliger Kriminalpolizist und nach seinem Rauswurf illegaler Privatdetektiv in den letzten DDR-Jahren in Ostberlin, bekommt von einer unbekannten Frau den Auftrag, die Hintergründe zum Tod eines US-Bürgers zu erforschen: Dean Cyril Reed. Reed war eine der schillerndsten Figuren im DDR-Apparat. Nach geringem Erfolg als junger Hillbilly-Sänger in Denver wurde er zum Teenager-Star in Lateinamerika, er trat als Schauspieler in Telenovelas auf und engagierte sich politisch. 1966 traf er sich mit Che Guevara. Über die Sowjetunion gelangte er als Schauspieler nach Italien, dann in die DDR, wo er als Marxist und "Sänger des anderen Amerika" einen festen Platz in der Unterhaltungswelt hatte. Als sein Ruhm schwand, begann er sich wieder in Richtung USA zu orientieren, was aber dort nicht zu einem Comeback führte. Sein früher Tod mit 48 Jahren und seine Verwicklungen in Geheimdiensttätigkeiten sind Stoff dieses Falls für Doberschütz. Tom Peuckert, geb. 1962 in Leipzig, Autor. Theaterstücke, Hörspiele u.a. Artaud erinnert sich an Hitler und das Romanische Café (SFB 1997), Reich in Amerika (SFB/ORF 1998), Luhmann (WDR 2006), 2009 (WDR 2007). ARD Radio Tatorte für den rbb u.a. Abriss (2008), Casa Solar (2010), Touristen (2012), Autsystem (2014).
Mittwoch 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Gold. Revue

jan wagnerHörspiel von Jan Wagner Mitwirkende: Sonja Beißwenger Heikko Deutschmann Rosa Enskat Mechthild Großmann Marek Harloff André Kaczmarczyk Jan Maaki Henning Nöhren Julian Panknin Rainer Philippi Maja Schäfermeyer Yohanna Schwertfeger Regie: Leonhard Koppelmann Musik: Sven-Ingo Koch (DLF/SWR 2017)
Mittwoch 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Merkwürdiger Junge, gefunden im Neuwagen Von Christian Bernhardt Regie: Wolfgang Seesko Mit: Roman KniEka, Marija Mauer, Luis Simoes, Fritz Hammer, Erika Skrotzki, Viktor Neumann Komposition: Andreas Bick Ton: Jean Szymczak Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017 Länge: 52"58 (Ursendung) Gespräche auf der Autobahn im Deutschen Herbst. Drei Menschen bilden keine Familie. BRD 1976, Carl und seine Tochter Bettina haben in Stuttgart das neue Auto abgeholt und sind unterwegs auf der Autobahn, als sie bemerken, dass hinten auf der Rückbank ein fremder Junge sitzt, der sich nicht erinnert, wie er heißt und wo er herkommt. Bettina möchte den seltsamen Mitfahrer schnellstmöglich loswerden, aber der Junge will bleiben und schlägt vor, ihr Bruder zu sein. Draußen wimmelt es von Straßensperren und Personenkontrollen, Polizisten suchen nach Terroristen. Ab der nächsten Raststätte fährt auch eine Katze mit. Christian Bernhardt, geboren 1964 in Köln, studierte Philosophie, Germanistik und Soziologie. Schreibt Prosa, Theatertexte und Hörspiele. 2004 erschien sein Roman "tagelang", 2017 sein Roman "Jana Jana Jana". Lebt und arbeitet in Köln. Merkwürdiger Junge, gefunden im Neuwagen
Mittwoch 21:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren