Bayern 2

radioMikro

kater muschMagazin Geschichten vom Kater Musch - Das Baby Ab 6 Jahren Hörspiel von Ellis Kaut Mit Elfriede Kuzmany, Hans Reinhard Müller, Marin Stadler, Franziska Stömmer und anderen Regie: Günther Friedrich BR 1956 7.30 Sonntagshuhn Aus urheberrechtlichen Gründen sind nur ausgewählte Sendungen und Beiträge als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar
Sonntag 07:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Bärenbude Wecker - Radio für Ausgeschlafene

ulf nilssonMit Paulus Müller Thema: Lecker! Darin: Umfrage Lieblingsessen Die Kuschelbären Johannes und Stachel Quatsch mit Soße Das klingende Bilderbuch Oskar und der sehr hungrige Drache Hörspiel: Kommissar Gordon - doch noch ein Fall Hörspiel in 12 Teilen von Ulf Nilsson Teil 11: Alle helfen Bearbeitung und Regie: Theresia Singer Rate mal! Ratebär Bärennachricht Sandkuchen ist lecker - nur nicht, wenn er aus echtem Sand ist. Das merken die beiden vermissten Tier-Kinder aus dem Hörspiel, als sie sich vor lauter Hunger den Kuchen, den sie aus Ufersand geformt haben, in den Mund stopfen. Es geht ihnen elend. Ob die Rettungsexpedition um die Kommissare Gordon und Buffy bald bei ihnen ist? Im klingenden Bilderbuch geht es um einen fiesen Drachen und einen klugen Jungen, der auch noch sehr gut kochen kann. Die Kuschelbären Johannes und Stachel fragen sich derweil, wie wohl Quatsch mit Soße schmeckt.
Sonntag 07:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Kakadu

ronja räubertochterHörspieltag Ronja Räubertochter Von Waltraut Lewin Nach dem Kinderbuch von Astrid Lindgren Übersetzt von Anna-Liese Kornitzky Ab 6 Jahren Regie: Christa Kowalski Komposition: Hermann Naehring Mit: Kathlen Justiz, Klaus Manchen, Karin Ugowski, Werner Senftleben, Sebastian Oberschmidt, Michael Schweighöfer, Ute Boeden. Produktion: Funkhaus Berlin 1991 Länge: 48"10 Moderation: Ulrike Jährling Ronja und Birk ziehen in den Wald, in die Bärenhöhle zu den Rumpelwichten und Graugnomen. Ronja lebt glücklich unter Räubern und gehört nur sich selbst. Sie hütet sich, in den Höllenschlund zu fallen, indem sie ihn mit Birk Borkasohn um die Wette überspringt. Eigentlich müssten beide Todfeinde sein, denn ihre Räuberbanden sind es auch! Bald sind sie wie Bruder und Schwester, einer hält es ohne den anderen nicht mehr aus. So trennen sie sich von ihren Räuberfamilien. Zu zweit in der Bärenhöhle, in der wilden Natur, unter Graugnomen, Rumpelwichten, Wilddruden, lernen sie mit Leben und Tod zurechtzukommen. Wie ihre Vorfahren, die Räuber, werden sie nicht leben! Astrid Lindgren, 1907-2002, die bekannteste Kinderbuchautorin der Welt, hat so wunderbare Figuren erfunden wie Pippi Langstrumpf, Karlson vom Dach und Rönja Räubertochter.
Sonntag 08:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

88vier

Ohrfunk-Hörzeit

Hörspiele, Features und Literatur für Große und Kleine Ohren - Redaktion: Bianca und Jens Bertrams
Sonntag 09:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 3

Maloney

philip maloneyDie haarsträubenden Fälle des Philip Maloney. Wer die Hörspiel-Reihe nicht kennt, hat etwas verpasst. Privatdetektiv Maloney ermittelt mit Schalk, Charme und unverkennbarer Raubeinigkeit. Ob ein Radioinhalt kultigen Charakter erlangt hat, ist selbstverständlich Ermessens-Sache des Einzelnen. Bei Philip Maloney sind die Anzeichen dafür allerdings nicht zu übersehen. So mancher typische Ausspruch des kauzigen Privat-Detektivs Maloney, seiner Kontrahenten und Mitstreiter schicken sich an, zu geflügelten Worten zu werden. «Üble Sache, Maloney», pflegt der Polizist bei einer Kalamität jeweils zu raunzen. «Jetzt brauch ich mal einen Whisky» ist einer der Sätze aus dem Fundus von Philip Maloney, wenn er wieder einmal Zeit braucht, seine Verdächtigungen, Vermutungen und Schlussfolgerungen zu ordnen. Und nach vollbrachter Tat respektive gelöstem Fall folgt schliesslich das herrlich rechthaberische «So geht das!». Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney. Der Meisterdetektiv ermittelt immer sonntags von 11 bis 12 Uhr.
Sonntag 11:10 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Die Stalinsonate

david zane mairowitzHörspiel von David Zane Mairowitz Aus dem Englischen von Ursula Tabori-Grützmacher Mitwirkende: Maria Lwowna Dschersinskaia - Marlene Diekhoff Semjon Pawlowitsch - Dieter Laser Michail Karlowitsch - Friedhelm Ptok Pawel Iljitsch - Rufus Beck Sophia Iwanowa - Elke Petri Staatsanwalt - Jürgen Holtz Gefängniswärter - Heinz Meier Leskow (Angeklagter) - Wolfram Weniger Grodowski (Angeklagter) - Walter Adler Schebalin - Gerwald Weitzer Regie: Walter Adler Musik: Christoph Gotthard (hr 1991)
Sonntag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Mikado - Radio für Kinder

Ava und die Verschwörung der Stinkstiefel Kinderhörspiel von Jörgpeter von Clarenau Musik: Bernd Keul Regie: Hans Helge Ott Mit Chloë Lee Constantin, Anne Moll, Jan Georg Schütte, Laszlo Charisius, Kai Maertens, Jürgen Uter u.v.a. NDR 2017 "Irgendwas stimmt hier nicht"! Kaum ist Ava mit ihrer Mutter in die neue Stadt gezogen, spürt sie: Etwas Bedrohliches liegt in der Luft! In der neuen Schule erwischt Ava einen schlimmen Start - ihr Sitznachbar Egbert empfängt sie mit Beleidigungen. Später erfährt Ava, dass Egbert bei den "Hatern" mitmacht. Zusammen mit anderen Jungen gründet er die "Stinkstiefel", die nichts lieber tun, als lästern! Egberts Vater, Herr Schlamm, denkt als Unternehmer vor allem ans Geldverdienen. Er liebt große Deals und möchte den Menschen allen Ernstes Luft verkaufen - saubere Atemluft. Wie gerufen kommen ihm deshalb die unangenehmen Gerüche, die neuerdings über der Stadt liegen. Zum Glück mischt sich "Maunzi" in die Sache ein. Diese heldenhafte Katze sorgt dafür, dass alle wieder aufatmen können. Mikado - Radio für Kinder
Sonntag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

toby ibbotsonDie streng geheime Geisterschule (2) Hörspiel in 2 Teilen von Toby Ibbotson Übersetzung aus dem Englischen: Peter Knecht Komposition: Rainer Quade Bearbeitung und Regie: Angeli Backhausen In der streng geheimen Mountwood Schule für Geister werden die Schüler in der hohen Kunst des Spukens unterrichtet. Das Problem ist nur, dass der Müffelnde Druide, der Krieger ohne Beine und Vera, die Spukfee, sich zwar nach Kräften bemühen gruselig zu sein, aber selbst von Ängsten geschüttelt sind. Und als auch noch der kleine Geist Percy auf dem Weg zur Schule verloren geht, ist die Verzweiflung groß. Zum Glück tauchen die Kinder Daniel und Charlotte auf und eilen Percy zur Hilfe ...
Sonntag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

michael farinMichael Farin: Nr. 989, Aichach. Vera Brühne Mitschnitte(3/3) Die Fotos von Vera Brühne in den Hochglanzmagazinen jener Jahre sind verräterisch. Auf ihnen sieht man eine überaus attraktive Frau, der einfach alles zuzutrauen ist. Eine Frau, die das Leben kennt. Eine Frau im einteiligen Badeanzug, die ihre Tochter (im Bikini) geradezu in die Kamera schiebt. Eine Frau, die weiß, was sie will. Der kein Preis zu hoch war. Die selbst ihre Tochter opferte, um ihr Ziel zu erreichen. Und von ihr dann verraten wurde. Vernehmung Sylvia Cosolkowsky. BASF Standardtape / 360 m - 1200 feet. Aussage Sylvia am 14. Mai 1962 / Geschwindigkeit 9,5. Der Indizienprozess gegen Vera Brühne (mit der eigenen Tochter als wichtigster Belastungszeugin) endete 1962 mit der Verurteilung der Angeklagten. Erst 1979 unterzeichnete der bayerische Ministerpräsident Franz-Josef Strauß ihre Begnadigung. Johann Ferbach war bereits 1972 in der Haft verstorben. Vera Brühne starb 2001 in München. Es bleiben die Gesichter einer Frau, ihre ihr zugeschriebenen und ihre wirklichen. Die Gesichter einer Frau, die sich irgendwann einmal verlor ... und nun, Jahre später, wiedergefunden wird, aufscheinend als Fremde, als synthetisches Produkt ihrer Zeit.
Sonntag 15:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Apropos Hörspiel


Sonntag 16:10 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

HörspielZeit: Diensterklärung

chris ohnemusvon Chris Ohnemus (SR 2017) Sie, Ende 40, kann sich den Fernsehbildern nicht entziehen: Menschen auf der Flucht, auf überfüllten Schlauchbooten, erschöpft an Zäunen. Also beschließt sie zu helfen. Doch ihr Dienst an der Gemeinschaft fordert einen hohen Tribut. Chris Ohnemus hat ihre Wahrnehmungen künstlerisch verdichtet und bereichert so das oft nur in schwarz-weiß gehaltene Bild von Flüchtlingen und Helfern um lebendige und manchmal unbequeme Grautöne.
Sonntag 17:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 Hörspiel am Sonntag

Niemand hat gesagt, es ist einfach Von Juliane Kann Mit Kim Schnitzer, Janina Stopper, Roman Knizka, Elena Schmidt, Moritz Peschke und anderen Regie: die Autorin Rosa und Kaspar sind ein Paar, während Zahra und Einhorn das schon hinter sich haben. Doch auch diese Zustandsbeschreibung ist brüchig, denn Beziehungen sind weit davon entfernt, statisch zu sein - und Eltern taugen nicht so richtig als Role-Model.
Sonntag 17:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

donjonPremiere: «Donjon: Missglückter Zauber» 4/5 Der Drache ist tot. Und das ist ein Problem: Denn der Drache bewacht den Schatz des Donjon. Herbert, Marvin und Prinzessin Isis ziehen los, um einen neuen Drachen zu besorgen. Doch sie werden hereingelegt: Von einem Baby, das sechzig Jahre alt ist. Nach dem gleichnamigen Comic von Joann Sfar und Lewis Trondheim. Der Donjon ist Fantasy. Auch im Sinne des Genres - es gibt Drachen, Magie und Zwergvampire -, vor allem aber im Sinne von Fantasie. Ein Beispiel dafür ist Marvin, der humanoide rote Drachen, der ein furchtbar guter Kämpfer ist, aber auch sehr religiös. Und wegen seiner Religion ist er nicht nur Vegetarier, nein, er darf auch niemanden schlagen, der ihn beleidigt hat. Der Donjon ist keine Parodie, aber der Donjon ist unheimlich lustig. Mit: Hans-Georg Panczak (Herbert), Olaf Reichmann (Guillaume de la Cour, Baby-Magier), Jörg Döring (Marvin), Helmut Krauss (Drachen), Sylvia Steiner (Isis), Jodoc Seidel (Wärter) und Dominik Zeltner (Gürtelschnalle, Manovara) Aus dem Französischen von Tanja Krämling - Musik und Sounddesign: Karl Atteln - Geräuschmacher: Wilmont Schulze - Tontechnik: Tom Willen - Hörspielfassung und Regie: Wolfram Höll und Johannes Mayr - Produktion: SRF 2017 - Dauer: 29" Joann Sfar gehört zu den produktivsten Comicmachern unserer Zeit. Zu seinen wichtigsten Werken gehören «Die Katze des Rabbiners», «Klezmer» und «Vampir». Sfar tut sich auch als Filmregisseur hervor, so bei «Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte» und «Die Katze des Rabbiners». Lewis Trondheim prägt seit über 30 Jahren den Comic in der Frankofonie. Sei es mit der Gründung des Verlags LAssociation (ein Sprungbrett nicht zuletzt für Joann Sfar), oder mit seinen Comicreihen wie «Herrn Hases haarsträubende Abenteuer» und «Ralph Azham».
Sonntag 17:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

michael köhlmeierMichael Köhlmeier erzählt Klassische Sagen des Altertums: «Sieben gegen Theben» und «Der Krieg um Theben» und «Die Epigonen» Polyneikos wird von seinem Bruder Eteokles um die Herrschaft von Theben gebracht. Gedemütigt verlässt er die Stadt, versammelt sechs Männer um sich und greift Theben an. Alle sterben, Eteokles und Polyneikos töten sich gegenseitig. Zehn Jahre später erobern die Söhne der Sieben (Epigonen) Theben. «Wo soll man beginnen? Womit weitermachen? Natürlich kann man bei der Entstehung von Himmel und Erde beginnen, mit der Sintflut weitermachen und vielleicht beim Krieg um Troja enden. Aber die Mythologie widersetzt sich einer Chronologie; der Mythos ist jederzeit, wo auch immer er erzählt wird, gegenwärtig. Himmel und Erde entstehen immer neu. Die Sintflut droht immer. Der grosse Krieg findet immer und überall statt. So bilden diese Sagen ein Netz, an dem weitergesponnen werden soll, das uns vor dem Bodenlosen schützt, ein Netz, in dem sich alles auf alles bezieht. Wo alles mit allem verwandt ist. So entsteht im Erzählen Sinn.» (Michael Köhlmeier) Mit: Michael Köhlmeier Produktion: ORF 1996 - Dauer Teil 1: 44", Teil 2: 44", Teil 3: 46", Teil 4: 56", Teil 5: 46" Michael Köhlmeier, 1949 in Hard am Bodensee geboren, lebt als Schriftsteller in Hohenems/Vorarlberg und Wien. Für sein Werk wurde der österreichische Bestsellerautor unter anderem mit dem Manes-Sperber-Preis, dem Anton-Wildgans-Preis und dem Grimmelshausen-Preis ausgezeichnet.
Sonntag 17:36 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Hörspiel

dickie dick dickensDickie Dick Dickens (9 10/12) Kriminalsatire von Rolf Becker, Alexandra Becker Remake der Fassung von 1960 - Episode 9: Von bleiernen Kugel einen Kranz (Länge: 24`48) - Episode 10: Das Geheimnis des schwarzen Katers (Länge: 27`04) Dickie Dick Dickens ist sympathisch und dynamisch, er liebt den Wiener Walzer und seine Braut Effie Marconi. Ginge es nach ihm, er täte nichts lieber, als seinem ehrwürdigen Beruf, dem Taschendiebstahl, nachzugehen und nach getaner Arbeit mit seiner Braut Karten zu spielen. Soweit die Wunschvorstellungen, aber natürlich gibt es Störenfriede dieser Idylle. Jim Cooper, schweigsamer Boss der größten organisierten Verbrecherbande von "Tschaikeego", will den Einzelgänger Dickens, der in seinem Revier wildert, aus dem Weg schaffen. Doch allen Hinterhalten und sonstigen "Beseitigungsversuchen" zum Trotz gelingt es Dickens und seinen Gefährten immer wieder, Jim Cooper und der Polizei zu entkommen. Und sollte es in der Zeitung doch einmal heißen: "Dickie Dick Dickens verhaftet", dann kann man fast sicher sein, dass diese Meldung eine weitere Finte ist, um Dickens Gegner auf die falsche Fährte zu locken. Episode 9: In Coopers Villa suchen Dickie und Effie nach der Adresse eines Hehlers. Im Haus werden sie von Bandenmitgliedern aus dem Nachbarrevier überrascht. Die Bande gerät in ein Gemetzel mit der Polizei, während Effie und Dick sich in der Speisekammer verstecken. Jim Coopers Papiere und damit die Adresse des Hehlers finden sie schließlich in einem zerschossenen Zuckertopf. Episode 10: Dickie Dick Dickens wiegt sich in Sicherheit, während der frisch aus der Untersuchungshaft entwischte Jim Cooper Rachepläne schmiedet. Er schickt den abergläubischen Bonco in Dickies Haus um ihn heraus zu locken. Rolf Becker wurde 1923 in London geboren. Nach dem Krieg knüpfte er erste Kontakte mit dem Norddeutschen Rundfunk; bei der BBC war er als Rundfunkregisseur und -autor engagiert, ab 1953 war er als freier Schriftsteller tätig. Gemeinsam mit seiner Frau Alexandra hat er bis zu ihrem Tode im Jahre 1990 viele erfolgreiche Romane, Erzählungen, Hör- und Fernsehspiele verfasst (u.a. "Gestatten, mein Name ist Cox", "Die Experten"). Seit ihrem Tode schreibt er unter dem Namen Rolf A. Becker. Mitwirkende: Jürgen Thormann, Bastian Pastewka, Konstantin Graudus, Susanne Schrader, Hans-Peter Hallwachs, Jens Wawrczeck, Hans Peter Korff u.a. Regie: Hans Helge Ott und Wolfgang Seesko Produktion: Radio Bremen 2009
Sonntag 18:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Die Lehrerin

Eigentlich hatte Andrea Liepnitz, Fachlehrerin für Biologie und Chemie, längst den Schuldienst quittieren wollen. Sie ist seit 20 Jahren Lehrerin. Sie fühlt sich ausgebrannt. Sie kann nicht mehr. Es gibt vielleicht nur eine Person, die sie zurückhalten könnte, ihre Freundin und Kollegin Katja Schäfer. Es ist der erste Schultag nach den großen Ferien. Im allgemeinen Chaos tauschen Andrea und Katja die erste Stunde. Der Unterricht beginnt, doch plötzlich fallen Schüsse. Ein Schüler der 8. Klasse schießt auf seine Mitschüler und auf seine Lehrerin Katja Schäfer. Sie wird lebensgefährlich verletzt und fällt in ein Koma. Ob sie je wieder daraus erwacht, ist ungewiss. Zurück bleiben verstörte und verängstigte Schüler, ein fassungsloses Kollegium und Andrea Liepnitz, selbst tief traumatisiert. Für alle stellt sich die Frage: Wie umgehen mit einem solchen Erlebnis? Wie weitermachen? Wie soll man überhaupt weiter unterrichten? Und wozu? Andrea Liepnitz soll fürs erste die Schüler der 8. Klasse übernehmen. 25 traumatisierte Kinder. Für sie und ihre Schüler beginnt eine Bewährungsprobe. Regie: Judith Lorentz Bearbeitung: Jürgen Schmidt Produktion: RBB 2012 Sprecher: Christina Große - Andrea Liepnitz Anna Böttcher - Katja Devid Striesow - Weininger Catherine Stoyan - Conny Nele Rosetz - Frau Mohn Claudia Eisinger - Anja Schade Jaecki Schwarz - Herr Kaiser Lena Stolze - Ärztin Wilfried Hochholdinger - Psychologe (55 Min.)
Sonntag 18:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

draußen vor der türDraußen vor der Tür Von Wolfgang Borchert Regie: Ludwig Cremer Mit: Hans Quest, Margarete Militzer, Herbert Steinmetz, Wolf Beneckendorff, Else Theel, Wika Krautz, Horst Klausnitzer, Kurt Meister, Maria Janke, Willy Schweissguth, Carl Voscherau, Josef Dahmen, Gustl Busch, Heinz Ladiges Ton: Robert Voss Produktion: NWDR 1947 Länge: 79"34 1946 im zerbombten Hamburg: Der Kriegsheimkehrer Beckmann spricht mit der Elbe. Anschließend: "Einsam, ausgeschlossen, am Rande" - Cécile Wajsbrot über "Draußen vor der Tür" Es gilt als das deutsche Nachkriegsdrama schlechthin. Sein Untertitel: ,Ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will." Trotzdem sprach Beckmann, der Invalide mit der Gasmaske, die Gefühlslage von Millionen Menschen an. Sein verzweifelter Ruf lautete: "Gibt denn keiner Antwort?" Beckmann wurde zum Inbegriff des Kriegsheimkehrers, des unglücklichsten Glieds in einer Gemeinschaft von Schuldigen. Die Ursendung des Hörspiels beim NWDR am 13. Februar 1947 löste ein enormes Echo aus. Wolfgang Borchert, 1921 in Hamburg geboren, gelernter Buchhändler und Schauspieler. Verfasste Gedichte, Kurzgeschichten und Erzählungen. Wegen "Wehrkraftzersetzung" von den Nazis mehrfach zu Haftstrafen verurteilt. 1941 schwere Verwundung an der Ostfront. Das Drama "Draußen vor der Tür" schrieb Borchert in einer Zeitspanne von acht Tagen nieder. Das Manuskript gelangte im Januar 1947 zu Ernst Schnabel vom NWDR und wurde wenige Wochen später eingespielt. Am 13. Februar erfolgte die Ursendung mit ungewöhnlich großer Hörerresonanz. Wolfgang Borchert starb am 20.11.1947 während eines Kuraufenthaltes in Basel an den Spätfolgen seines Kriegseinsatzes. Einen Tag nach seinem Tod wurde "Draußen vor der Tür" mit großem Erfolg an den Hamburger Kammerspielen uraufgeführt. 1957 wurde das Stück - mit einigen Änderungen - vom NDR verfilmt, 1960 auch vom Deutschen Fernsehfunk der DDR. Weitere Hörspielfassungen produzierten Radio München (1948) und die Deutsche Welle (1985). Draußen vor der Tür
Sonntag 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Hörspiel

werner fritschMein Herz ist leer Von Werner Fritsch Komposition: Miki Yui Regie: Werner Fritsch Mit Michael Altmann und Kae Uchihashi DKultur/RB 2016 Ein guter Haikumacher ist ein "Dichter des Gehörs", er lebt "in der Welt der Klänge". Das schrieb der Wanderdichter Taneda Santoka (1882 - 1940) über sein Metier, die kurze japanische Versform. Seine modernen Haiku erzählen vom Brüllen der Brandung, vom harschen Klang des Brettspiels, vom Stimmengewirr in der Gaststube, der Stille der Berge. Der Autor und Hörspielmacher Werner Fritsch dichtete Santokas Haiku nach und ordnete sie zu einem Zyklus. Gemeinsam mit der Komponistin Miki Yui verzahnt er den Klang der Rezitation mit den inneren Hörbildern der Verse. Das Hörspiel
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren