Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

Sebastian HockeWer hat Lukas gebissen? Von Sebastian Hocke Regie: der Autor Mit: Marie Luisa Kerkhoff, Sebastian Brandes, Isabel Martinez, Ina Piontek, Werner Braunschädel, Marthe Römer, Torben Titze, Alma Maja Ernst, Anke Beutel, Tobias Borchers, Martin Bauch, Christin Tanger, Jana Scheel, Memphis Tennessee, Klaus-Dieter Hocke, Sebastian Hocke Komposition: Christopher Schuh Ton: Andrej Tschitschil Autorenproduktion 2018 Länge: 44"58 (Ursendung) Stella und Lukas trennen sich, wenige Stunden später ist er tot. Die Polizei geht nicht von Mord aus. Der gefragte Hundepsychologe Lukas Bernardin verschwindet nach einem Streit mit seiner Freundin Stella. Stunden später wird er am anderen Ende der Stadt tot aufgefunden. Was ist in der Zwischenzeit passiert? Stella, die von der Polizeiarbeit nicht wirklich überzeugt ist, bittet eine engagierte Journalistin um Hilfe. Die beiden werten Lukas" Mailboxnachrichten und Mitschnitte seiner letzten Hundetherapie-Sitzungen aus: Er wurde gebissen, so viel ist schon mal klar. Sebastian Hocke, geboren 1982, Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam. Autor, Regisseur und Hörspielmacher. Seine Hörstücke wurden im MDR, SWR, ORF, bei DRadio Wissen und im Deutschlandfunk Kultur ausgestrahlt. Auf CD erschienen sie im marisch-verlag und BUCHFUNK-Verlag. 2011 veröffentlichte er mit "Der Autor wird Produzent" im Akademikerverlag die erste wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem "Freien Hörspiel" in Deutschland. Er ist als Theaterpädagoge tätig und schreibt und inszeniert Musicals und Theaterstücke mit Kindern für ein junges Publikum. Er steht außerdem im Kleinkunstbereich selbst auf der Bühne, schreibt, moderiert und inszeniert für Kabarett, Poetry Slam und Lesebühne. Auszeichnungen und Nominierungen auf zahlreichen Hörspielfestivals. 2018 erhielt er den 1. Preis beim 9. Berliner Hörspielfestival in der Kategorie Mikroflitzer für sein Kurzhörspiel "Späte deutsche Einheit". Wer hat Lukas gebissen?
Montag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Bärenbude Wecker - Radio für Ausgeschlafene

simon santschiWenn es bei jedem Schritt unter den Füßen knirscht und die Stiefel ein klein wenig einsinken, dann ist Winter. Und dann hat es geschneit. Auch die Kuschelbären Johannes und Stachel wollen den Schnee genießen und wandern gehen. Ob das Fell an ihren Tatzen sie wohl warm genug hält? Und ob sie danach einen leckeren heißen Kakao bekommen? Die Tiere im Klingenden Bilderbuch möchten keinen Kakao. Sie würden viel lieber probieren, wie der Mond schmeckt. Aber wie soll man an den Mond bloß rankommen? Vielleicht auf einen Berg steigen? Thema: Wandern im Schnee Umfrage Draußen im Schnee Die Kuschelbären Johannes und Stachel Schneewanderung Das klingende Bilderbuch Wie schmeckt der Mond? Hörspiel: Jacky & Grimm - In den Bergen Von Simon Santschi und Patrick Lenz Regie: Christoph Pragua Rate mal! Erwins Rätselbuch Bärige Miniatur Bärentraum: Wovon träumt der Schneemann?
Sonntag 07:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 3

Maloney

philip maloneyDie haarsträubenden Fälle des Philip Maloney. Wer die Hörspiel-Reihe nicht kennt, hat etwas verpasst.
Sonntag 11:10 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Hörspiel

joseph conradDie letzte Fahrt der Sofala | Von Joseph Conrad zum Audio Kapitän Whalley ist fest entschlossen, das letzte Kommando seines Lebens auf dem Frachter Sofala, noch durchzustehen. Er ist am Ende: ausgebrannt, lebensmüde und, was niemand ahnt, beinahe vollständig erblindet.
Sonntag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

HÖRSPIEL

barbara honigmannMike Brant Von Barbara Honigmann Mit Martina Gedeck, Lilith Häßle, Wolfram Koch, Moritz Pliquet, Jeff Wilbusch u. v. a. Regie: Ulrich Lampen Produktion: hr 2017
Sonntag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

roald dahlDie meisten Eltern loben ihren Nachwuchs über den grünen Klee. Sie halten ihre süßen Goldschätzchen für wahre Genies, selbst wenn sie die größten Esel sind. Das ist schlimm und geht einem mächtig auf die Nerven. Es gibt aber auch Eltern, die ihre Kinder komplett übersehen. Sie schieben sie aus der Bildfläche, um ungestört auf die Glotze zu starren und können es kaum erwarten, dass sie von allein groß werden und wieder aus ihrem Leben verschwinden. Diese Sorte Eltern ist noch viel schlimmer, und mit ihr ist Matilda geschlagen. Aber Matilda ist wirklich ein Genie und bringt sich bereits mit drei Jahren das Lesen bei. Fortan verbringt sie die Nachmittage mit den interessantesten Leuten der Weltliteratur und wenn ihre Eltern sie allzu sehr ärgern, sinnt sie auf Rache. Als Matilda in die Schule kommt, lernt sie vor allem zweierlei: Es gibt liebenswerte und verständige Erwachsene, wie ihre Lehrerin Fräulein Honig, und es gibt Erwachsene, die sind noch hundertmal schlimmer als ihre Eltern, wie die Schulleiterin Frau Knüppelkuh. Um es mit Frau Knüppelkuh aufnehmen zu können, braucht es nicht nur einen blitzgescheiten Verstand, sondern übersinnliche Kräfte. Mit deren Hilfe allerdings plant Matilda die genialste Rache aller Zeiten... Matilda (2/2) Von Judith Ruyters Nach dem Roman von Roald Dahl Übersetzung aus dem Englischen: Sybil Gräfin Schönfeldt Komposition: Mike Herting Regie: Petra Feldhoff
Sonntag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Mikado - Radio für Kinder

die letzte fahrt der hindenburg"Himmelsbande" (Teil 2) Von Heidi Knetsch und Stefan Richwien Nach dem Buch "Die letzte Fahrt der Hindenburg" von Christa-Maria Zimmermann Mit Walter Kreye, Jürgen Uter, Christoph Bantzer, Nelia Novoa u.v.a. Regie: Hans Helge Ott NDR/BR 2006 Mikado - Radio für Kinder
Sonntag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

meister und margaritaMeister und Margarita (3/12) Von Michail Bulgakow Aus dem Russischen von Alexander Nitzberg Erzähler 1 - Michael Rotschopf Korowjew - Wolfram Berger Prof. Strawinski - Felix von Manteuffel Iwan - Milan Peschel Ferner: Werner Wölbern, Thomas Thieme, Wolfram Koch, Gottfried Breitfuß, Margit Bendokat, Stephan Zinner, Samuel Finzi, Hans Kremer, Christiane Roßbach, Lars Rudolph und Jeanette Spassova Komposition, Bearbeitung und Regie: Klaus Buhlert BR 2014 Wiederholung am Montag, 20.05 Uhr im Hörspiel Pool Eine fantastische Abenteuergeschichte, eine Liebesgeschichte, eine philosophische Parabel über Gut und Böse sowie über die Macht und Ohnmacht der Kunst, eine Groteske über die russische Bürokratie - ein "russischer Faust". Viele lasen den Roman nach seinem Erscheinen 1966/67 in der Sowjetunion und lernten ihn auswendig. Die verhexte Wohnung Nr. 50 in der Sadowaja 302 b, in der Bulgakow selbst von 1921 bis 1924 lebte, wurde zur Pilgerstätte. Diese Wohnung ist auch ein zentraler Handlungsort des Romans, von dem aus der schwarze Magier Woland die Stadt Moskau auf den Kopf stellt. Er lässt Frauen plötzlich in Unterwäsche auf der Straße stehen, zaubert Geld herbei, das sich kurz darauf in Konfetti verwandelt und befördert lästige Personen binnen Sekunden in die Ferne - oder in die Psychiatrie. Auch seine Begleiter, allen voran ein großer, auf den Hinterbeinen gehender und sprechender Kater, stehen ihm, was ihre Scherze angeht, in nichts nach. In dieser phantastischen und grotesken Moskauer Teufelsgeschichte liegen Wahn und Wirklichkeit nah beieinander. Bulgakow zeichnet eine Gesellschaft, die haltlos und ohne Orientierung ist: Die Menschen stehen stundenlang in allgegenwärtigen Warteschlangen, leben in verdreckten Gemeinschaftswohnungen und sprechen eine Sprache des Misstrauens. Sie verlieren Körperteile, lösen sich auf, verschwinden, fallen ins Bodenlose. Tote werden zum Leben erweckt. Der Moskauer Handlungsstrang wird durch einen zweiten Strang unterbrochen, in dem es um die Verurteilung des Jeschua Ha-Nozri durch den römischen Prokurator Pontius Pilatus geht. Pilatus leidet an Migräne, misstraut den Menschen, liebt nur seinen Hund, hasst das schwül-heiße Jerschalajim und denkt daran, sich das Leben zu nehmen. Dass er diesen gutmütigen, aber auch unterhaltsamen jungen Mann zum Tod am Kreuz verurteilen soll, missfällt ihm. Er ist jedoch dazu verpflichtet - und so wird Jeschua auf den "Kahlen Berg" gebracht - in der russischen Literatur der Ort für Hexensabbat und Teufelstanz. Diese Erzählstränge unterscheiden sich sprachlich sehr deutlich und werden von Romanbeginn an miteinander verschränkt. Nach etwa zweihundert Seiten tritt der Urheber des Romans im Roman auf: der Meister, ein Ende dreißigjähriger, ehemaliger Schriftsteller. Einst hatte er als hochgebildeter Historiker in einem Moskauer Museum gearbeitet, jetzt aber sitzt er in der Irrenanstalt. Die Veröffentlichung einiger Kapitel seines Meisterwerks erregte jedoch so viel öffentliches Ärgernis, dass er in Wahnsinn verfiel. Seine Geliebte, die verheiratete wohlhabende Margarita, hat er seitdem nicht wiedergesehen. Sie vermissen einander - und so lässt sich die an Abenteuern interessierte Margarita auf einen faustischen Vertrag mit einem Assistenten Wolands ein. Der Teufel will in der Sadojawa 302 b, Wohnung 50, einen Ball geben und lässt dafür Margarita als Ballkönigin anwerben. Verjüngungscremes und eine Flugsalbe verwandeln Margarita in eine fliegende Hexe, die ihre heikle Aufgabe beim Ball so souverän meistert, dass ihr Woland das Wiedersehen mit ihrem geliebten Meister ermöglicht. "Meister und Margarita" zeigt das Diabolische im Alltag der Diktatur, wobei sich Bulgakows Kritik weniger gegen den Diktator Stalin richtete als gegen das bürokratische System der Sowjetunion, in dem er als Schriftsteller durch Zensur erniedrigt wurde. Bulgakow beschreibt diesen Kampf des Individuums als einen Hexentanz, der sich ausdrückt durch verfemte Literatur und menschliche Liebe, die den Tod zu überwinden vermag.
Sonntag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Apropos Hörspiel


Sonntag 16:10 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

HörspielZeit: Die Schuhe der Braut

magda woitzuckvon Magda Woitzuck (ORF 2017) Deutscher Hörspielpreis der ARD 2018 Der syrische IS-Soldat Said wird in ein Loch voller Leichen abgeseilt, um den Körper eines ermordeten Journalisten zu bergen. Als Soldat ging er in dieses Loch, als Deserteur kommt er heraus. Es beginnt eine mit den Mitteln des Absurden erzählte Flucht Richtung Deutschland.
Sonntag 17:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 Hörspiel am Sonntag

legende vom heiligen trinkerZeitgenössische Adaption von Joseph Roths "Legende vom heiligen Trinker" Schicksal, Hauptsache Schicksal Von Robert Schoen Andreas: Lorenz Eberle Karoline: Anne Tenhaef Nono la Patate: Jeff Drea Konzept und Regie: der Autor Aufnahme des hr
Sonntag 17:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

menschliche makel1/2: «Der menschliche Makel» von Philip Roth Ein grosser Gesellschaftsroman in einer kongenialen Hörspielbearbeitung über zwei Grundfesten der amerikanischen Gesellschaft: Rassenideologie und Scheinheiligkeit. Angesiedelt im «Sommer, als jeder an den Penis des Präsidenten dachte» - im Jahr der Lewinsky-Affäre.
Sonntag 17:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Hörspiel

tadeusz borowskiBei uns in Auschwitz Hörspiel von Tadeusz Borowski, Bearbeitung (Wort) und Regie: Kai Grehn Zwölf Häftlinge aus Auschwitz-Birkenau werden im drei Kilometer entfernten Stammlager zu Krankenpflegern ausgebildet. Unter ihnen Tadeusz, eigentlich Literaturstudent. Er soll lernen, wie man steril eine Blinddarmoperation durchführt und Phlegmonen behandelt, um seine Mithäftlinge zu heilen und die Sterblichkeit im Lager zu senken. Alltag in Auschwitz. In den Briefen an seine Freundin Maria, die im Frauenlager in Birkenau verblieben ist, berichtet Tadeusz von diesem Alltag, vom Blick aus dem Fenster, von dem man das "Kremo" nicht sieht, von Boxkämpfen und Orchesterkonzerten, vom Kampf um die Habseligkeiten der neu angekommenen Häftlinge, vom Lagerbordell und vom Tauschhandel. In seinen Briefen hält er Zwiesprache mit der Geliebten - Sprache als Möglichkeit, in dem Normalität suggerierenden Wahnsinn des Lageralltags seelisch zu überleben. "... verlier nicht den Mut, wenn es Dir schlecht geht. Denn von diesem Lager, dieser Zeit des Betruges werden wir vielleicht einmal den Lebenden Bericht erstatten und die Toten verteidigen müssen." Für seine Inszenierung begab sich Regisseur Kai Grehn auf Soundrecherchen in die Gedenkstätten Auschwitz und Auschwitz-Birkenau. Produktion: RBB/RB 2008
Sonntag 18:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Hörspiel am Sonntag

patricia görgZoo Hörspiel von Patricia Görg Mit: Rotraut Rieger, Christian Redl, Manfred Steffen, Brigitte Röttgers, Jutta Villinger, Ria Wullinger, Willkit Greuèl, Josef Tratnik Regie: Hans Gerd Krogmann (Produktion: SWF/RB 1994) "Um diese Geschichte ganz zu erzählen, muss man viele Wörter haben. Die Wörter sind nebeneinander untergebracht, ohne einander zu kennen." Wie den Wörtern geht es den Tieren in diesem Hörspiel, in dem die Kontinente eng beieinander liegen; Afrika mit grün gefliesten Wänden, Madagaskar mit festgeschraubten Birkenstämmen und die verglaste Antarktis aus braunem Zement. Zwischen den Zoobesuchern drängeln sich zwei seltsam bekannte Figuren: "Der Herr Direktor sieht zwei Gestalten heransegeln, die Brehm und Hagenbeck sein könnten. Er schreibt: "Selbst in Steppen, Wäldern und Wüsten ist kein Tier wirklich frei."
Sonntag 18:20 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

gordon pymPOEsPYM (2/2) Zweiter Teil: Tsalal Nach "Die Geschichte des Arthur Gordon Pym" von Edgar Allan Poe Übersetzung: Hans Schmid Bearbeitung und Regie: Michael Farin Mit: Bernhard Schütz, Ulrich Noethen, Christian Wittmann, Nadeshda Brennicke Komposition: zeitblom Musiker: Ali Askin, Steve Heather, Michael Weilacher, Natascha Zickerick, zeitblom Ton: Thorsten Weigelt Produktion: Deutschlandradio Kultur 2008 Länge: 79"32 (Wdh. v. 01.02.2009) Die Besatzung entdeckt das Land Tsalal, dessen Einwohner schwarz sind und panische Angst vor allem Weißen haben. Es kommt zu einem Massaker. Pym und Peter entkommen und rudern einem weißen Land entgegen. Das Schiff manövriert durch eine Packeiszone und gelangt in wärmere Gewässer. Die Mannschaft entdeckt das Land Tsalal, dessen Einwohner schwarz sind und panische Angst vor allem Weißen haben. Es kommt zu einem Massaker. Wieder überleben nur Pym und Peters. Sie setzen ihre Reise in einem Kanu Richtung Südpol fort und stoßen auf eine weiße Welt. Romanpassagen, literaturgeschichtliche Fußnoten und Einschübe aus Poes abgründigem Buch verbinden sich zu einem furiosen Amalgam. Michael Farin, geboren 1953 in Rothenburg/Wümme, ist Regisseur, Autor und Publizist. Zahlreiche Hörspiele, z.B.: "Orson Welles - Der Koloß. Ein Porträt" (BR 1996), "Klaus Kinski" (zusammen mit Peter Geyer, Dlf/HR 2011), "Wintersoldat" (DKultur 2014). Farins Bearbeitung von "Metropolis" von Thea von Harbou (BR 2001) wurde zum Hörspiel des Jahres gewählt.
Sonntag 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

Michael JacksonWährend des Michael-Jackson-Konzerts 1992 in Bukarest stürmt eine junge Frau die Bühne. Jackson umarmt sie, tanzt und küsst sie sogar - bis die Security-Leute das Mädchen von der Bühne zerren. Dann unterbricht Jackson den Song und sinkt minutenlang in sich zusammen. Was war geschehen? Das Mädchen von Bukarest Eine Michael-Jackson-Recherche Von Christoph Spittler Regie: Philippe Brühl Aufnahme des DLF
Sonntag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR4 Baden-Württemberg

Mundart und Musik

Hörspiele und Sketche in Mundart
Sonntag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Hörspiel

sabine worthmannGeschichten aus der großdeutschen Metropulle (2/3) Der Bunker Von Ingrid Marschang Komposition: Sabine Worthmann Regie: Andrea Getto Mit Stefan Kaminski, Gabriela Maria Schmeide, Rainer Homann, Ronald Kukulies, Heinrich Giskes, Linda Olsanksy, Lotta Doll, Stephan Schad, Rodion Levin, Stella Jürgensen, Marc Zippel, Jonas Frank, Isabella Grothe NDR 2012 Berlin, schräge Partys, abgefahrene Typen und mittendrin: Johnny Marland. In Ingrid Marschangs neuer Krimi-Satire bekommt der trinkfreudige Undercover-Detektiv einen neuen Auftrag: er soll im noblen Hyatt-Hotel Gäste und Eigentum überwachen. Johnny taucht ein in die schillernd-dekadente Welt der Gutbetuchten und muss sich gegen ein unmoralisches Angebot zur Wehr setzen. Download unter ndr.de/radiokunst und als Podcast in der NDR Hörspiel Box Das Hörspiel
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren