Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

K für Kunst Hörspiel von Mareike Maage Mit: Katharina Schüttler, Anneke Kim Sarnau, Wilfried Hochholdinger, Moritz Gottwald, Michael Becker, Albert Oehlen, Alexander Fahrenholz, Henrik Hentschel, Thomas Feuerstein, Petra Breidenstein, Ivo Wessel Komposition: Henrik von Holtum Ton: Martin Seelig Produktion: RBB 2016 Länge: 54"25 Zwei Frauen bewegen sich durch das Spannungsfeld der Wechselbeziehung zwischen Kunst und Kunstfälschung. Kunst und Fälschung: Zwei ziemlich beste Freundinnen haben eine nahezu perfekte Zusammenarbeit entwickelt. Die eine schafft das authentisch Schöne, die andere beliefert den Markt mit Erzeugnissen, die schöner sind als das Original. Alles läuft gut - bis die Provenienz wackelt, weil ein neues Gutachten droht! Die fiktive Hörspielhandlung wird mit den Stimmen von real existierenden Künstlern, Galeristen, Sachverständigen und Sammlern verwoben. Sie alle machen klar, dass es der Kunstbetrieb selbst ist, der den Konflikt befeuert. Mareike Maage, 1979 in Hannover geboren, Autorin, Künstlerin, Redakteurin. Studium der Freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar und Nagoya (Japan) mit dem Schwerpunkt Installation, Hörspiel und Radiokunst. 2006 Stipendiatin der japanischen Regierung und des DAAD in Tokio. Sie schrieb und realisierte Features und Hörspiele, u.a. "Robert Wilsons Watermill" (RBB 2016), "Gute Tante Arbeitsamt" (NDR/Dlf 2013). Seit 2013 Featureredakteurin beim RBB. K für Kunst
Montag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Bärenbude Wecker - Radio für Ausgeschlafene

lili fuchsThema: Bunte Blätter Darin: Umfrage Im Herbst Die Kuschelbären Johannes und Stachel Wind machen Das klingende Bilderbuch Nicht um die Ecke Hörspiel: Lili Fuchs (6/6) Von Heike Köppen Folge 6: Lili Fuchs geht turnen Bärige Miniatur Bärennachricht Was macht ihr gerne im Herbst? Kastanienmännchen bauen? Oder vielleicht die letzten warmen Sonnenstrahlen genießen? Wenn sich die Blätter bunt färben und der Herbstwind übers Land fegt, dann hat der Sommer sich verabschiedet. Die Kuschelbären Johannes und Stachel fragen sich, woher dieser Wind eigentlich kommt. Im Klingenden Bilderbuch treffen wir Emma. Sie ist ein abenteuerlustiges kleines Mädchen. Ihre Mama möchte natürlich nicht, dass sie mit ihrem Dreirad abhaut. Aber auf einmal machen Emmas Füße was sie wollen und treten ordentlich in die Pedale ihres Dreirades. Sie flitzt geschwind, der Wind weht ihr ins Gesicht, bunte Blätter wirbeln durch die Luft. Und dann beginnt es, das Abenteuer.
Sonntag 07:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 3

Maloney

philip maloneyDie haarsträubenden Fälle des Philip Maloney. Wer die Hörspiel-Reihe nicht kennt, hat etwas verpasst. Privatdetektiv Maloney ermittelt mit Schalk, Charme und unverkennbarer Raubeinigkeit. Ob ein Radioinhalt kultigen Charakter erlangt hat, ist selbstverständlich Ermessens-Sache des Einzelnen. Bei Philip Maloney sind die Anzeichen dafür allerdings nicht zu übersehen. So mancher typische Ausspruch des kauzigen Privat-Detektivs Maloney, seiner Kontrahenten und Mitstreiter schicken sich an, zu geflügelten Worten zu werden. «Üble Sache, Maloney», pflegt der Polizist bei einer Kalamität jeweils zu raunzen. «Jetzt brauch ich mal einen Whisky» ist einer der Sätze aus dem Fundus von Philip Maloney, wenn er wieder einmal Zeit braucht, seine Verdächtigungen, Vermutungen und Schlussfolgerungen zu ordnen. Und nach vollbrachter Tat respektive gelöstem Fall folgt schliesslich das herrlich rechthaberische «So geht das!». Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney. Der Meisterdetektiv ermittelt immer sonntags von 11 bis 12 Uhr.
Sonntag 11:10 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Hörspiel

evangelium pasoliniEvangelium Pasolini von Arnold Stadler u. Oliver Sturm 1964 überraschte Pier Paolo Pasolini die Kirche wie das Publikum mit seinem Film Das 1. Evangelium - Matthäus (Il Vangelo secondo Matteo). Pasolini stellt Jesus als realistische, menschliche Figur dar und setzt zugleich kompromisslos die biblische Vorlage um, ohne Auslassungen und ohne Hinzufügungen.
Sonntag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

räuber hotzenplotzNeues vom Räuber Hotzenplotz (1/2) Von Otfried Preußler Folge 1: Bratwurst mit Sauerkraut Bearbeitung: Ingeborg Tröndle Komposition: Twintett Regie: Frank-Erich Hübner
Sonntag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

Mirna FunkAuf einem einzigen Blatt Papier Von Mirna Funk Mit Michaela Steiger, Thomas Hauser, Anna Drexler, Walter Hess, Krista Posch, Xenia Tiling, Julia Riedler und Christian Löber Komposition: Malakoff Kowalski Regie: Stefanie Ramb BR 2018 Ursendung Wiederholung am Montag, 20.05 Uhr im Hörspiel Pool Jonathan ist ein Mann, der kein Gestern und kein Morgen hat. Dessen gesamtes Leben auf einem einzigen Blatt Papier stattfindet, das immer wieder gelöscht und neu beschrieben wird. Jonathan hat Israel, das Land, indem er geboren ist, noch nie verlassen. Er kann es nicht verlassen, weil er sich selbst nicht bewohnt. Er hat quasi keinen Körper, mit dem er reisen könnte. Keinen Körper, mit dem er Dinge schaffen könnte. Keinen Körper, um mit anderen in Kontakt zu treten. Er ist ein Lufthauch. Eine Sphäre. Er existiert nur als Reaktion. Es gibt von ihm ausgehend keine Aktion. Nichts, das aus ihm heraus agiert. Er reagiert nur auf Dinge, Menschen und Situationen. Sein Leben findet parallel zu all dem statt, was heute die moderne Welt mit ihren zahlreichen Möglichkeiten, dem Netzwerken, dem Reisen und dem sich selbst Entdecken ausmacht. Dieser Mann ist ein Gegenentwurf zur gegenwärtigen Gesellschaft und doch erfahren wir viel durch ihn über eben diese Gesellschaft. "Wir leben in einer Zeit, in der sich alles um persönliche Weiterentwicklung dreht, in der jeder Einzelne davon überzeugt ist, er könne alles tun und jeder sein. Wir leben in einer Zeit, in der die Menschen glauben, immer wieder neu anfangen zu können. Ja, dass es viele verschiedene Leben in diesem einen gibt. Und wir leben in einer Zeit, in der wir fest davon überzeugt sind, dass wir frei sind. Auch Jonathan, der Protagonist meines Hörspiels, ist überzeugt davon, frei zu sein. Immer, wenn sein Leben nicht so läuft, wie er es sich wünscht, beginnt er einfach von vorn. So glaubt er jedenfalls. Er gibt sich einen neuen Namen, kleidet sich neu ein, beginnt einen neuen Job und eine neue Beziehung. Er verändert sein gesamtes Setting und denkt, dass nun alles anders wird. Aber das wird es nicht. Weil wir nicht neu beginnen können. Weil wir uns, unsere Traumata und unsere Geschichte mitschleppen. Ein ganzes Leben lang. Denn wir werden uns nicht los. Niemals." (Mirna Funk) Mirna Funk, geb. 1981 in Ost-Berlin, Schriftstellerin und Journalistin. Artikel und Essays für verschiedene Magazine und Zeitungen. Auszeichnungen u. a. Uwe-Johnson-Preis, 2015. Roman "Winternähe" (2015).
Sonntag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

HörspielZeit: Ein Huhn für Mr. Boe

esther dischereitvon Esther Dischereit (SR 2001) Ein sprechendes Huhn und ein gefrorenes spielen hier kleine, aber nicht unbedeutende Rollen. Leicht absurde Züge entwickelt auch das erste Treffen der Erzählerin mit Mr. Boe. Und dann: Die beiden tauschen viele merkwürdige deutsch-jüdische Alltagsgeschichten miteinander aus.
Sonntag 17:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 Hörspiel am Sonntag

gesine schmidtBegehren Von Gesine Schmidt Komposition: Sabine Worthmann Mit Rainer Bock, Marina Frenk, Patrick Güldenberg, Wilfried Hochholdinger, Jutta Hoffmann und Katharina Marie Schubert Regie: Andrea Getto Aufnahme des rbb Von der Sexiness des Alltags
Sonntag 17:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

Das ist SRF Hörspiel: Ob als aktuelles Dialekt-Hörspiel, als rasant inszenierter Radio-Krimi oder als intimes Hörstück, es erwarten Sie überraschende Hörgeschichten. SRF Hörspiele sind Zeugnisse der Vergangenheit, Bilder unserer Gegenwart, Visionen von morgen. Nicht nur am Radio, sondern auch Online als Audio on Demand und als Podcast.
Sonntag 17:08 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Niederdeutsches Hörspiel

hartmut cyriacksDüsse Petersens Folge 30 - "Schlagzeilen" Niederdeutsches Hörspiel von Hartmut Cyriacks &Peter Nissen Eine Phantomzeichnung im Hamburger Abendblatt versetzt Hertha in helle Aufregung: Auf dem Bild erkennt sie eindeutig Hendrik, doch dass ausgerechnet ihr Enkel wegen eines Sexualdelikts von der Polizei gesucht wird, kann einfach nicht angehen. Oder doch? Selbst Hendriks Schwester Mirjam und Opa Hermann kommen ins Zweifeln. Wichtiger jedoch ist, diese Sorge von Ulrike, die erst einmal krankgeschrieben ist, fernzuhalten. Wie alles begann: Als die Petersens sich endlich ein Häuschen leisten und aus Altona in die Gegend um Ahrensburg bei Hamburg ziehen konnten, waren sie noch zu viert. Aber die Kartons waren noch nicht ausgepackt, da verlor Vater Kai seine Arbeit. Mutter Ulrike arbeitete zwar wieder "Vollzeit" als Krankenschwester, aber das Geld reichte hinten und vorne nicht mehr. So mussten die Großeltern einspringen. Sie zogen mit ins Haus, beteiligten sich an den Kosten, und die Petersens waren zu sechst! Mitwirkende: Erkki Hopf: Kai Petersen Birte Kretschmer: Ulrike Petersen Leon Alexander Rathje: Hendrik Petersen Sonja Stein: Mirjam Petersen Wilfried Dziallas: Hermann Petersen Ursula Hinrichs: Hertha Thams Dilan Sina Balhan: Katharina Peter Kaempfe: Kioskbesitzer Werner Jürgen Uter: Dr. Horstkotte Rolf Petersen: Herr Hansen Musik: Serge Weber Technische Realisation: Kay Poppe Regieassistenz: Lisa Krumme Redaktion und Regie: Ilka Bartels Eine Produktion von Radio Bremen mit dem NDR 2018
Sonntag 18:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Hörspiel am Sonntag

Gabriele BigottDie alte Tochter spricht mit ihrem jungen Vater Hörspiel von Gabriele Bigott Mit: Christian Friedel und Cornelia Lippert Komposition: Tobias Morgenstern Regie: Gabriele Bigott (Produktion: MDR 2016) Als ihre Mutter hochbetagt stirbt, findet die im letzten Kriegswinter geborene Autorin im Wäscheschrank unter den Küchenhandtüchern die Briefe, die ihr Vater nach seiner Einberufung zur Wehrmacht an seine Braut geschrieben hat. Sie selbst hat ihn nie kennengelernt. Seit Sommer 1944 ist er, so die amtliche Auskunft, "bei Minsk vermisst". Eine Liebesgeschichte im Krieg, zerstört wie so viele. Nur, dass es diesmal die ihrer Eltern ist, in der sich die Berichte des jungen Vaters vom ungeliebten Soldatenleben, seine Liebesbeteuerungen und seine Hoffnungen auf ein glückliches Leben danach mit Erzählungen der Mutter und ihren eigenen Erinnerungen vermischen. Die Autorin hört die Stimme ihres Vaters, der Fragen zwar nicht beantworten, aber gestellt bekommen kann. Der nun erfahren soll, wie das Leben von Frau und Tochter weiterging, an dem teilzuhaben ihm verwehrt worden ist. So kann ein nie geführtes Gespräch endlich stattfinden.
Sonntag 18:20 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Ines GeipelDie Russische Von Ines Geipel Regie: Christiane Ohaus Komposition: Christoph Grund Mit: Linda Olsansky, Cathlen Gawlich, Christine Schorn, Martin Seifert Ton: Andreas Narr, Eugenie Kleesattel Produktion: Deutschlandradio Berlin/SR 2002 Länge: 87"15 (Wdh. v. 05.05.2002) Ein Internat in der DDR. Die Geschichte von Unnahbarkeit, Misstrauen und Kälte - und von einer möglichen Flucht. Einmal im Jahr ist Tag der Neuen, auf den das ganze Internat wartet, um das Lachen der Mädchen zu hören. Schon bald werden auch sie sich an den eintönigen Tagesablauf gewöhnt haben. Nachts lernen die Mädchen das Zivile zu verteidigen, mit Gasmasken hetzen sie durch die Wälder. Die Russische läuft übers Feld, den Bäumen zu, in die schwarzen Abhänge des Waldes hinein. Blicke aus verschlossenen Fenstern folgen ihr. Eines Nachts ist sie verschwunden. Ines Geipel, 1960 in Dresden geboren. Leistungssportlerin, 1989 Ausreise aus der DDR. Seit 1996 Schriftstellerin und seit 2001 Professorin für Deutsche Verssprache an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Veröffentlichungen u.a.: "Tochter des Diktators" (2017), "Gesperrte Ablage. Unterdrückte Literaturgeschichte in Ostdeutschland 1945-1989" (2015), "Generation Mauer. Ein Portrait" (2014), "Der Amok-Komplex oder die Schule des Tötens" (2012), "Seelenriss. Depression und Leistungsdruck" (2010), "Dann fiel auf einmal der Himmel um: Inge Müller. Die Biografie" (2002). Die Russische
Sonntag 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

eugen egnerDie Landschaft Von Eugen Egner Komposition: Aaron Glast und Stephan Winkler Gilbert: Matthias Bundschuh Bahningenieur Fleissner: Martin Engler Sitznachbarin: Margot Gödrös Schaffner: Leopold von Verschuer Tochter des Blockstellenwärters: Valery Tscheplanowa Assistentin des Fluglehrers: Winnie Böwe Landschafter 1: Sebastian Urzendowsky Landschafter 2: László I. Kish Landschafter 3: Marc-Michael Bischoff Landschafter 4: Winfried Peter Goos Landschafter 5: Bernd Stempel Pianist: Barnaby Metschurat Weibliche Hotelangestellte: Mira Partecke Irrer Engel auf dem Flugfeld: Kathrin Angerer Fleissner als Kind: Leopold Jahn Großvater: Ulrich Voß Vorgesetzter bei der Oberen Luftfahrtbehörde: Gerd Wameling Hoteldetektiv: Santiago Ziesmer Diseuse: Sophie Rois Bahnbefürworter etc.: Stefan Plepp, Robert Frank, Mathias Renneisen, Franziska Herrmann, Jenny Reuter Regie: Thom Kubli Nature strikes back - Groteske über eine wild gewordene Landschaft
Sonntag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR4 Baden-Württemberg

Mundart und Musik

Hörspiele und Sketche in Mundart
Sonntag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info Spezial

Das Hörspiel

broken germanBroken German Nach dem gleichnamigen Roman von Tomer Gardi Bearbeitung und Regie: Noam Brusilovksy Mit Dor Aloni, Aviva Joel, Tomer Gardi, Meik van Severen, Noam Brusilovsky, Horst Hildebrand, Florian Hein u.a. SWR 2017 Ein israelischer Mann erzählt in gebrochenem Deutsch von Radili Anuan, der sich in Berlin nach Anpöbelungen durch Skins ein Messer gekauft hat. Er erzählt von einer Reise nach Berlin mit seiner Mutter. Statt ihrer eigenen nehmen sie zwei fremde Koffer vom Flughafen mit, die sich als Koffer eines Arabers und einer aus Eritrea geflüchteten Frau herausstellen. Er hält eine Rede zur Neueröffnung des Kafka-Instituts, lässt sich im Jüdischen Museum einschließen und entdeckt dort eine Leiche.
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Hörspiel

broken germanBroken German Nach dem gleichnamigen Roman von Tomer Gardi Bearbeitung und Regie: Noam Brusilovksy Mit Dor Aloni, Aviva Joel, Tomer Gardi, Meik van Severen, Noam Brusilovsky, Horst Hildebrand, Florian Hein u.a. SWR 2017 Ein israelischer Mann erzählt in gebrochenem Deutsch von Radili Anuan, der sich in Berlin nach Anpöbelungen durch Skins ein Messer gekauft hat. Er erzählt von einer Reise nach Berlin mit seiner Mutter. Statt ihrer eigenen nehmen sie zwei fremde Koffer vom Flughafen mit, die sich als Koffer eines Arabers und einer aus Eritrea geflüchteten Frau herausstellen. Er hält eine Rede zur Neueröffnung des Kafka-Instituts, lässt sich im Jüdischen Museum einschließen und entdeckt dort eine Leiche.
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren