HR2

Musikszene Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben
Samstag 15:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Apropos Klassik

mit Philipp Weismann. 13.Internationaler Mozartwettbewerb 2018 Der in den ersten beiden Februarwochen in Salzburg ausgetragene "Internationale Mozartwettbewerb" der Universität Mozarteum war heuer für Streichquartett und Gesang ausgeschrieben. Die drei besten Streichquartette hatten je ein Konzertprogramm zu erarbeiten, das mindestens ein Werk Mozarts enthalten sollte. Die Finalisten in der Kategorie Gesang mussten je ein Klavierlied von W. A. Mozart und eine Mozartarie mit Orchesterbegleitung vorbereiten. Wir bringen Ausschnitte aus den Preisträgerkonzerten der Streichquartette vom 8. Februar, sowie aus dem Preisträgerkonzert vom 15. Februar, mit den besten Sängerinnen und Sängern, begleitet von den Salzburg Orchester Solisten unter der Leitung von Tibor Bogány. Gestaltung: Gerti Mittermeyer
Samstag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

On stage

Maria MilsteinJunge Interpreten Maria Milstein, Violine; Hanna Shybayeva, Klavier Leos Janácek: Sonate; Claude Debussy: Sonate g-Moll; Maurice Ravel: Sonate G-Dur; Johannes Brahms: Sonate d-Moll, op. 108 Aufnahme vom 20. Januar 2018 in Neubeuern
Samstag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

LIVE - Puccinis "La Bohème" aus der MET in New York

la bohèmeBettelarmer Künstler verliebt sich in eine zarte Blumenstickerin - eine große Liebe, die letztlich aber doch an Geldnot und Krankheit scheitert. Eine romantische Liebesgeschichte, die schon fast zum Klischee verkommen könnte, wäre da nicht die Musik Giacomo Puccinis, die Henri Murgers Geschichte von der Pariser Bohème immer wieder glaubhaft macht. Livesendung
Samstag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Oper

sonya yonchevaLive aus der Metropolitan Opera New York Giacomo Puccini "La Bohème", Oper in vier Akten Libretto: Luigi Illicaund Giuseppe Giacosa nach "Scènes de la vie de bohème" von Henri Murger Sonya Yoncheva, Sopran - Mimi Susannen Phillips, Sopran - Musetta Michael Fabiano, Tenor - Rodolfo Lucas Meachem, Bariton - Marcello Alexex Lavrov, Bariton - Schaunard Matthew Rose, Bass - Colline Chor und Orchester der Metropolitan Opera Leitung: Marco Armiliato
Samstag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Georg Friedrich Händel: "Ariodante"

sarah connollyMit Sarah Connolly (Ariodante), Chen Reiss (Ginevra), Hila Fahima (Dalinda), Christophe Dumaux (Polinesso), Rainer Trost (Lurcanio), Wilhelm Schwinghammer (Il Re di Scozia) Gustav Mahler Chor, Les Arts Florissants; Dirigent: William Christie (zeitversetzte Live-Übertragung aus der Wiener Staatsoper in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Gerhard Hafner.
Samstag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Abendkonzert

Ruiz FerreresHambacher Musikfest Ferdinand Ries: Oktett op. 128 Laura Ruiz Ferreres (Klarinette) Ab Koster (Horn) Bence Bogányi (Fagott) Michael Rieber (Kontrabass) Lauma Skride (Klavier) Mitglieder des Mandelring Quartett Franz Schreker: "Der Wind", Tanzallegorie Laura Ruiz Ferreres (Klarinette) Ab Koster (Horn) Niklas Schmidt (Violoncello) Lauma Skride (Klavier) Mitglieder des Mandelring Quartett César Franck: Klavierquintett f-Moll Lauma Skride (Klavier) Mandelring Quartett (Konzert vom 25. Mai 2016 im Hambacher Schloss, Neustadt an der Weinstraße) Richard Strauss: Sinfonia domestica op. 53 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Christoph Poppen Großformatig hochkarätige Besetzung gibt es zu hören in der Aufzeichnung aus dem Hambacher Schloss. Das weltweit renommierte Mandelring Quartett hat Freunde und Weggefährten zum gemeinsamen Musizieren geladen. Dadurch werden Entdeckungen möglich, die selbst für eingefleischte Kammermusikfans Hinhörer sein dürften: Das Oktett des Beethoven-Schülers und Intimus Ferdinand Ries oder Franz Schrekers tönende Verbeugung vor dem Wind. Im letzten Drittel des Abends steht Richard Strauss "häusliche Sinfonie" auf dem Programm. Der Komponist vertont darin sein Familienleben mit Frau und Kind. Die Partitur trägt die Widmung: Meiner lieben Frau und unserem Jungen. Strauss bemerkte dazu augenzwinkernd, er fände sein eigenes Leben ebenso interessant wie jenes von Napoleon.
Samstag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert live

Jukka-Pekka SarasteBeethoven-Zyklus IV Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 6 F-dur, op. 68 "Pastorale" / Sinfonie Nr. 7 A-dur, op. 92 WDR Sinfonieorchester, Leitung: Jukka-Pekka Saraste Übertragung aus der Kölner Philharmonie Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound
Samstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

KONZERT

marek janowskiAM SAMSTAGABEND Marek Janowski dirigiert das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Paul Hindemith: Nobilissima visione Konzertmusik für Streichorchester und Blechbläser, op. 50 Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur, op. 58 Francesco Piemontesi Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate F-Dur, KV 332 Francesco Piemontesi Aufnahme vom 10.11.2016 in der Berliner Philharmonie Leos Janácek: Glagolitische Messe Rundfunkchor Berlin Aufnahme vom 20.11.2010 in der Berliner Philharmonie Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll, op. 95 "Aus der Neuen Welt" Aufnahme vom 24.04.2014 in der Berliner Philharmonie
Samstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR in der Oper

egils silinsCarl Maria von Weber: "Euryanthe" op. 81 (1823) Emily Magee, Sopran (Euryanthe von Savoyen) Catherine Foster, Sopran (Eglantine von Puiset) Christian Elsner, Tenor (Adlor, der Graf zu Nevers) Steven Humes, Bass (König Ludwig) Egils Silins, Bass (Lysiart, der Graf zu Forest) MDR Rundfunkchor Leipzig Dresdner Philharmonie Leitung: Marek Janowski Aufnahme vom 19./21.1.2018, Dresden, Kulturpalast (Teilwiedergabe) Moderation: Dieter David Scholz
Samstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Jazz Konzert

albert mangelsdorff1. NDR Jazzworkshop vom 21. Februar 1958 Mit Felix Tenbaum Vor 60 Jahren, im Februar 1958, rief der Norddeutsche Rundfunk mit Jazzredakteur Hans Gertberg die NDR Jazzworkshops im Studio 10 ins Leben. Es war der Beginn einer einzigartigen Konzertreihe, die bis heute andauert. Im allerersten NDR Jazzworkshop stand damals ein Oktett um den Posaunisten Albert Mangelsdorff, den Gitarristen Attila Zoller und den Bassisten Hans Last. Zum Jubiläum sendet NDR Info den Mitschnitt des allerersten NDR Jazzworkshops. Erstsendung am Sonnabend, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue
Samstag 22:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Sounds in Concert

Wanton BishopsThe Wanton Bishops (Libanon) Konzertmitschnitt vom 25. September 2017, Kulturzentrum Schlachthof, Bremen "Produziert und aufgenommen in Beirut, Libanon" ? das liest man nicht häufig auf international gehandelten Alben. Schon gar nicht, wenn es sich um handfesten Blues"n"Roots-Stoff handelt. The Wanton Bishops sind eine Beiruter Band. Dabei klingen sie, als wären sie in den Südstaaten der USA aufgewachsen, hätten in Chicago malocht, den britischen Blues-Boom durchfeiert und mit Kollegen wie den Black Keys abgehangen. Tatsächlich haben Nader Mansour, Eddy Ghossein und Band schon zahllose Bühnen gerockt. Sänger, Gitarrist und Mundharmonika-Maniac Nader Mansour ist Mitte 30, geboren und aufgewachsen in Beirut. Die Erfahrungen des libanesischen Bürgerkrieges und seiner Folgen prägten die frühe Jugend. Musik wurde seine Leidenschaft. Nach dem Schulabschluß zog Mansour nach Paris ? zum Studium der Finanzwissenschaften. Kurzerhand hing er ein Musikstudium dran. Zurück in Beirut mußte eine Band her, die seinen Idealen entsprach: Blues, rauher Indierock, Psychedelic-Sounds. Sein Gitarristen-Freund Eddy Ghossein hatte inzwischen ein Wirtschaftsstudium absolviert. Das Album-Debüt der Wanton Bishops erschien 2012. Auf verschiedenen Kanälen machte es international die Runde ? und bescherte ihnen internationale Engagements. Ihr Sound, so sagen sie, ist "Blues induced Rock"n"Roll down an ethnic-electronic highway". In den (durchweg englischsprachigen) Songs geht es beherzt um die klassischen Themen in Rock und Blues: Liebe, Geld, Einsamkeit. Um Sehnsucht und Verlangen. Das ist in Beirut nicht anders als in Chicago. Oder in Bremen.
Samstag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

LATE NIGHT JAZZ

POTSA LOTSAmit Ulf Drechsel Jazzwerkstatt Peitz 53 - Ursonate von Kurt Schwitters Die Ursonate des ""Dada-Schwergewichts"" Kurt Schwitters zählt zu dessen wichtigsten lyrischen Werken. Die erste Fassung veröffentlichte Schwitters 1923. In den darauffolgenden 10 Jahren hat er das Lautgedicht mehrfach überarbeitet. Im Rahmen der Jazzwerkstatt Peitz 53 wurde die Ursonate - inzwischen ein Standardwerk der Dada-Bewegung - von Thomas Krüger auf die Bühne gebracht. Die Komponistin und Posaunistin Anke Lucks schrieb Musik dazu, die sie gemeinsam mit dem Bläserquartett POTSA LOTSA (Silke Eberhard - as, Patrick Braun - ts, Nikolaus Neuser - tp, Gerhard Gschlößl - tb) aufführte. Konzertmitschnitt vom 11. Juni 2016, Stüler Kirche bis 00:00 Uhr
Samstag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren