Ö1

Salzburger Festspiele 2017 - Matinee live

riccardo mutiWiener Philharmoniker, Dirigent: Riccardo Muti; Yefim Bronfman, Klavier. Johannes Brahms: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83 * Peter Iljitsch Tschaikowsky: Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36 (Übertragung aus dem Großen Festspielhaus Salzburg in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Philipp Weismann
Dienstag 11:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

Konzert der Deutschen Radiophilharmonie

lars vogt3. Sonderkonzert 200/2001 Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Günther Herbig, Dirigent Lars Vogt, Klavier Ludwig van Beethoven - aus: Corlian c-Moll op. 62 -Ouvertüre - 4. Klavierkonzert G-Dur op. 58 - 3. Sinfonie Es-Dur op. 55 Aufnahme vom 16. Februar 2001 aus der Congresshalle, Saarbrücken
Dienstag 12:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Mittagskonzert

michael nymanFestival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd Ensemble Céladon No Time in Eternity - Consort Songs von Byrd bis Nyman Michael Nyman: "Songs for Ariel" (Shakespeare) Nathaniel Patrick: "Prepare to die" aus Songs of Sundrye Natures (1597) John Bennet: "Eliza, her name gives honour" Christopher Tye: "Sit fast" William Byrd: "Ye sacred muses, race of Jove" Michael Nyman: "No time in eternity" (2016) Picforth: "In nomine" Nathaniel Patrick: "Send forth thy sighs" Richard Farrant: "O Jove, from stately throne" Christopher Tye: "In nomine" Michael Nyman: "Self-Laudatory hymn of Inanna and her omnipotence" (Konzert vom 28. Juli in der Johanniskirche Schwäbisch Gmünd)
Dienstag 13:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioMitschnitt

jamaramHöhepunkte des Heimatsound-Festivals 2017 Höhepunkte des Heimatsound-Festivals Mit Claudia Koreck, Jamaram, Voodoo Jürgens und Hans Söllner Aufnahmen vom 28. und 29. Juli 2017 im Passionstheater Oberammergau Moderation: Dagmar Golle Wiederholung am 3. September 2017, 14.05 Uhr Ausgewählte Sendungen in der Bayern 2 App verfügbar
Dienstag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Konzert des Münchner Rundfunkorchesters

münchner rundfunkorchesterAus der Reihe "Klassik zum Staunen" Felix Janosa: "Ritter Rost auf Schatzsuche" Ein symphonisches Erlebnis für Groß und Klein Ritter Rost, Drache Koks - Felix Janosa Burgfräulein Bö - Patricia Prawit Fährmann, Hummel Alice, Käpt"n Siebenmeere - Dieter Brink Erzähler - Jörg Hilbert Fritz Schwinghammer, Klavier; Ulrich Graner, Gitarre; Albert Frasch, E-Bass; Andreas Moser, Schlagzeug Leitung: Tom Bitterlich Aufnahme vom 14. Juli 2017 im Circus-Krone-Bau, München Tief im Fabelwesenwald steht sie, die berühmte eiserne Burg von Ritter Rost. Hier starten die Abenteuer des Ritters, die er nur mit der Hilfe von Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks meistern kann. In der neuen Episode begibt er sich mit Unterstützung des Münchner Rundfunkorchesters auf eine Schatzsuche, die ihn in ein Wunderland voller Seejungfrauen, Nussknacker, Propellernasenelefanten und vom Heuschnupfen geplagten Hummeln führt. Wird der Ritter Rost seine Schatzkiste finden? Ist Reichtum überhaupt das größte Glück der Welt? Oder sind es die Naschsachen? Ist es die Ordnung? Oder ist es etwas doch die stinkende Sandale des Julius Cäsar? Das Münchner Rundfunkorchester ließ am 14. Juli 2017 das Abenteuer mit den Originalstimmen der bekannten Buchreihe im Circus-Krone-Bau in München lebendig werden.
Dienstag 16:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

ARD Radiofestival 2017

Schleswig-Holstein Musik Festival 2017 Preisträgerkonzert Leonard Bernstein Award 2017 Kian Soltani, Violoncello Schleswig-Holstein Festival Orchester Ltg.: Christoph Eschenbach Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 Antonín Dvorák: Violoncellokonzert h-Moll op. 104 A. Dvorák / K. Soltani: "Lasst mich allein", op. 82 Nr. 1, Bearbeitung Leonard Bernstein: Meditation Nr. 3 aus "Mass" für Violoncello und Orchester Aufzeichnung des NDR vom 21. Juli in der Musik- und Kongresshalle in Lübeck anschließend: Ian Bostridge, Tenor / Julius Drake, Klavier Werke von Ravel, Debussy und Poulenc Aufzeichnung des NDR vom 22. Juli in der Rellinger Kirche 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter
Dienstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

mira wangMoritzburg Festival Live aus dem Speisesaal des Schlosses Ludwig van Beethoven Serenade für Streichtrio op. 8 Kai Vogler, Violine Ruth Killius, Viola Peter Bruns, Violoncello Sven Helbig "Pocket Symphonies" für Klavierquartett Lucille Chung, Klavier Mira Wang, Violine Ruth Kilius, Viola Jan Vogler, Violoncello César Franck Klavierquintett f-Moll Arabella Steinbacher, Violine Mira Wang, Violine Ulrich Eisenauer, Viola Christian-Pierre la Marca, Violoncello Mikrokosmos - Makrokosmos
Dienstag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

ARD Radiofestival. Konzert

Schleswig-Holstein Musik Festival Preisträgerkonzert Leonard Bernstein Award Kian Soltani, Violoncello; Schleswig-Holstein Festival Orchester, Leitung: Christoph Eschenbach Johannes Brahms Sinfonie Nr. 3 F-dur, op. 90 Antonín Dvorák Cellokonzert h-moll, op. 104 Leonard Bernstein Meditation Nr. 3, aus "Mass" für Violoncello und Orchester Aufnahme vom 21. Juli aus der Musik- und Kongresshalle, Lübeck Anschließend: Schleswig-Holstein Musik Festival Ian Bostridge, Tenor; Julius Drake, Klavier Claude Debussy Fêtes galantes, Deuxième livre Maurice Ravel Shéhérazade Francis Poulenc C / Fêtes galantes / Dans le jardin d"Anna / Allons plus vite / Tel jour, telle nuit Hector Berlioz Les nuits d"été Aufnahme vom 22. Juli aus der Kirche, Rellingen Der diesjährige Leonard Bernstein Award ging an den österreichisch-iranischen Cellisten Kian Soltani. In seinem Preisträgerkonzert mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchester spielt er das Cellokonzert von Antonín Dvo?ák. Der Cellist Kian Soltani hat eine steile Karriere hingelegt: Bereits mit 12 Jahren studierte er bei Ivan Monighetti an der Musikakademie in Basel, später berief ihn Daniel Barenboim als Solo-Cellist ins West-Eastern Divan Orchestra, und die Anne-Sophie Mutter Stiftung machte ihn zum Stipendiaten. Nun wurde er mit dem diesjährigen Leonard Bernstein Award ausgezeichnet. Bei dem Preisträgerkonzert spielt er in der Lübecker MuK das Cellokonzert von Dvo?ák und die Meditation Nr. 3 für Cello und Orchester aus "Mass" von Bernstein. Grund zum Feiern hat auch das Schleswig-Holstein Festival Orchester: vor genau 30 Jahren wurde es von Leonard Bernstein gegründet, der überzeugt war: "Wer Musik verstehen will, muss sie zuerst selber machen." Die Komponisten-Retrospektive des SHMF gilt in diesem Jahr Maurice Ravel. In einem Liederabend in der Rellinger Kirche mit dem Tenor Ian Bostridge und dem Pianisten Julius Drake erklingt neben Werken von Debussy, Poulenc und Berlioz auch Ravels "Shéhérazade".
Dienstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

( ARD RADIOFESTIVAL 2017 | KONZERT

leonard bernsteinSchleswig-Holstein Musik Festival Preisträgerkonzert Leonard Bernstein Award Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur, op.90 Antonín Dvorák: Cellokonzert h-Moll, op. 104 Leonard Bernstein: Meditation Nr. 3 für Violoncello und Orchester aus "Mass" Kian Soltani, Violoncello Schleswig-Holstein Festival Orchester Leitung: Christoph Eschenbach Aufnahme vom 21. Juli 2017 aus der Musik- und Kongresshalle, Lübeck anschließend: Claude Debussy: "Fêtes galantes" (Deuxième livre) Maurice Ravel: "Shéhérazade" Francis Poulenc: "C", "Fêtes galantes", "Dans le jardin d"Anna", "Allons plus vite", "Tel jour, telle nuit" Hector Berlioz: "Les nuits d"été" Ian Bostridge, Tenor Julius Drake, Klavier Aufnahme vom 22. Juli 2017 aus der Kirche, Rellingen
Dienstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2017. Konzert

daniel barenboimSchleswig-Holstein Musik Festival In Feierlaune: Leonard Bernstein Award für Kian Soltani Der diesjährige Leonard Bernstein Award ging an den österreichisch-iranischen Cellisten Kian Soltani. In seinem Preisträgerkonzert mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchester spielt er das Cellokonzert von Antonín Dvorák. Schleswig-Holstein Musik Festival Der Cellist Kian Soltani hat eine steile Karriere hingelegt: Bereits mit 12 Jahren studierte er bei Ivan Monighetti an der Musikakademie in Basel, später berief ihn Daniel Barenboim als Solo-Cellist ins West-Eastern Divan Orchestra, und die Anne-Sophie Mutter Stiftung machte ihn zum Stipendiaten. Nun wurde er mit dem diesjährigen Leonard Bernstein Award ausgezeichnet. Bei dem Preisträgerkonzert spielt er in der Lübecker MuK das Cellokonzert von Dvorák und die Meditation Nr. 3 für Cello und Orchester aus "Mass" von Bernstein. Grund zum Feiern hat auch das Schleswig-Holstein Festival Orchester: vor genau 30 Jahren wurde es von Leonard Bernstein gegründet, der überzeugt war: "Wer Musik verstehen will, muss sie zuerst selber machen." Die Komponisten-Retrospektive des SHMF gilt in diesem Jahr Maurice Ravel. In einem Liederabend in der Rellinger Kirche mit dem Tenor Ian Bostridge und dem Pianisten Julius Drake erklingt neben Werken von Debussy, Poulenc und Berlioz auch Ravels "Shéhérazade". Johannes Brahms Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 Antonín Dvorák Cellokonzert h-Moll op. 104 Antonín Dvorák "Lasst mich allein" op. 82 Nr. 1 (für Solocello, Tutti-Celli und Kontrabass bearb. von K. Soltani) Leonard Bernstein Meditation Nr. 3 für Violoncello und Orchester aus "Mass" Kian Soltani, Violoncello Schleswig-Holstein Festival Orchester Leitung: Christoph Eschenbach Aufnahme vom 21. Juli 2017 aus der Musik- und Kongresshalle, Lübeck. Claude Debussy "Fêtes galantes" (Deuxième livre) Maurice Ravel "Shéhérazade" Francis Poulenc "C" "Fêtes galantes" "Je n"ai envie que de t"aimer" aus "Tel jour, telle nuit", Neuf Mélodies sur des Poèmes de Paul Éluard Ian Bostridge, Tenor Julius Drake, Klavier Aufnahme vom 22. Juli 2017 aus der Kirche, Rellingen
Dienstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Das Konzert

Schleswig-Holstein Musik Festival Preisträgerkonzert Leonard Bernstein Award Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 Antonín Dvorák: Cellokonzert h-Moll op. 104 Leonard Bernstein: Meditation Nr. 3 für Violoncello und Orchester aus "Mass" Kian Soltani, Violoncello Schleswig-Holstein Festival Orchester Leitung: Christoph Eschenbach (Aufnahme vom 21. Juli 2017 aus der Musik- und Kongresshalle Lübeck) Der diesjährige Leonard Bernstein Award ging an den österreichisch- iranischen Cellisten Kian Soltani. In seinem Preisträgerkonzert mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchester spielt er das Cellokonzert von Antonín Dvorák.
Dienstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

ARD Radiofestival 2017

ian bostridgeSchleswig-Holstein Musik Festival: Preisträgerkonzert Leonard Bernstein Award Kian Soltani, Violoncello Schleswig-Holstein Festival Orchester Leitung: Christoph Eschenbach Brahms: 3. Sinfonie F-Dur op. 90 - Dvorák: Cellokonzert h-Moll op. 104 - Bernstein: 3. Meditation für Violoncello und Orchester aus "Mass" (Aufnahme vom 21. Juli aus der Musik- und Kongresshalle Lübeck) ... Anschließend: Schleswig-Holstein Musik Festival - Liederabend in Rellingen Ian Bostridge, Tenor Julius Drake, Klavier Debussy: "Fêtes galantes" (Deuxième livre) - Ravel: "Shéhérazade" Poulenc: "C", "Fêtes galantes", "Je n"ai envie que de t"aimer" aus "Tel jour, telle nuit", Neuf Mélodies sur des Poèmes de Paul Éluard - Poulenc: "C", "Fêtes galantes" - Deux Poèmes de Louis Aragon; "Je n"ai envie que de t"aimer" aus "Tel jour, telle nuit", Neuf Mélodies sur des Poèmes de Paul Éluard (Aufnahme vom 22. Juli 2017 aus der Kirche) Der diesjährige Leonard Bernstein Award ging an den österreichisch-iranischen Cellisten Kian Soltani. In seinem Preisträgerkonzert mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchester spielt er das Cellokonzert von Antonín Dvorák. Der Cellist Kian Soltani hat eine steile Karriere hingelegt: Bereits mit zwölf Jahren studierte er bei Ivan Monighetti an der Musikakademie in Basel, später berief ihn Daniel Barenboim als Solo-Cellist ins West-Eastern Divan Orchestra, und die Anne-Sophie Mutter Stiftung machte ihn zum Stipendiaten. Nun wurde er mit dem diesjährigen Leonard Bernstein Award ausgezeichnet. Bei dem Preisträgerkonzert spielt er in der Lübecker "MuK" das Cellokonzert von Dvorák und die Meditation Nr. 3 für Cello und Orchester aus "Mass" von Bernstein. Grund zum Feiern hat auch das Schleswig-Holstein Festival Orchester: vor genau 30 Jahren wurde es von Leonard Bernstein gegründet, der überzeugt war: "Wer Musik verstehen will, muss sie zuerst selber machen." Die Komponisten-Retrospektive des Schleswig-Holstein Musik Festivals gilt in diesem Jahr Maurice Ravel. In einem Liederabend in der Rellinger Kirche mit dem Tenor Ian Bostridge und dem Pianisten Julius Drake erklingt neben Werken von Debussy, Poulenc und Berlioz auch Ravels "Shéhérazade".
Dienstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

ARD Radiofestival. Konzert

ian bostridgeSchleswig-Holstein Musik Festival Preisträgerkonzert Leonard Bernstein Award Schleswig-Holstein Festival Orchester Kian Soltani (Violoncello) Leitung: Christoph Eschenbach Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 Antonín Dvorák: Violoncellokonzert h-Moll op. 104 Leonard Bernstein: Meditation Nr. 3 für Violoncello und Orchester aus "Mass" (Konzert vom 21. Juli in der Musik- und Kongresshalle, Lübeck) anschließend: Ian Bostridge (Tenor) Julius Drake (Klavier) Claude Debussy: "Fêtes galantes" (Deuxième livre) Maurice Ravel: "Shéhérazade" Francis Poulenc: "C", "Fêtes galantes" - Deux Poèmes de Louis Aragon "Je n" ai envie que de t" aimer" aus "Tel jour, telle nuit" Neuf Mélodies sur des Poèmes de Paul Éluard Hector Berlioz: "Les nuits d" été" (Konzert vom 22. Juli in der Kirche, Rellingen) Der Cellist Kian Soltani hat eine steile Karriere hingelegt: Bereits mit 12 Jahren studierte er bei Ivan Monighetti an der Musikakademie in Basel, später berief ihn Daniel Barenboim als Solo-Cellist ins West-Eastern Divan Orchestra, und die Anne-Sophie Mutter Stiftung machte ihn zum Stipendiaten. Nun wurde er mit dem diesjährigen Leonard Bernstein Award ausgezeichnet. Bei dem Preisträgerkonzert spielt er in der Lübecker Musik- und Kongresshalle das Cellokonzert von Dvorák und die Meditation Nr. 3 für Cello und Orchester aus "Mass" von Bernstein. Grund zum Feiern hat auch das Schleswig-Holstein Festival Orchester: vor genau 30 Jahren wurde es von Leonard Bernstein gegründet, der überzeugt war: "Wer Musik verstehen will, muss sie zuerst selber machen." Die Komponisten-Retrospektive des Schleswig-Holstein Musik Festival gilt in diesem Jahr Maurice Ravel. In einem Liederabend in der Rellinger Kirche mit dem Tenor Ian Bostridge und dem Pianisten Julius Drake erklingt neben Werken von Debussy, Poulenc und Berlioz auch Ravels "Shéhérazade".
Dienstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

xavier ruddDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Xavier Rudd (1/2) Der australische Sänger, Songwriter und Multi-Instrumentalist behandelt in seinen Songs viele soziale und gesellschaftliche Fragen, zum Beispiel Naturschutz und die Rechte von Aborigines. Die Nähe zu seinem Heimatkontinent hört man ebenfalls in seinem Sound: Auch das Didgeridoo kommt zum Einsatz. Seine Live-Qualitäten hat er am 17. Juli 2015 unter Beweis gestellt: Dort spielte er beim Gurtenfestival in Bern in der Schweiz. Wir haben den Mitschnitt des Konzertes für Sie.
Dienstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Jazz Live

benjamin schaeferBenjamin Schaefer ,Quiet Fire" Benjamin Schaefer, Piano Kathrin Pechlof, Harfe James Wylie, Altsaxofon Igor Spallati, Kontrabass Max Andrzejewski, Schlagzeug Aufnahme vom 2.6.2017 aus dem Loft in Köln Am Mikrofon: Harald Rehmann "Das Repertoire verbindet meine Liebe zur Komposition mit der Lust an Experimenten und spontaner Interaktion", sagt Benjamin Schaefer zur Musik seines Quintetts ,Quiet Fire". Zwischen den Extremen ,Ruhe" und ,Feuer" will der Pianist Spannungs- und Gemütszustände ausloten; Ziel sei es, eine Klangwelt zu schaffen, die ebenso musikalisch gehaltvoll wie emotional zugänglich ist. Die gleichnamige CD, die Schaefer 2015 im Deutschlandfunk Kammermusiksaal aufgenommen hat, zeugt eindrucksvoll vom Gelingen solcher kreativen Absichten. Zwischen neumusikalischer Abstraktion und treibendem Jazzgroove bewegt sich das Ensemble - und die unkonventionelle Instrumentierung mit Kathrin Pechlofs Harfe tut ihr Übriges zum Wunderland-Charakter von ,Quiet Fire" dazu. Zwischen den Extremen
Dienstag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

mad noise factoryHeute mit Xavier Rudd (2/2) und Mimi The Mad Noise Factory Auch die Tochter von Marius Müller-Westernhagen macht Musik. Bereits mit sieben Jahren schrieb sie eigene Songs, mit 15 stand sie zum ersten Mal auf der Bühne als Sängerin. Mittlerweile hat die geborene Britin zwei Alben veröffentlicht. Beim Reeperbahn Festival 2013 spielte Mimi und ihre Band The Mad Noise Factory bei Deutschlands größtem Clubfestival in Hamburg ein Konzert.
Dienstag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Weltklasse auf SRF 2 Kultur

denis kozhukhinMusiques en été: Sommernachtsmusik aus der Romandie Das Sommerfestival aus dem Innenhof des Genfer Stadthauses atmet südliche Atmosphäre.Südfranzösisches und Spanisches vermischen sich in der lauen Genfer Sommerluft, fehlen nur noch die Schwalben, die durch die abendlichen Lüfte ziehen! Keiner hat die Sehnsucht nach dem Süden überzeugender in Musik verpackt als George Bizet, der als Franzose, der es nie bis nach Spanien geschafft hat, doch die perfekte spanische Ambiance kreiert - mit seiner unsterblichen «Carmen». Oder auch mit den beiden provenzalisch angehauchten Arlésienne-Suiten. Spanisches im Blut (oder zumindest Baskisches) hatte dafür Maurice Ravel: Sein berühmtes Klavierkonzert in G-Dur wird in diesem Konzert vom jungen russischen Pianisten Denis Kozhukhin gespielt, Preisträger des Queen Elisabeth-Wettbewerbs in Brüssel. Georges Bizet: Ouvertüre zur Oper «Carmen» Maurice Ravel: Klavierkonzert G-Dur Georges Bizet: L"Arlésienne. Suite Nr. 1 Georges Bizet: L"Arlésienne. Suite Nr. 2 Orchestre de la Suisse Romande Kazuki Yamada, Leitung Denis Kozhukhin, Klavier Konzert vom 2. Juli 2017, Cour de l"Hôtel de Ville, Genève
Dienstag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert Jazz

elbjazz.Das tägliche Radiokonzert Hier haben die Live-Aufnahmen des NDR und der ARD ihren festen Platz: die Konzertreihe im Rolf-Liebermann-Studio des NDR in Hamburg, Jazzfestivals wie die JazzBaltica, die Eldenaer Jazz Evenings und Elbjazz.
Dienstag 23:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren