SWR2

SWR2 Mittagskonzert

elin kolevWeingartner Musiktage Junger Künstler 2018 Elin Kolev, SWR2 New Talent (Violine) Triantafyllos Liotis (Klavier) César Franck: Sonate für Violine und Klavier A-Dur Johannes Brahms: Scherzo für Violine und Klavier c-Moll WoO 2 George Enescu: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 f-Moll op. 6 Henri Wieniawski: Polonaise de Concert für Violine und Orchester op. 4 D-Dur, Fassung für Violine und Klavier (Konzert vom 13. Oktober im Festsaal des Gasthauses "Goldener Löwe") SWR2 New Talent Elin Kolev und sein Klavierpartner Fil Liotis traten im charmanten Festsaal des Gasthauses "Goldener Löwe" auf und spielten "mit purer Lust und Freude" ein Konzert "allererster Sahne", wie die Zeitung titelte: "Unendlich behutsam, zärtlich und ergreifend erklangen die ersten Töne, richtungsweisend für die enorme emotionale Kraft der folgenden Musikstücke und die Ausdrucksstärke der Vortragenden." So spielte der 1996 in Zwickau geborene Geiger, der derzeit noch an der Karlsruher Musikhochschule studiert und gleichzeitig seine Karriere als solistisch auftretender Virtuose wie als sensibler Kammermusikpartner voranbringt, nicht ohne Grund beim Weingartner Festival. Denn traditionell sind die "Weingartner Musiktage Junger Künstler" Sprungbrett und Entdeckerort für junge Talente.
Dienstag 13:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Das Ö1 Konzert

alice sara ottWDR Sinfonieorchester Köln, Dirigent: Aziz Shokhakimov; Alice Sara Ott, Klavier Roderick Shaw, Orgel. Richard Wagner: Vorspiel zu "Lohengrin", 1. Aufzug * Franz Liszt: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 A-Dur S 125 * Zugabe der Solistin: Robert Schumann: Romanze Nr. 2 Fis-Dur op. 28 * Camille Saint-Saëns: Symphonie Nr. 3 c-Moll op. 78, "Orgelsymphonie" (aufgenommen am 12. Jänner in der Kölner Philharmonie)
Dienstag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Das Ö1 Konzert

Johannes GleichweitAus nächster Nähe - Die Kammermusikreihe des RSO Wien. (I) Andreas Planyavsky, Flöte; Richard Zottl, Oboe; Johannes Gleichweit, Klarinette; Marcelo Padilla, Fagott; Peter Keserü, Horn. Hans Erich Apostel: Quartett op.14 * Hanns Eisler: Divertimento für Bläserquintett op.4 * Arnold Schönberg: aus: Bläserquintett op.26 * Alexander Zemlinsky: Humoreske * (II) "Radiobrass". Johann Plank und Christian Hollensteiner, Trompete; Peter Keserü, Horn, Sascha Hois, Posaune; Rainer Huss, Tuba. Werke von Enrique Crespo, Victor Ewald, Christer Danielsson, Charles Ives u.a. (aufgenommen am 7. November im Arnold Schönberg Center bzw. am 27. September im ORF RadioKulturhaus in Wien). Präsentation: Irene Suchy.
Dienstag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

WDR 3 Kammerkonzert in NRW Meeresleuchten Claude Debussy Trois mélodies de Verlaine / La mer est plus belle que les cathédrales / Le son du cor s´afflige vers les bois / L´échelonnement des haies moutonne à l´infini Johannes Brahms Sommerabend, op. 35,1 / Ruhe, Süßliebchen, op. 33,9 Franz Schubert Über Wildemann, D 884 Johannes Brahms Meerfahrt, op. 96,4 Hugo Wolf Spätherbstnebel, kalte Träume Franz Schubert Nacht und Träume, D 827 Samuel Barber Sure on this Shining Night, op. 13,3 / Nocturne, op. 13,4 Hugo Wolf Morgenstimmung Franz Schubert Die Berge, D 634 Hugo Wolf Lied vom Winde Franz Schubert Meeres Stille, D 216 Hugo Wolf Im Frühling Johannes Brahms Die Mainacht, op. 43,1 / Mondenschein, op. 85,2 Samuel Barber Dover Beach, op. 3 Henri Duparc Phidylé / La vie antérieure Michael Daub, Bariton; Eric Schneider, Klavier Aufnahme aus dem Museum für Angewandte Kunst, Köln
Dienstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Giulio Caccini: "L"Euridice"

hagen quartettZum 400. Todestag des Komponisten Giulio Caccini Oper in einem Prolog und drei Akten In italienischer Sprache Euridice - Céline Vieslet Orfeo - Nicolas Achten La Tragedia/Daphne - Magid El-Bushra Venere/Ninfa - Marie de Roy Proserpina/Ninfa - Laurence Renson Arcetro/Caronte - Reinoud van Mechelen Plutone/Tirsi/Aminta - Olivier Berten Scherzi Musicali Leitung: Nicolas Achten Aufnahme von 2008 anschließend ab ca. 21.35 Uhr: Giuseppe Verdi: Streichquartett e-Moll (Hagen Quartett) Tivoli war sein Geburtsort. Der Renaissance-Musiker Giulio Caccini fand schon mit 14 Jahren den Weg an den großherzoglichen Hof von Florenz, als Sänger und Instrumentalist. Er übte sich bald im Fach Komposition: "Le nuove Musiche" ist der Titel eines zentralen Werkes, für das Caccini Arien und Madrigale zusammengestellt hat, im Vorwort auch Beispiele und Anweisungen zur Gesangstechnik. Caccini gehörte von Anfang an zum Kreis der legendären Camerata Fiorentina: So darf er zu den Geburtshelfern der Oper gerechnet werden! Zu Jacopo Peris "Euridice" steuerte der Mann aus Tivoli eigene Gesänge bei, vertonte den Orpheus-Stoff 1602 aber unabhängig davon selbst. Zum 400. Todestag des Komponisten präsentiert BR-Klassik eine Gesamtaufnahme dieses bis heute faszinierenden Musiktheaters.
Dienstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert *

Ekhart WycikNächste Generation Benjamin Britten: Kantate "Saint Nicolas" op. 42 Chor und Orchester des Musikgymnasiums Schloss Belvedere, Hochbegabtenzentrum der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar, Leitung: Joan Pàges Valls (Aufnahme vom 04.12.2014, Weimarhalle, Weimar) Anschließend: Preisträgerkonzert des Internationalen Franz-Liszt-Klavierwettbewerbs Weimar Bayreuth Mit Preisträgern und dem Sinfonieorchester der Hochschule für Musik ,,Franz Liszt" Weimar, Staatskapelle Weimar, Leitung: Ekhart Wycik (Aufnahme vom 09.11.2018, Weimar, Weimarhalle -Teilwiedergabe)
Dienstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

«Hommage à Rilke» mit der Walliser Sopranistin Franziska Heinzen Es ist der grösste Palast, den sich ein Privatmann im 17. Jahrhundert in der Schweiz baute und prägt noch heute den Anblick von Brig: Das Stockalperschloss. Es war der Austragungsort des ersten «Rhonefestival für Liedkunst».
Dienstag 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren