Ö1

Das Ö1 Konzert

viviane chassotWartburgkonzerte 2018. Viviane Chassot, Akkordeon und Freunde. Gestaltung: Jörg Duit. Die Wartburg - UNESCO-Weltkulturerbe, Luther-Pilgerstätte und Hort der Musik. Im 61. Jahrgang der Wartburgkonzerte spielte die Zürcher "Quetschkommoden"-Meisterin Viviane Chassot Mozart, Haydn, Bartok, Dvorak - und natürlich Astor Piazzolla, auf ihr Instrument zurechtgezimmert. Ein ausgesprochen erquickliches Musikerleben voll phänomenaler musikalischer Spiellust.
Montag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR1

hr1-Lounge in Concert

Bon JoviBon Jovi und Amy Macdonald live Moderation: Tommy Stärker "Runaway", "Keep the Faith", "Livin" on a Prayer": Die hr1 Lounge In Concert heute mit einem Vorgeschmack auf das, was die glücklichen hr1 Gewinner einer Konzertreise zu Bon Jovi nach Melbourne erwartet! Vom Hard Rock der frühen Tage über energiegeladene Hymnen, Powerballaden und Popsound ist bei Bon Jovi alles drin.
Montag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

On stage

mahan mirarabmit Maria Reininger. Persische Tradition, jazzig interpretiert: Golnar Shahyar und Mahan Mirarab "Derakht" bedeutet im Persischen "Baum" und steht sinnbildlich für Wachstum, Weisheit und Schönheit. "Derakht" lautet auch der Titel des aktuellen Albums von Sängerin Golnar Shahyar und Gitarrist Mahan Mirarab: Die beiden in Teheran geborenen Wahl-Wiener arbeiten seit 2011 zusammen und kombinieren traditionelle persische Musik mit jazzigen und anderen Einflüssen, raffiniert und sinnlich, mit Shahyars expressiver Stimme als Mittelpunkt. Anlässlich der Präsentation des Albums am 25. November 2017 im Wiener RadioKulturhaus wurden "Golnar Mahan", wie sich die beiden auch nennen, vom österreichisch-ägyptischen Perkussionisten Amir Wahba begleitet, der etwa im Flamenco-angefixten Stück "Cadiz" seine virtuosen Handtrommel-Künste demonstrierte. Und eine große Schar von Gästen fand sich auf der Bühne ein, von Klarinettistin Mona Matbou Riahi über Cellistin Rina Kacinari bis zu Efe Turumtay und Magdalena Zenz (Violinen) sowie Emily Steward (Viola). Maria Reininger präsentiert die Höhepunkte des berauschenden Abends.
Montag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

In Concert

norma winstoneJazztage Leipzig Opernhaus Aufzeichnung vom 20.10.2018 Norma Winstone Trio: Norma Winstone, Gesang Klaus Gesing, Saxofon und Bassklarinette Glauco Venier, Piano Moderation: Matthias Wegner Bei den diesjährigen Jazztagen in Leipzig bekam der vitale britische Jazz einen besonderen Fokus. Neben zahlreichen jüngeren Vertretern der aktuellen Szene gastierte auch die "Grande Dame" des europäischen Jazzgesangs in Leipzig: Norma Winstone. Norma Winstone verströmt noch immer eine große britische Eleganz. Sie hat auch mit mittlerweile 78 Jahren noch immer eine sehr gute Kontrolle über ihre Stimme und hat zwei wunderbare Musiker an ihre Seite: Den sehr lyrisch spielenden Glauco Venier am Klavier und den Multi-Instrumentalisten Klaus Gesing. Gemeinsam erzeugt dieses Trio beeindruckende Klangfarben. Dem Konzert in Leipzig - einem der ganz seltenen Deutschlandauftritte der Band - liegt das aktuelle Album "Descansado" zugrunde, auf dem Klassiker der Filmmusik u.a. aus der Feder von Michel Legrand, Nino Rota und Ennio Morricone sehr geschmackvoll und mit sympathischem Understatement eine neue Lesart bekommen. Tiefgründig, entschleunigt und stets sehr poetisch findet Norma Winstone einen sehr persönlichen Zugang zu diesen Werken und hat für einige instrumentale Titel auch eigene Texte geschrieben. Britische Eleganz
Montag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Abendkonzert

Elsa DreisigErinnerungskonzert zum Ende des Ersten Weltkriegs aus Versailles Wiener Philharmoniker Choeur de Radio France Elsa Dreisig (Sopran) Ekaterina Gubanova (Mezzosopran) Daniel Behle (Tenor) Ryan Speedo Green (Bass) Yuja Wang (Klavier) Leitung: Franz Welser-Möst Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zur Oper "Die Zauberflöte" Claude Debussy: "Sirènes" aus "Nocturnes" Gustav Holst: "Mars" aus "Die Planeten" Richard Wagner: Trauermarsch aus "Götterdämmerung" Maurice Ravel: Klavierkonzert für die linke Hand D-Dur Vaughan Williams: "Dirge for two Veterans" Ludwig van Beethoven: Agnus Dei aus "Missa Solemnis" Charles Ives: "The Unanswered Question" (Konzert vom 11. November 2018 aus Versailles)
Montag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Martin Grubinger bei der Lenzburgiade in der Schweiz

martin grubingerDie Burg Lenzburg im schweizerischen Kanton Aargau ist jeden Frühsommer Schauplatz hochkarätiger und außergewöhnlicher Konzerte zwischen Klassik und Folk. In diesem Jahr wurde das Konzert von Martin Grubinger bei der Lenzburgiade zu einem echten Familientreffen.
Montag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

Konzert aus Berlin

George BenjaminBerliner Philharmoniker Sir George Benjamin, Dirigent Pierre Boulez Cummings ist der Dichter, für 16 Solisten Maurice Ravel Klavierkonzert D-Dur György Ligeti "Clocks and Clouds" for 12-part women"s chorus and orchestra Sir George Benjamin Palimpsests Aufnahme vom 9. September 2018 aus der Philharmonie in Berlin
Montag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

yuja wangZum Ende des Ersten Weltkriegs Festkonzert in Versailles Wolfgang Amadeus Mozart Ouvertüre zu "Die Zauberflöte", KV 620 Gustav Holst Mars, aus "Die Planeten" Claude Debussy Sirènes, aus "Nocturnes" Richard Wagner Trauermarsch, aus "Die Götterdämmerung" Maurice Ravel Klavierkonzert für die linke Hand Ralph Vaughan Williams Dirge for Two Veterans Ludwig van Beethoven Agnus Dei, aus "Missa Solemnis", op. 123 Charles Ives The Unanswered Question Elsa Dreisig, Sopran; Ekaterina Gubanova, Mezzosopran; Daniel Behle, Tenor; Ryan Speedo Green, Bass; Yuja Wang, Klavier; Choeur de Radio France; Wiener Philharmoniker, Leitung: Franz Welser-Möst Aufnahme aus dem Schloss Versailles 100 Jahre Ende des Ersten Weltkriegs! Die Wiener Philharmoniker unter Franz Welser-Möst erinnern an die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts. Als erster moderner Krieg bildet der Erste Weltkrieg eine Zäsur in der europäischen Geschichte. Der Fortschrittsglaube des 19. Jahrhunderts litt unter der globalen Reichweite des Kriegs und dem Tod von fast zehn Millionen Menschen. Unter der Leitung von Franz Welser-Möst rufen die Wiener Philharmoniker diesen grausamen Konflikt an einem historischen Ort wieder ins Gedächtnis. Franz Welser-Möst ist schon oft mit den Wiener Philharmonikern aufgetreten und leitet momentan das Cleveland Orchestra. Die chinesische Pianistin Yuja Wang ist in dieser Saison "Artist in Residence" von gleich drei weltberühmten Veranstaltern: der Carnegie Hall in New York, der Philharmonie Luxembourg und dem Wiener Konzerthaus.
Montag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Eins

Bremen Eins Live

Eine Stunde Live-Songs, Mitschnitte von legendären Konzerten und spektakulären Festivals
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

leif ove andsnesLive aus der Semperoper Dresden: Konzert für ein friedliches Miteinander Johannes Brahms: - Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15 - Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68 Leif Ove Andsnes, Klavier Staatskapelle Dresden, Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Herbert Blomstedt
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

graham nashDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Graham Nash (1/2) Gleich zweimal wurde er in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen - einmal mit The Hollies, das andere Mal mit Crosby, Stills, Nash Young. Bis heute ist der Musiker nicht nur als Friedens- und Umweltaktivist aktiv, er gibt auch noch Konzerte. 2018 war er für drei Auftritte in Deutschland, wir haben für Sie den Mitschnitt vom 7. Juli 2018 beim Folk Festival in Rudolstadt.
Montag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 2

NDR 2 Soundcheck Live

night gameThe Night Game - Eigentlich ist Martin Johnson schon lang im Musikgeschäft: Mit der Rockband Boys Like Girls hat er zum Beispiel schon über eine Million Platten verkauft. Doch nach diesem Abenteuer arbeitet der Mann aus Massachusetts vor allem im Hintergrund und schreibt viele Songs für andere. Sehr viele sogar. Unter anderem wären da aufzuzählen: Taylor Swift, Avril Lavigne, Flo Rida, Olly Murs, Jason Derulo, und und und. Von ihm geschriebene Songs haben sich satte zehn Millionen Mal verkauft. Trotzdem vermisst es das Musiktalent Martin Johnson, selbst im Mittelpunkt zu stehen. Die Energie auf der Bühne fehlt ihm. Als er das merkt, gründet er eine neue Band: The Night Game ist zwar offiziell erst mal nur er selbst, Unterstützung holt er sich dennoch. Mit dem australischen Künstler Kirin J Callinan tut er sich zusammen, für kleinere Clubkonzerte findet er auch schnell eine Tourband. Wenn Johnson nicht auf einer der heißgeliebten Bühnen steht, bastelt er an neuen eigenen Songs, die auch bei vielen Promis gut ankommen. Bei der Debütsingle "The Outfield" hört man so Gotye im Background-Gesang, und dieser Song ist es auch, der Gitarrengott John Mayer aufhorchen lässt: Der Star ruft bei Johnson an und engagiert The Night Game prompt als Vorband für seine "The Search For Everything"- World Tour. Die Konzerte sind ein voller Erfolg. Da es zu diesem Zeitpunkt offiziell nur eine Single gibt, wollen die Zuhörer bald mehr. Dieser Wunsch wird erfüllt, unter anderem mit einem eigenen glasklaren Hit: "Once In A Lifetime" ist eine Mischung aus New Wave im Stile der 80er-Jahre und alternativem Pop und Rock.
Montag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

Hava BekteshiHeute mit Graham Nash (2/2) und Love Songs Hava Bekteshi Hava Bekteshi ist eine in Mazedonien geborene Albanerin, mit der Folklore ihrer Heimat ist sie aber in Hamburg zuhause. Mit der Hamburger Band Love Songs hat sie ihre Songs im Rahmen der Konzertreihe Hanseplatte Schmelz präsentiert: Wir haben für Sie heute den Auftritt vom 17. Dezember 2017 im Hamburger Nachtasyl.
Montag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Jazz & World

tadd dameronDas Tadd Dameron Septet live at the Royal Roost Aufnahmen vom September und Oktober 1948 aus New York Fat Girl - Der Trompeter Fats Navarro bis 24:00 Uhr
Montag 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Zeit-Ton

Trio AccantoWien Modern 2018. Trio Accanto spielt Uraufführungen von Christian Wolff. Gestaltung: Marie-Therese Rudolph Christian Wolff, Sohn des ersten Kafka-Verlegers Kurt Wolff, war schon als 16-Jähriger Schüler von John Cage. Der amerikanische Komponist ist als einer der jüngsten der New York School rund um Cage, Morton Feldman und David Tudor auch einer der letzten großen Zeitzeugen dieser für die Musik so folgenreichen Zeit. Der unkonventionelle Altmeister Wolff war heuer zu Gast bei Wien Modern - unter anderem mit der Uraufführung eines neuen Auftragswerks, das vom Trio Accanto, einem virtuosen Kammermusikensemble für Saxophon, Klavier und Perkussion, präsentiert worden ist. Marcus Weiss, Nicolas Hodges und Christian Dierstein haben in diesem Konzert zudem für die österreichische Erstaufführung von Georg Friedrich Haas" neuer Werkserie "Blumenwiese" gesorgt. Ein Mitschnitt eines Konzertes aus dem Mozartsaal des Wiener Konzerthauses vom 3. November 2018.
Montag 23:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren