HR2

Musikszene Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben
Samstag 15:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

On stage

Junge Interpreten Jurmala Festival Orchestra Leitung: Ainars Rubikis Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll (George Harliono, Klavier); Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert e-Moll, op. 64 (Kristine Balanas, Violine) Aufnahme vom 24. Juli 2019 in Riga
Samstag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

BBC Proms

bbc concert orchestra"1969: The sound of a summer" The Will Gregory Moog Ensemble BBC Concert Orchestra Leitung: Stephen Bell Aufnahme vom 26. Juli 2019
Samstag 18:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Musikfest Bremen: Eine Große Nachtmusik

Mit der feierlichen Eröffnung beginnt das Festival. Radio Bremen sendet Konzertausschnitte von verschiedenen Veranstaltungsorten rund um den Bremer Marktplatz. Das Musikfest Bremen geht in die 30. Runde. Bei dem festlichen Eröffnungsabend, der "Großen Nachtmusik", wird die Bremer Innenstadt rund fünf Stunden lang unter Licht und Klang gesetzt. Bremen Zwei ist live an verschiedenen Aufführungsorten dabei, zum Beispiel in der Bremer Glocke, in der oberen Rathaushalle, dem Innenhof der Nord LB und im Innenhof des Atlantic Grand Hotels. Zu Gast in Bremen sind international bekannte Musiker und Ensembles, wie zum Beispiel das Rotterdam Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Lahav Zhang und das Duncan Eagles Quartet. Eine musikalische Reise durch verschiedene Zeiten und Kulturen, präsentiert von Nicole Nelhiebel und Robert Hauspurg.
Samstag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Live Jazz

anne paceoAnne Paceo "Bright Shadows" | Live à Fip au Marseille Jazz 2019 Anne Paceo "Bright Shadows" || Anne Paceo, dr, voc | Florent Mateo, voc, spdx sampling | Ann Shirley Ngouassa, voc, keyb | Christophe Panzani, ts, ss, keyb | Matthis Pascaud, g, voc | Tony Paeleman, keyb, b | Boris Darley, electronics | Live à Fip au Marseille Jazz, Friche La Belle de Mai, Marseille, Januar 2019
Samstag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

lahav shaniMusikfest Bremen 2019 Live aus dem Konzerthaus Die Glocke, aus der Oberen Rathaushalle, dem Innenhof der NORD LB und dem Atlantic Grand Hotel Eine große Nachtmusik rund um den Markt Das Rotterdams Philharmonisch Orkest unter der Leitung von Lahav Shani und die Geigerin Vilde Frang spielen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Max Bruch und Igor Strawinsky Das Ensemble Il Pomo d"oro und der Cellist Edgar Moreau spielen barocke Cellokonzerte von Antonio Vivaldi, Francesco Durante und Luigi Boccherini Der Geiger Bjarte Eike und das Ensemble Barokksolistene spielen englische und schottische Traditionals, Shanties und Balladen Das Duncan Eagles Quartet unternimmt eine quirlige und intime Reise durch die Weltkulturen
Samstag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Umberto Giordano: "Andrea Chenier"

roberto alagnaMit Roberto Alagna (Andrea Chenier), Sondra Radvanovsky (Maddalena di Coigny), Dimitri Platanias (Carlo Gérard), Christine Rice (Bersi), Rosalind Plowright (Contessa di Coigny), David Stout (Roucher), Carlo Bossi (Incredibile) u.a. Chor und Orchester des Royal Opera House, Covent Garden; Dirigent: Daniel Oren (aufgenommen am 6. Juni 2019 im Royal Opera House Covent Garden, London). Präsentation: Michael Bless
Samstag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

ARD Radiofestival 2019

joseph callejaFestival d"Aix-en-Provence 2019 Giacomo Puccini: Tosca Floria Tosca: Angel Blue Mario Cavaradossi: Joseph Calleja Baron Scarpia: Alexey Markov Cesare Angelotti: Simon Shibambu Spoletta: Michael Smallwood Sciarrone: Jean-Gabriel Saint-Martin Schließer: Virgile Ancely Chor und Kinderchor der Oper Lyon Orchestre de l"Opéra de Lyon Ltg.: Daniele Rustioni Aufzeichnung des Französischen Rundfunks vom 9. Juli im Théâtre de l"Archevêché 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2019
Samstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2019. Oper

Festival d"Aix-en-Provence Aufnahme vom 9. Juli 2019 aus dem Théâtre de l"Archevêché
Samstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

ARD Radiofestival. Oper

Daniele RustioniFestival d"Aix-en-Provence Giacomo Puccini: Tosca Floria Tosca: Angel Blue Mario Cavaradossi: Joseph Calleja Baron Scarpia: Alexey Markov Cesare Angelotti: Simon Shibambu Spoletta: Michael Smallwood Sciarrone: Jean-Gabriel Saint-Martin Schließer: Virgile Ancely Chor und Kinderchor der Oper Lyon; Orchestre de l"Opéra de Lyon, Leitung: Daniele Rustioni Aufnahme vom 9. Juli aus dem Théâtre de l"Archevêché
Samstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Oper

toscaPuccinis "Tosca" beim Festival d"Aix-en-Provence Eine tragische Liebe in der politisch erbarmungslosen Zeit der napoleonischen Kriege: Puccinis Oper "Tosca" ist für das Festival d"Aix-en- Provence neu produziert worden. Als ein Opernfestival wurde das Festival d"Aix-en-Provence nach dem zweiten Weltkrieg gegründet, ein Schwerpunkt sollte auf dem Musiktheater Mozarts liegen. Längst ist das Repertoire aber breiter, so dass es im Sommer in Aix Opern aus allen Epochen der Musikgeschichte zu erleben gibt - viele davon unter freiem Himmel im Hof des historischen erzbischöflichen Palastes - und daneben auch Konzerte. Im Hof des erzbischöflichen Palastes kam in diesem Jahr auch eine Neuproduktion von Giacomo Puccinis Oper "Tosca" auf die Bühne. Die Oper spielt in der Zeit der napoleonischen Kriege und erzählt die tragische Liebesgeschichte der Sängerin Floria Tosca vor dem Hintergrund unbarmherziger politischer Umstände. Die Produktion entstand in Zusammenarbeit des Festivals mit der Nationaloper Lyon. Dabei garantieren die Starbesetzung mit der Sopranistin Angel Blue und dem Tenor Joseph Calleja in den Hauptrollen sowie Puccinis Musik, dass "Tosca" auch am Radio ein eindringliches Erlebnis wird. Giacomo Puccini: Tosca Floria Tosca - Angel Blue Mario Cavaradossi - Joseph Calleja Baron Scarpia - Alexey Markov Cesare Angelotti - Simon Shibambu Spoletta - Michael Smallwood Sciarrone - Jean-Gabriel Saint-Martin Schließer - Virgile Ancely Chor und Kinderchor der Oper Lyon Orchestre de l"Opéra de Lyon Leitung: Daniele Rustioni Aufnahme vom 9. Juli 2019 aus dem Théâtre de l"Archevêché
Samstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

rbb Kultur

( ARD RADIOFESTIVAL 2019 | OPER

karita mattilaFestival d"Aix-en-Provence Kurt Weill: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny Leokadja Begbick - Karita Mattila Fatty, der ""Prokurist"" - Alan Oke Dreieinigkeitsmoses - Willard White Jenny Hill - Annette Dasch Jim Mahoney - Nikolai Schukoff Jack O"Brien, Tobby Higgins - Sean Panikkar Bill, genannt Sparbüchsenbill - Thomas Oliemans Joe, genannt Alaskawoljoe - Peixin Chen Chor Pygmalion Philharmonia Orchestra Leitung: Esa-Pekka Salonen Aufnahme vom 11. Juli 2019 aus dem Grand Théâtre de Provence (hr)
Samstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

ARD Radiofestival. Oper

joseph callejaFestival d"Aix-en-Provence Giacomo Puccini: "Tosca" Floria Tosca: Angel Blue Mario Cavaradossi: Joseph Calleja Baron Scarpia: Alexey Markov Cesare Angelotti: Simon Shibambu Spoletta: Michael Smallwood Sciarrone: Jean-Gabriel Saint-Martin Schließer: Virgile Ancely Chor und Kinderchor der Oper Lyon Orchestre de l"Opéra de Lyon Leitung: Daniele Rustioni (Aufführung vom 9. Juli im Théâtre de l"Archevêché) Als ein Opernfestival wurde das Festival d"Aix-en-Provence nach dem zweiten Weltkrieg gegründet, ein Schwerpunkt sollte auf dem Musiktheater Mozarts liegen. Längst ist das Repertoire aber breiter, so dass es im Sommer in Aix Opern aus allen Epochen der Musikgeschichte zu erleben gibt - viele davon unter freiem Himmel im Hof des historischen erzbischöflichen Palastes - und daneben auch Konzerte. Im Hof des erzbischöflichen Palastes kam in diesem Jahr auch eine Neuproduktion von Giacomo Puccinis Oper "Tosca" auf die Bühne. Die Oper spielt in der Zeit der napoleonischen Kriege und erzählt die tragische Liebesgeschichte der Sängerin Floria Tosca vor dem Hintergrund unbarmherziger politischer Umstände. Die Produktion entstand in Zusammenarbeit des Festivals mit der Nationaloper Lyon. Dabei garantieren die Starbesetzung mit der Sopranistin Angel Blue und dem Tenor Joseph Calleja in den Hauptrollen sowie Puccinis Musik, dass "Tosca" auch am Radio ein eindringliches Erlebnis wird.
Samstag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Internationale Gluck-Festspiele

terry weyChristoph Willibald Gluck: "Antigono" Dramma per musica in drei Akten In italienischer Sprache Händelfestspielorchester Halle Leitung: Michael Hofstetter Solisten: Anna Kasyan, Francesca Lombardi Mazzulli, Samuel Marino, Sopran; Valer Sabadus, Terry Wey, Countertenor; Mauro Peter, Tenor Aufnahme vom 6. Juli 2019 Demetrio und Berenike sind in Leidenschaft füreinander entbrannt. Berenike ist aber leider Demetrios Vater, dem makedonischen König Antigono versprochen. Als der alte Herr bemerkt, was sich da anbahnt, verbannt er seinen eigenen Sohn. Es gibt aber noch einen weiteren Verehrer von Berenike: den König Alexander von Epirus. Der ist stinksauer, dass er leer ausgegangen ist bei der Brautwerbung und greift kurzerhand Antigono an. Antigono gerät in Kriegsgefangenschaft, doch sein Sohn Demetrio hält trotz der Demütigung seinem Vater die Treue und befreit ihn. Zum Dank erhält er schließlich doch noch seine Berenike. Ende gut, alles gut. Die verwickelte Geschichte von Liebe, Eifersucht und Rache vertonte Christoph Willibald Gluck nach dem Libretto von Pietro Metastasio 1756 für das Teatro di Torre Argentina in Rom. Nur wenige Jahre zuvor hatte die junge Markgräfin Wilhelmine in Bayreuth ein prachtvolles Opernhaus erbauen lassen, das inzwischen nach einer langwierigen Renovierung wieder in frischem Glanz erstrahlt. Dort fand im Rahmen der Internationalen Gluck Festspiele am 6. Juli die deutsche Erstaufführung der Oper "Antigono" in konzertanter Form statt. Im barocken UNESCO-Welterbe musizierte das Händelfestspielorchester Halle unter der Leitung von Michael Hofstetter. Zur hochkarätig besetzten Solistenriege gehörten u.a. Anna Kasyan, Mauro Peter, Valer Sabadus und der außergewöhnliche, aus Venezuela stammende 26-jährige Counterternor mit Stimmlage Sopran Samuel Mariño. Eine echte Entdeckung!
Samstag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Die Ö1 Jazznacht live aus Saalfelden

christian muthspielJames Brandon Lewis "An Unruly Manifesto", Manu Mayr Susanna Gartmayer, Christian Muthspiel Orjazztra Vienna beim Jazzfestival Saalfelden 2019. Gestaltung: Andreas Felber Aus Anlass der Jubiläumsausgabe des Jazzfestivals Saalfelden, das 2019 zum 40. Mal stattfindet, kommt auch die gesamte "Jazznacht" aus dem Salzburger Pinzgau: Ö1 überträgt u. a. das Konzert von Saxofonist James Brandon Lewis live, der unter dem Projektnamen "An Unruly Manifesto" eine energievolle, HipHop- und Free-Jazz-beeinflusste Hommage an Charlie Haden und Ornette Coleman intoniert. Zudem stehen bis 6.00 Uhr Früh Interviews und Ausschnitte u. a. vom freitägigen Opening-Act, bestritten von Bassklarinettistin Susanna Gartmayer und Bassist Manu Mayr, auf dem Programm. Ebenso natürlich von der mit Spannung erwarteten Premiere von Christian Muthspiels 18-köpfigem "Orjazztra Vienna".
Samstag 22:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Atelier neuer Musik

Revisited Forum neuer Musik 2009 ,La otra america" Coriún Aharonián Homenaje a la flecha clavada en el pecho de Don Juan Díaz de Solís Tonbandstück Tato Taborda Disparo Tato Taborda, multiinstrumentale Struktur ,Geralda" Alexandre Fenerich, Sound Ana Maria Rodriguez Radiostation der vergessenen Städte Na"ama Golan, Trompete Alexandre Babel, Perkussion Ana Maria Rodriguez, Live-Elektronbik Aufnahmen vom 4. und 5.4.2009 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln Am Mikrofon: Frank Kämpfer Ein wichtiges Moment auf dem Wege zu künstlerisch Eigenem war und ist für Komponierende aus Lateinamerika die Einbeziehung der Elektroakustik. Das Forum neuer Musik 2009 gab dem eine Bühne. Der uruguayische Komponist Coriún Aharonián (1940-2017) war sich des politischen Potenzials dieser Technologie sehr wohl bewusst. 1974 montierte er hyperrealistisch bearbeitete Klänge traditioneller Flöteninstrumente und widmete diese dem unbekannten Indio, der dem spanischen Eroberer der Region Río de la Plata vor 500 Jahren einst einen Pfeil in die Brust schoss. Der Brasilianer Tato Taborda (*1960) musiziert mit der multiinstrumentalen Struktur ,Geralda" - einer Musikmaschine, die zahlreiche Instrumente, elektroakustische und elektronische Quellen vereint. Mit ihr erforscht der Komponist die akustische Kulisse von Rio und deren natürliche Lebensumwelt. Für die in Argentinien geborene, in Berlin lebende Komponistin Ana Maria Rodriguez sind Computer und mediale Klangwelten Alltag und Bezugsort. Künstlerische Identität ist nicht mehr an einen geografischen Ort, vielmehr an ein Unterwegssein gebunden. Aharonián, Taborda, Rodriguez
Samstag 22:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Jazz Konzert

wolfgang schlüterElbjazz 2019: Wolfgang Schlüter Memorial Mit Claudia Schober Wolfgang Schlüter war ein international bekannter Vibrafonist, ECHO Jazz- und Hamburger Jazz-Preisträger. 2018 nahm Schlüter im Alter von 85 Jahren sein letztes Album FOR YOU auf. Die geplante Uraufführung beim ELBJAZZ 2019 in der Elbphilharmonie musste aber leider ohne den Musiker stattfinden, da Wolfgang Schlüter überraschend am 12. November 2018 gestorben ist. Das Konzert fand in seinem Gedenken trotzdem statt: mit Arrangements für Streicher von Wolf Kerschek und Musiker*innen der Jungen Norddeutschen Philharmonie. Erstsendung am Sonnabend, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue
Samstag 22:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren