WDR3

WDR 3 Hörspiel

tom peuckertDoberschütz und das kleinste Verbrechen der Welt Von Tom Peuckert Doberschütz: Felix Goeser Petruschka: László I. Kish Larry: John Julian Kellnerin/Ärztin: Ilka Teichmüller Junger Mann: Jonathan Kutzner Vorgesetzter: Bernd Stempel Trautmann: Christian Grashof Polizistin: Jule Böwe Maruschka: Marleen Lohse Regie: Thomas Leutzbach Frank Doberschütz, illegaler Privatdetektiv im Ostberlin der letzten DDR-Jahre, erzählt, wie diese "Nebenbeschäftigung" angefangen hat.
Freitag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Die Ö1 Hörspiel-Gala

andreas jungwirthDie Ö1 Hörspiel-Gala live aus dem ORF RadioKulturhaus. Präsentation: Doris Glaser und Andreas Jungwirth Der Große Sendesaal des Radiokulturhauses bietet den traditionsreichen, festlichen Rahmen für die "Ö1 Hörspiel-Gala". Zur Hörspiel-"Schauspielerin des Jahres" wurde diesmal Vera Borek gewählt, die Laudatio wird der Hörspielregisseur und Komponist Peter Kaizar halten. Ausgezeichnet werden im Rahmen der "Hörspiel-Gala" das vom Ö1 Publikum gewählte "Hörspiel des Jahres", die besten Kurzhörspiele des Wettbewerbs "Track 5"" und jenes Hörspiel, das den "Preis der Kritik" erhält - Kulturjournalisten/innen der "Presse", des "Standard", der "Salzburger Nachrichten" und der "Kleinen Zeitung" vergeben diesen Preis für das ihrer Meinung nach "künstlerisch ansprechendste und anspruchsvollste" Hörspiel des Jahres. Das musikalische Rahmenprogramm gestaltet heuer die Gruppe "Mischwerk" - ein Quartett, das Csárdás, Balkan-Swing, Jodler, Eigenkompositionen und Neuinterpretation von (Wiener) Liedern präsentieren wird. Die Festrede hält der Schriftsteller und Arzt Paulus Hochgatterer. Präsentiert wird die "Ö1 Hörspiel-Gala" von Doris Glaser und Andreas Jungwirth.
Freitag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Hörspiel

Mathias MalzieuPremiere: «Die Mechanik des Herzens» von Mathias Malzieu Edinburgh, 1874. Es ist die kälteste Nacht aller Zeiten. Jack kommt mit einem gefrorenen Herzen zur Welt. Dieses wird an eine Kuckucksuhr angeschlossen und bringt den Jungen zurück ins Leben. Mit schwerwiegenden Konsequenzen: Er darf sich nie verlieben, sonst steht die Mechanik seines Herzens still. Und natürlich verliebt sich Jack unsterblich. In Miss Acacia. Eine kleine Sängerin, deren Stimme Jacks Innerstes zutiefst berührt. Aber dann verschwindet Miss Acacia und niemand weiss wohin. Ausser Joe, der auch in die kleine Sängerin verliebt ist. Ein Wettlauf um die Gunst des Mädchens beginnt. Ein Kreuzzug quer durch Europa nimmt seinen Lauf. Gekämpft wird mit allen Waffen und bis zum Äussersten. Und das alles im Namen der Liebe. Ein Märchen für Erwachsene, die nicht aufgehört haben, an die Liebe zu glauben. Mit: Mario Fuchs (Jack), Matthias Habich (Arthur), Nikola Weisse (Madeleine), Anja Schärer (Miss Acacia), Jirka Zett (Joe), Siegfried Terpoorten (Georges Méliès), Wanda Wylowa (Luna), Peter Kner (Uhrmacher), Dagmar Michels und Max Helfer (Eltern), Karin Berri (Mädchen, Mutter), Max Helfer (Kutscher) Aus dem Französischen von Sonja Finck - Musik: Martin Bezzola - Hörspielfassung: Karin Berri - Tontechnik: Roland Fatzer, Franz Baumann - Regie: Karin Berri - Produktion: SRF 2018 - Dauer: 50"
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

CluesoDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Clueso (1/2) Seit 2001 veröffentlicht Thomas Hübner alias Clueso nun Alben, heute ist er einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands. Für viele andere hat er Lieder mit komponiert, zusammen mit Udo Lindenberg sang er für dessen Unplugged-Album den Song Cello. Sein bislang letztes Album "Neuanfang" schaffte es wieder auf Platz 1 der Albumcharts - und das stellte er auch beim NDR 2 Soundcheck Festival 2017 vor: Wir haben für Sie den Auftritt von Clueso in Göttingen.
Freitag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

On Stage

mike zitoBluesbrüder im Geiste Mike Zito und Albert Castiglia Aufnahme vom 30.9.2017 beim Bluesfestival Lahnstein Am Mikrofon: Tim Schauen Unterschiedliche Herkunft, unterschiedlicher Stil, aber dennoch musikalische Bluesbrüder: Der Gitarrist und Sänger Mike Zito wurde 1970 in St. Louis geboren und spielt Bluesrock texanischer Lesart, in dem Songstrukturen oftmals als Startrampe für Gitarrensoli dienen. Albert Castiglia, 1969 als Sohn einer Kubanerin und eines Italieners in New York geboren, spielt auch viele Gitarrensoli, jedoch verschnörkelter, überraschender, weniger bluestypisch. Doch gerade diese Mischung der beiden Gitarristen zusammen auf einer Bühne garantierte ein ebenso unterhaltsames wie spannendes Programm.
Freitag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Krimi

friedrich christian deliusDas Ultimatum Hörspiel in 2 Teilen von Friedrich Christian Delius Mit: Kornelia Boje, Sonja Deutsch, Ammar Tahboub, Viola Sauer, Ghodshie Raegan, Hubertus Bengsch u. v. a. Regie: Joachim Sonderhoff (Produktion: WDR/HR 1988) Am 18. Oktober 1977 befreite die GSG 9 in Mogadischu die Geiseln in der entführten Lufthansa-Maschine "Landshut". Delius erzählt die Geschichte der Entführung in seinem Hörspiel-Zweiteiler "Das Ultimatum" und "Die Verlängerung" als Politthriller. Eine merkwürdige Spannung überträgt sich in diesem halbdokumentarischen Hörspiel von der Flugzeugstürmung in Mogadischu. Durch den Zusammenschnitt von O-Ton-Material und fiktivem Monolog einer weiblichen Geisel in der entführten Maschine entsteht das Bild einer Zerreißprobe. Beim Versuch, sich irgendwie zu orientieren im Chaos der Ereignisse, der Schmerzen, Erinnerungen und Mutmaßungen, wird die Geisel von Hoffnung und Zweifel hin und hergerissen. Die Lage spitzt sich zu. Gibt es ein Entrinnen? (Teil 2, "Die Verlängerung", Freitag, 2. März, 22.03 Uhr)
Freitag 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

HÖRSPIEL

Mein fremdes Land Von Leyla Rabih und Mohammad Al Attar Mit Atheer Adel, Mehmet Atesçi, Tilo Nest, Leyla Rabih, Urs Fabian Winiger, Sesede Terziyan und Kenda Hmeidan Regie: Anouschka Trocker Produktion: rbb 2018 - Ursendung -
Freitag 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Late Night Concert

Blood SweatBlood Sweat and Tears am Festival Jazznojazz Zürich 2017 «Blood, Sweat Tears» ist DIE Bläser-Rockband schlechthin. Seit fünfzig Jahren gibt es sie, Legionen von Musikern haben mitgespielt, und im Netz findet man rund ein Dutzend «Best of»-Alben. Was heisst: Die Band ist legendär! Und sie pflegt ihre Legende: Konzerte von «Blood, Sweat Tears» sind immer «Best ofs», die Hits der Band, von «Lucretia McEvil» bis «Spinning Wheel» dürfen in keinem Konzert fehlen, und sogar der aktuelle Sänger Bo Bice klingt fast genau gleich wie David Clayton Thomas vor vierzig Jahren. Nostalgie pur also beinahe, wäre da nicht die unbändige Energie, mit der die sieben Musiker jeden Gig füllen. «B,S T» sind auch 2017 ein Erlebnis!
Freitag 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Cosmo

COSMO Live

aziz sahmaouiMariama, Aziz Sahmaoui und University of Gnawa - Beim Finale 2017 sorgten Mariama, Aziz Sahmaoui und die University of Gnawa mit nordafrikanischen Sounds für einen unvergesslichen Jahresausklang. Awa Ly konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht auftreten, stattdessen sprangen Mariama und die Band von Awa Ly spontan ein und traten Finale 2017 kurzerhand gemeinsam auf. Mariama Jalloh wurde 1986 in Sierra Leone geboren, mit einem Jahr zog sie nach Bergisch Gladbach, der Heimat ihrer Mutter. Eigene Stücke schrieb sie bereits mit sechzehn, später war sie dann Teil einer Musicalbesetzung. 2008 begann sie mit der EP "Listen To Mariama" schließlich ihre Solokarriere. Der Gimbrispieler Aziz Sahmaoui ist in Marrakesch geboren, heute lebt er in Paris. In den vergangenen 20 Jahren hat er die nordafrikanische Soundästhetik auf den Kopf gestellt: Zunächst mit der Gimbri, einer dreisaitigen Laute des Maghreb; später als Sänger des pan-maghrebinischen Orchestre National de Barbes und Bandmitglied von Fusionjazzmusiker Joe Zawinul. Mit seinem aktuellen Sextett "University Of Gnawa" liefert Aziz Sahmaoui den derzeit progressivsten Gnawa-Mix. Spirituelle Sufimusik mit westafrikanischen und maghrebinischen Elementen trifft auf Global Pop, Rock und Jazz. Aufgenommen am 31.12.2017 und 01.01.2018 im Gloria Theater in Köln.
Freitag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Zeit-Ton

tyshawn soreyDer US-Drummer Tyshawn Sorey in vier Konzerten des "Jazzfest Berlin". Gestaltung: Reinhard Kager Eigentlich ist es fast eine Beleidigung, Tyshawn Sorey als Jazzdrummer zu bezeichnen. Zu vielfältig, zu variantenreich, zu stark genreübergreifend ist das Spiel des US-amerikanischen Schlagzeugers, der auch klangvoll verschiedenste Perkussionsinstrumente und das Klavier zu spielen versteht. Beim "Jazzfest Berlin", das im vergangenen November unter dem Motto "In all Languages" stand, war Sorey folglich nicht zufällig mit vier verschiedenen Formationen zu Gast: Im Trio mit dem souverän frei improvisierenden Pianisten Cory Smythe und dem Kontrabassisten Chris Tordini, der auch im zweiten Trio Soreys mit der deutsch-polnischen Saxophonistin Angelika Niescier spielte. Schließlich stand ein Duo mit dem Berliner Saxophonisten Gebhard Ullmann einem Großprojekt gegenüber, bei dem ein Ensemble aus Berliner JazzmusikerInnen auch ausnotierte Kompositionen Soreys spielte. Ausschnitte aus diesen Konzerten sind in der heutigen "Zeit-Ton"-Sendung zu hören.
Freitag 23:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Lange Nacht

mallorcaGesichter einer Insel Eine Lange Nacht über Mallorca Von Margot Litten Regie: die Autorin "Wenn du das Paradies ertragen kannst, komm nach Mallorca", schrieb einst die amerikanische Schriftstellerin Gertrude Stein an einen Freund. Millionen sind seitdem jedes Jahr gekommen, vor allem Deutsche. Der Insel tut dieses Liebesverhältnis nicht wirklich gut, zu rücksichtslos ist inzwischen das vermarktet worden, was Mallorcas Charakter und Schönheit ausmacht. Dennoch - das Landesinnere, in dem Dörfer vor sich hindösen und Mohn und Margeriten leuchten, die Steilküste bei Valldemossa, wo Himmel und Meer ineinander fließen, die alten Patrizierhöfe in Palma, ihren Zauber hat die Insel bis heute nicht verloren. Aber es gibt eben auch das andere Gesicht Mallorcas, in das man bei näherer Bekanntschaft blickt und das bisweilen eher bizarre Züge zeigt. Um beide Seiten geht es in dieser ,Langen Nacht", um Schönheit und Schrecken, um die Vergangenheit der Insel und um die Probleme der Gegenwart.
Samstag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren